Matthäus fiebert mit: EHC München will in die DEL

Lothar Matthäus und seine Liliana fiebern mit dem EHC München
+
Lothar Matthäus und seine Liliana fiebern mit dem EHC München

München - Acht Jahre nach dem Umzug der München Barons nach Hamburg steht die bayerische Landeshauptstadt vor der Rückkehr auf die große Eishockey-Bühne. Eine Fußballlegende hat den Aufstieg zur Herzenssache erklärt.

Im Playoff-Finale der 2.Bundesliga kämpft der EHC gegen die Schwenninger Wild Wings um den Aufstieg in die Deutsche Eishockey Liga (DEL). Im ersten Spiel der “Best of five“-Finalserie am Freitag hat der Schwarzwald-Club Heimrecht, am Sonntag stehen sich beide Teams in München gegenüber. “Meine Spieler sind hochkonzentriert. Deshalb bin ich zuversichtlich, dass wir unser großes Ziel erreichen werden“, sagt Münchens Trainer Pat Cortina.

So fiebert Lothar Matthäus mit dem EHC München

So fiebert Lothar Matthäus mit dem EHC München
Prominente Gäste beim EHC München: Lothar Matthäus und seine Liliana drückten den Eishockey-Cracks am Sonntag die Daumen © Fishing4
So fiebert Lothar Matthäus mit dem EHC München
Sie waren sichtlich angetan von der Leistung des EHC © Fishing4
So fiebert Lothar Matthäus mit dem EHC München
So fiebert Lothar Matthäus mit dem EHC München © Fishing4
So fiebert Lothar Matthäus mit dem EHC München
So fiebert Lothar Matthäus mit dem EHC München © Fishing4
So fiebert Lothar Matthäus mit dem EHC München
So fiebert Lothar Matthäus mit dem EHC München © Fishing4
So fiebert Lothar Matthäus mit dem EHC München
So fiebert Lothar Matthäus mit dem EHC München © Fishing4
So fiebert Lothar Matthäus mit dem EHC München
So fiebert Lothar Matthäus mit dem EHC München © Fishing4
So fiebert Lothar Matthäus mit dem EHC München
Nicht nur das Ehepaar Matthäus war gegen Weißwasser anwesend. Auch Skirennfahrerin Susanne Riesch poserte für die Fotografen. © Fishing4
So fiebert Lothar Matthäus mit dem EHC München
So fiebert Lothar Matthäus mit dem EHC München © sampics
So fiebert Lothar Matthäus mit dem EHC München
So fiebert Lothar Matthäus mit dem EHC München © sampics
So fiebert Lothar Matthäus mit dem EHC München
So fiebert Lothar Matthäus mit dem EHC München © sampics
So fiebert Lothar Matthäus mit dem EHC München
Anschließend gab "Loddar" noch ein paar Autogramme. © Fishing4

Obwohl der EHC nach einem Durchhänger zum Ende der Vorrunde den ersten Tabellenplatz an Schwenningen verlor, werden sie als Favorit gehandelt. In den vier Aufeinandertreffen in dieser Saison setzten sie sich mit 8:4 Punkten und 13:8 Toren durch, zudem gewannen sie im Pokal mit 4:1. Nicht zuletzt auf Grund dieser Bilanz und der zuletzt gezeigten Form mit nur einer Niederlage in neun Playoff-Spielen gehen die Münchner optimistisch in die Finalserie.

Die Pläne für einen DEL-Aufstieg haben die Münchner lange in der Schublade. Etwa die Hälfte des Zweitliga-Teams soll mit ins Oberhaus genommen werden, darunter die kanadischen Torjäger Mike Kompon und David Wrigley sowie der fast 41 Jahre alte Publikumsliebling Niklas Hede. Der Etat von 1,8 Millionen Euro soll verdoppelt werden. Zusätzlich würden sofort 800 000 Euro für die DEL-Lizenz fällig.

Für die finanzielle Sicherheit des Clubs sorgt neben Präsident Jürgen Bochanski, einem weltweit tätigen Versicherungsmakler, der sogenannte Bogenhausener Kreis, der aus zwei sich im Hintergrund haltenden millionenschweren Unternehmern besteht. In Gesprächen mit DEL-Boss Gernot Tripcke und der Münchner Olympiapark GmbH klopften Bochanski und Manager Christian Winkler unlängst die infrastrukturellen Rahmenbedingungen ab.

“Das hat nichts mit Überheblichkeit zu tun“, sagt Winkler, “aber wir wollen im Fall der Fälle nicht dastehen und nicht wissen, was wir tun müssen. Vergangenes Jahr wäre die DEL wohl zu früh gekommen, nun aber sind wir bereit“. Im Olympia-Eisstadion müssten einige “Schönheitskorrekturen“ vorgenommen werden, um den Ansprüchen der Profiliga gerecht zu werden. Unter anderem sollen ein neuer Videowürfel eingebaut und der beengte VIP-Raum vergrößert werden. Mittelfristig hofft der EHC auf den mit einem Zuschlag der Winterspiele 2018 verbundenen Neubau einer Multifunktionsarena im Süden des Olympiaparks.

Ihren Zuschauerschnitt konnten die München gegenüber der Vorsaison um etwa 20 Prozent auf gegenwärtig 2422 steigern. Zuletzt weilte mit Fußball-Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus auch ein Edelfan regelmäßig auf der Tribüne. “Mir ist der Verein sehr sympathisch, ich bin zu einem begeisterten Anhänger des EHC geworden“, sagte der 49- Jährige unlängst.

Die große Befürchtung jedoch im Falle eines Aufstieges: Das Münchner Publikum gilt als äußerst anspruchsvoll und würde dem EHC im Falle eines Kellerdaseins in der DEL womöglich schnell die kalte Schulter zeigen.

dpa

Quelle: tz

Auch interessant

Kommentare