Besuch aus Moskau

RB-Nachwuchsteam gastiert im Eisstadion

+
Red-Bull-Nachwuchsstar Jan Polata in Aktion

München - Am Freitag und am Samstag gastiert das RB-Nachwuchsteam aus der russischen MHL erstmals in der Olympia-Eishalle. Gegner ist Atlant Mytischi aus der Gegend von Moskau.

Nischni-Nowgorod hat Mika Noronen, Neuzugang des EHC, nicht in guter Erinnerung. In seinem Jahr in der russischen Stadt lernte er die „Baza“ kennen. Das ist die Einkasernierung des Teams vor Heimspielen in einer alten Militärbasis. Dagegen wirkt die Drohung von EHC-Coach Pierre Pagé, das Team im Hotel zwangseinzuquartieren, wie eine Einladung zur Kur. Die Baza, ein Relikt aus UdSSR-Zeiten, wird bis heute von einigen russischen Klubs betrieben. Sonst aber hat sich das russische Eishockey mit viel Geld ans US-Vorbild angelehnt. Die KHL gilt, nach der NHL, als beste Liga der Welt und betreibt eine Expansionspolitik. Angeblich sei auch ein deutsches Team interessiert.

Irgendwann auch das Richtige für den EHC? Red Bull antwortet, dass sich am Anspruch, „in der DEL eine entscheidende Rolle zu spielen auch in der nächsten Saison nichts ändern“ werde. Aber: Das Farmteam spielt schon in der russischen Juniorenliga MHL! Am Freitag und am Samstag (17 Uhr) gastiert das RB-Team erstmals in der Olympia-Eishalle. Gegner ist Atlant Mytischi aus der Gegend von Moskau.

Das RB-Team rangiert im Mittelfeld, fast alle Spieler standen bei weniger eigenen Toren als bei Gegentreffern auf dem Eis. Das Zwischenfazit von Junioren-Coach Derek Mayer: „Viele Spieler haben sich weiterentwickelt. Was es etwas schwierig macht, sind die vielen Wechsel der Spieler zwischen den Nachwuchs­teams.“ Auch das Verletzungspech schlug zu – und durch die Auswärtsreisen (teils nach Fernost) mit vielen Spielen in wenigen Tagen, „leidet die sportliche Performance hin und wieder“.

Doch bei RB loben sie die Liga als „eine der besten U21-Ligen der Welt.“ Auch wenn der EHC wegen Wechsellimits nur begrenzt vom MHL-Team profitiert, wird das kostspielige Projekt auch 2014/15 fortgesetzt. Der Anführer, Jan Polata, wurde übrigens zum MHL Allstar-Spiel eingeladen. In Nischni-Nowgorod.

wim

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Halb Demokratie, halb Befehl: Wer wird Kapitän des EHC München?
Halb Demokratie, halb Befehl: Wer wird Kapitän des EHC München?

Kommentare