NY Rangers vs. Buffalo Sabres

So endete das NHL Winter Classic 2018 

+
2018 Bridgestone NHL Winter Classic - New York Rangers v Buffalo Sabres

Am Neujahrstag 2018 ist es soweit: So sehen Sie die NHL Winter Classic 2018 mit den NY Rangers und den Buffalo Sabres heute live im TV und im Live-Stream.

Update am 1.1.2018: Die New York Rangers gewannen im heimischen Citi Field, dem Stadion der Baseball-Mannschaft New York Mets, gegen die Buffalo Sabres. Nach einem 2:2 über die reguläre Spielzeit entschied J.T. Miller das Winter Classic für die Rangers in der Overtime. Den Spielbericht finden Sie hier

New York - Seit 2008 geht es in der besten Eishockey-Liga der Welt kurz nach dem Jahreswechsel unter Freiluft-Himmel zur Sache, wenn die NHL ein mittlerweile legendäres Winter Classic Match veranstaltet. Am 1. Januar 2018 kommt es zum Jubiläum: Zehn Jahre nach dem ersten Duell treffen am Neujahrstag die Buffalo Sabres und die New York Rangers aufeinander. Schauplatz ist dieses Mal das Citi Field in New York, sonst als Heimspielstätte des Baseball-Klubs New York Mets bekannt.

Für Teams aus Buffalo und New York ist es jeweils die zweite Teilnahme an einem Winter Classic Game der NHL: 2008 waren die Buffalo Sabres Gastgeber bei der Premiere gegen Pittsburgh - vor über 70.000 Anhängern setzte es eine knappe 1:2-Niederlage. Die NY Rangers bekamen 2012 die Ehre einer Teilnahme am Freiluft-Spektakel und behielten auswärts bei den Philadelphia Flyers mit 3:2 die Oberhand. Obwohl das Spiel im „Big Apple“ stattfindent, haben bei der 2018er-Auflage die Buffalo Sabres, der Klub aus der zweitgrößten Stadt des US-Staates New York, Heimrecht.

NHL Winter Classic 2018: Der Reiz der Freiluftspiele

Das Winter Classic der NHL ist nicht mehr das einzige NHL-Match ohne Hallendach: Am 16. Dezember fand bereits das NHL 100 Classic in Ottawa statt, vor über 30.000 Zuschauern setzten sich die Senators gegen den kanadischen Rivalen Montreal Canadiens durch. Nach dem NHL Winter Classic 2018 am kommenden Montag, den 1. Januar gibt es noch ein weiteres Open-Air-Event, das sich die Fans rot im Kalender anstreichen: Am 3. März steigt in Washington die Begegnung der ebenfalls jährlich stattfindenden Stadium Series - diesmal zwischen den Capitals und den Toronto Maple Leafs im Navy–Marine Corps Memorial Stadium, Heimat des College-Football-Teams der United States Naval Academy.

Es gibt gute Gründe, warum NHL-Freiluft-Spektakel bei den Fans beliebt sind:

  • Höhere Zuschauer-Kapazität 

Wenn die NHL zu Open-Air-Partien bittet, bilden die größten Arenen Nordamerikas den Schauplatz: 2014 gelang im Spiel zwischen Detroit und Toronto im Michigan Stadium eine Rekordkulisse von 105.491 Anhängern

  • Event-Charakter 

Live-Musik, Feuerwerke, Lichteffekte und feierliche Zeremonien heben den besonderen Charakter des Freiluft-Spektakels zusätzlich hervor

  • Besondere NHL Winter Classic Jerseys 

Die Teams absolvieren das Winter Classic mit speziellen Trikots im Vintage-Look, auch Trainer und Offizielle tragen dem Anlass gebührende Heritage-Outfits - oft College-Jacken im speziellen Design. Außerdem glänzen manche Akteure auf dem Eis angesichts der teilweise extremen Minus-Grade mit Wollmützen über dem Helm.

  • Reise in die Vergangenheit

Viele Eishockey-Spieler fühlen sich an ihre Kindheit erinnert, als sie bei extremen Witterungen auf zugefrorenen Seen und anderen Gewässern zum ersten Mal auf Puckjagd gegangen sind

Eine Teilnahme an den NHL-Winter-Classic-Spielen ist für die teilnehmenden Teams übrigens nicht selten ein gutes Omen für den weiteren Verlauf der Saison: Bereits vier Teilnehmer schafften es in der gleichen Saison in das Stanley-Cup-Finale: Pittsburgh 2008, Detroit 2009, Philadelphia 2010 und Chicago 2015. Den Henkelpott konnten letztlich allerdings von diesen Klubs nur die Blackhawks aus der „Windy City“ gewinnen.

NHL Winter Classic 2018 heute live im TV auf SPORT1 US

Auch wenn es im Rahmen der Berichterstattung auf Sport1 möglich wäre: Eishockey-Fans können das Bridgestone NHL Winter Classic zwischen Buffalo und den NY Rangers nicht im Free-TV live genießen. Doch der Pay-TV-Ableger SPORT1 US gehört bei vielen US-Sport-Fans ohnehin zur Grundversorgung, hier läuft die Übertragung aus dem Citi Field von New York. Los geht es mit der Übertragung aufgrund der Zeitverschiebung in Deutschland am Montag, den 1. Januar ab 19.30 Uhr.

Seit Anfang Dezember ist die Verbreitung von SPORT1 US HD über waipu.tv in Deutschland, Österreich und der Schweiz möglich. Diese Möglichkeit ergänzt das bereits bewährte Angebot auf den Pay-TV-Optionen von Vodafone, Unitymedia, Deutscher Telekom, UPC Austria, A1 Telekom, upc cablecom, Zattoo, PŸUR, Magine TV, Quickline, Thurcom und Netplus. Auf diesen Plattformen wird der Sender in SD und/oder HD in den entsprechenden Programmpaketen angeboten. Außerdem lässt sich SPORT1 US auch per TV-Streaming einzeln oder zusammen mit SPORT1+ im „All-In-One-Paket“ auf SPORT1.de buchen (siehe folgenden Abschnitt).

Riesige Arenen, Event-Charakter und eine Reise in die Vergangenheit: Open-Air-Spiele stellen für NHL-Cracks und -Anhänger ein Highlight dar.

Buffalo vs. NY Rangers: NHL Winter Classic 2018 heute im Live-Stream

Neben dem TV-Streaming bei SPORT1 US lässt sich das Highlight NHL Winter Classic am Neujahrstag der USA zwischen den Buffalo Sabres und den NY Rangers auch auf PC, Laptop/Notebook oder Tablet verfolgen. Einen Live-Stream im Internet gibt es von dem Duell bei SPORT1 US: Dort wird das Eishockey-Event am 1. Januar ab 19.30 Uhr (MEZ) live übertragen. Die Voraussetzung: Ein SPORT1 US Paket im Jahresabo für 10 Euro pro Monat zulegen – der erste Monat des Angebotes ist kostenlos. Hier kann das Paket bestellt werden. Eine Alternative gibt es auf NHL.tv: Hier kann man einen „Game Pass“ für ein ganzes Jahr buchen. Für dieses Paket sind normalerweise 120 US-Dollar fällig, derzeit läuft allerdings eine Aktion mit lediglich knapp 100 Dollar. Alternativ gibt es einen Monatspass in Höhe von 20 Dollar zu erwerben. 

NHL Winter Classic 2018: Die bisherigen Begegnungen

Jahr

Spielstätte

Begegnung

Ergebnis

2008

Orchard Park, New York

Buffalo Sabres - Pittsburgh Penguins

1:2 (SO)

2009

Chicago, Illinois

Chicago Blackhawks - Detroit Red Wings

4:6

2010

Boston, Massachusetts

Boston Bruins - Philadelphia Flyers

2:1 (OT)

2011

Pittsburgh, Pennsylvania

Pittsburgh Penguins - Washington Capitals

1:3 

2012

Philadelphia, Pennsylvania

Philadelphia Flyers - New York Rangers

2:3

2013

Ann Arbor, Michigan

Detroit Red Wings - Toronto Maple Leafs

ausgefallen wegen Lockout

2014

Ann Arbor, Michigan

Detroit Red Wings - Toronto Maple Leafs

2:3 (SO)

2015

Washington, D.C.

Washington Capitals - Chicago Blackhawks

3:2

2016

Foxborough, Massachusetts

Boston Bruins - Montreal Canadiens

1:5

2017

St. Louis, Missouri

St. Louis Blues - Chicago Blackhawks

4:1

PF

Quelle: tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Drei Sterne und 3D-Optik: So sieht das neue EHC-Trikot 2018/19 aus
Drei Sterne und 3D-Optik: So sieht das neue EHC-Trikot 2018/19 aus

Kommentare