Keeper glücklichster Fan der Welt

Völlig kurios!  NHL-Klub setzen Dauerkartenbesitzer auf die Bank

+
Die St. Loius Blues griffen gegen die Dallas Stars zu ungewöhnlichen Mitteln.

Die St. Louis Blues aus der Eishockey-Profiliga NHL haben in einer Notsituation Dauerkartenbesitzer Tyler Stewart zum glücklichsten Fan der Stadt gemacht.

St.-Louis - Nachdem sich Carter Hutton im Vormittagstraining eine Verletzung zugezogen hatte, fehlte den Blues vor dem Spiel gegen die Dallas Stars (3:0) ein Ersatztorhüter. Stewart bekam kurzerhand einen Vertrag, wurde in ein Blues-Dress gesteckt und absolvierte das Aufwärmen. 

Bis Mitte des ersten Drittels saß der 25-Jährige auch auf der Ersatzbank, dann kam Ville Husso vom Farmteam San Antonio Rampage in die Halle und löste den früheren College-Goalie ab. Stewart war den Blues bekannt, da er in verschiedenen Funktionen für die Franchise gearbeitet hat.

Lesen Sie dazu auch: Owetschkin zu Olympia - Russen sollen „antreten und ihr Bestes geben“

Lesen Sie dazu auch: NHL - Grubauer gewinnt mit Washington gegen San Jose

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Drei Scorer-Punkte: Draisaitl glänzt bei Kantersieg seiner Oilers 
Drei Scorer-Punkte: Draisaitl glänzt bei Kantersieg seiner Oilers 
EHC schreibt Eishockey-Geschichte - Halbfinal-Frage: Wer ist die Nummer eins im Konzern?
EHC schreibt Eishockey-Geschichte - Halbfinal-Frage: Wer ist die Nummer eins im Konzern?
Frank Mauer im Interview: Diese Aufgabe wartet daheim auf den EHC-Stürmer
Frank Mauer im Interview: Diese Aufgabe wartet daheim auf den EHC-Stürmer
Wahnsinn, Red Bulls: Der EHC spielt sich ins CHL-Halbfinale!
Wahnsinn, Red Bulls: Der EHC spielt sich ins CHL-Halbfinale!

Kommentare