DEB will sich mit Suche von Krupp-Nachfolger Zeit lassen

+
Noch-Bundestrainer Uwe Krupp wechselt nach der WM im kommenden Mai als Generalmanager zu den Kölner Haien.

München - Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) will sich mit der Suche nach einem Nachfolger für den scheidenden Bundestrainer Uwe Krupp Zeit lassen.

Lesen Sie dazu:

Bundestrainer Krupp wechselt zu den Haien

“Da ist keine Eile geboten“, sagte Generalsekretär Franz Reindl am Montag der Nachrichtenagentur dpa. Zunächst solle ein Anforderungsprofil erstellt werden. “Wir brauchen aus meiner Sicht einen deutschen Trainer mit Erfahrung, der sich in der Liga und der Nachwuchsarbeit auskennt“, sagte Reindl. Zu möglichen Kandidaten wie Krupps Assistenten Harold Kreis, der derzeit auch die Adler Mannheim betreut, wollte Reindl sich nicht äußern. Krupp wechselt nach der WM im kommenden Mai als Generalmanager zu den Kölner Haien.

So wild feiern die kanadischen Eishockey-Königinnen

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare