Gut in Form

Die Playoff-Formel des EHC: Gut, gesund, glücklich

+
Finne Mika Noronen  ist im Tor beim EHC München ein cooler Reimer-Vertreter.

München - Der EHC München ist von der direkten Viertelfinal-Qualifikation noch ein Stück entfernt. Immerhin: Finne Noronen ist im Tor ein cooler Reimer-Vertreter.

Man kann sich nur wundern, was Pierre Pagé so alles schafft. Am Freitag zum Beispiel: Da hatte der Trainer sein Team des EHC München auf das DEL-Spiel gegen Mannheim (Beginn: 19.30 Uhr) vorzubereiten – dennoch fand er Zeit und Muße, sich die olympischen Halbfinals (13 Uhr und 18 Uhr) anzuschauen und sich eine Meinung zu ihnen zu bilden. Und am Sonntag, als man um 17.45 Uhr gegen die Kölner Haie antrat, hatte er das Endspiel von Sotschi (zwei Stunden zuvor zu Ende gegangen) analysiert: „Kanada hat sein bestes Spiel des Turniers zum Schluss gemacht.“ So wünscht er sich das auch für den EHC München: die letzte Partie der Saison gewinnen, Meister werden.

Ein Traum – und weit entfernt. Denn so wie es aussieht, wird der EHC München erst einmal in die Pre-Playoffs. Platz sechs, der einen direkt in die Viertelfinals bringt, droht der EHC zu verpassen, er hat bei nur noch drei Vorrunden-Spielen vier Punkte Rückstand. Die Form allerdings ist gut: Die Münchner haben nacheinander Nürnberg, Mannheim und Berlin besiegt, entweder in der Verlängerung oder im Penaltyschießen. Doch dabei sind auch Punkte liegengeblieben. Pierre Pagé rechnet für sich diese Partien doppelt, daher: „Es hätten 18 Punkte sein können – es sind 12 geworden.“ Wenigstens: „Wir lernen zu gewinnen.“

Bilder: EHC ringt die Ice Tigers nieder

Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures
Der EHC RB München hat in einem packenden Derby die Nürnberg Ice Tigers mit 6:5 nach Penaltyschießen besiegt. Sehen Sie hier die Bilder des Spiels. © GEPA Pictures

Über die DEL sagt der Münchner Coach: „Sie ist ausgeglichen – das sind gute Nachrichten. Die schlechten: Sie ist ausgeglichen.“ Heißt, es kann alles passieren, im Guten wie im Schlechten. „Für die Playoffs muss man gut, gesund und glücklich sein“, so Pagé, „aber man kann nur zwei dieser Dinge kontrollieren“. Was man allenfalls tun kann: Verletzungen vorbeugen, indem man sich einen großen Kader zulegt.

Beim EHC hat es Jochen Reimer erwischt, den Stammtorhüter, die letzten drei Spiele hat er verpasst. Er ist verletzt, eine genaue Diagnose gibt es nicht. Je näher die entscheidende Saisonphase rückt, desto weniger gibt man preis. „Am Dienstag“, sagt Pagé, „kann Jochen vielleicht wieder trainieren“.

Aber der EHC hat ja kürzlich aufgerüstet. Der Finne Mika Noronen, 34, bekam die letzte Ausländerlizenz, er absolvierte die drei Partien ohne Reimer. Noronen hielt, wie man das von einem Nordlicht wie ihm erwartet: kühl. Er ist als Typ unaufgeregt. Als er am Samstagnachmittag das Bronzespiel bei Olympia, seine Finnen gegen die USA, im Fernseher verfolgte, „bin ich eingeschlafen“, bekennt er. „Als ich aufwachte, hatten sie die Medaillen schon um den Hals.“

Von Günter Klein

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare