Lage weiter unklar

Keinen Ersatz für Lewandowski? Bayern-Patron Hoeneß spricht Klartext - „Habt ihr sie noch alle?“

  • Patrick Mayer
    VonPatrick Mayer
    schließen

Die Zukunft von Robert Lewandowski ist das Thema beim FC Bayern München. Jetzt äußert sich auch Uli Hoeneß zu der Personalie. Und zum Werben des FC Barcelona.

München - Bleibt Robert Lewandowski beim FC Bayern oder verlässt der polnische Superstürmer nach acht Jahren die Säbener Straße in München? Das ist die Frage aller Fragen rund um den deutschen Bundesliga-Rekordmeister. Dieser will den polnischen Superstürmer unbedingt über den Sommer hinaus halten.

Jetzt hat sich auch FCB-Ehrenpräsident Uli Hoeneß geäußert - und einmal mehr Klartext gesprochen. „Wir haben bislang offensichtlich keinen (Nachfolger, d. Red.) gefunden, deswegen ist unsere Meinung klar“, sagte Hoeneß im Gespräch mit RTL/n-tv: „Wenn er bleibt, gut spielt und sich weiterhin in Deutschland super wohlfühlt mit seiner Familie, vielleicht wird er im Januar kommen und sagen: ‚Boah, mir gefällt es so gut hier, vielleicht bleibe ich noch zwei, drei Jahre.‘“

Verlässt Robert Lewandowski den FC Bayern? Uli Hoeneß spricht Klartext

Damit nicht genug. Hoeneß teilte auch gegen den FC Barcelona aus, der angeblich um den 33-jährigen Stürmer wirbt. „Die wollen Lewandowski angeblich haben, waren vor einem halben Jahr noch mit 1,3 Milliarden Euro verschuldet. Das müssen Künstler sein, in Deutschland wärst du damit längst insolvent!“, meinte Hoeneß: „1,3 Milliarden in den Miesen, ständig den Insolvenzrichter vor der Tür und dann macht ihr dem FC-Bayern-Spieler ein Angebot in X-Millionen-Höhe, da müsstet ihr mal sagen: Habt ihr sie noch alle?“

Die Debatte wird hitziger. Zuvor hatte Lewandowskis Berater Pini Zahavi die Bayern scharf kritisiert. Es gehe „niemandem ums Geld“, meinte er, „weder Robert noch mir. Er fühlt sich seit Monaten von den Verantwortlichen nicht respektiert, das ist die Wahrheit. Der FC Bayern hat nicht den Spieler Lewandowski verloren, sondern den Menschen Robert.“ 

Ehrenpräsident des FC Bayern: Uli Hoeneß.

Transfer von Robert Lewandowski? FC Bayern München bezieht Stellung

Auf Nachfrage der tz erklärten die Bayern nun: „Zum laufenden Vertrag des FC Bayern München mit Robert Lewandowski hat der FC Bayern bereits wiederholt Stellung genommen. Auch zur Frage, ob der FC Bayern Robert Lewandowski bzw. seinem Management ein Angebot zur Vertragsverlängerung gemacht hat, hat der FC Bayern wiederholt Stellung genommen. Robert Lewandowski ist einer der ganz großen Spieler in der Geschichte des FC Bayern. Herbert Hainer, Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic haben wiederholt auch öffentlich zum Ausdruck gebracht, wie sehr der FC Bayern Robert schätzt und welche Bedeutung er für die Mannschaft des FC Bayern hat. Zu Schilderungen vertraulicher Treffen und zu Behauptungen über vertrauliche Gespräche wird sich der FC Bayern nicht äußern.“ Die Personalie bleibt spannend. (pm)

Rubriklistenbild: © IMAGO / Future Image

Meistgelesene Artikel

Nach Eklat beim FC Bayern: Bosse laden Fans zum Gespräch ein
FC Bayern
Nach Eklat beim FC Bayern: Bosse laden Fans zum Gespräch ein
Nach Eklat beim FC Bayern: Bosse laden Fans zum Gespräch ein
Ex-Berater packt aus! Benzema als Grund für Lewandowski-Abgang?
FC Bayern
Ex-Berater packt aus! Benzema als Grund für Lewandowski-Abgang?
Ex-Berater packt aus! Benzema als Grund für Lewandowski-Abgang?
Treffer-Flaute: Müller seit 1038 Minuten ohne Tor
FC Bayern
Treffer-Flaute: Müller seit 1038 Minuten ohne Tor
Treffer-Flaute: Müller seit 1038 Minuten ohne Tor
Neues Lewandowski-Angebot: Wird der FC Bayern jetzt schwach?
FC Bayern
Neues Lewandowski-Angebot: Wird der FC Bayern jetzt schwach?
Neues Lewandowski-Angebot: Wird der FC Bayern jetzt schwach?

Kommentare