Heute Audi Cup gegen den FC Sao Paulo

Elber prüft die Samba-Bomber im tz-Check

+
Sao Paulos Luis Fabiano (r.) spielte jahrelang in Spanien beim FC Sevilla.

München - Auf geht’s zum nächsten Titelchen! Bevor der FC Bayern morgen Abend zum dritten Mal um den Audi Cup spielen darf, muss er heute im Halbfinale erst einmal die Brasis aus São Paulo aus dem Weg räumen.

Auf geht’s zum nächsten Titelchen! Bevor der FC Bayern morgen Abend zum dritten Mal um den Audi Cup spielen darf, muss er heute im Halbfinale erst einmal (20.30 Uhr, RTL) die Brasis aus São Paulo aus dem Weg räumen. Der Verein aus Südamerika ist die große Unbekannte beim Kurz-Turnier, die zwei übrigen Teilnehmer Manchester City und AC Mailand sind weitaus bekannter. Doch wer spielt da eigentlich heute Abend gegen Peps Super-Elf?

Die tz hat den Check gemacht und nimmt gemeinsam mit Giovane Elber die Samba-Bomber unter die Lupe!

„Der FC São Paulo hat eigentlich eine der besten Mannschaften Brasiliens, der Verein war vor ein paar Jahren sogar noch Meister“, sagt der ehemalige Stürmerstar des FC Bayern. „Im Moment allerdings hat die Mannschaft einen Hänger in der Meisterschaft, sie ist schon seit zwölf Spielen ohne Sieg, es gab fast nur Niederlagen! Ich sage: Das wird ein einfaches Spiel für den FC Bayern!“

Da liegt heute also nur ein kleiner Stolperstein im Weg, ein echter Brocken wartet erst morgen! Dennoch sollten die Bayern das Spiel nicht leicht nehmen, sonst droht die böse Überraschung: Der FCB ist noch in der Vorbereitung, São Paulo schon voll im Saft. Ist das nicht ein klarer Vorteil für die Brasilianer? „Das stimmt natürlich, Sao Paulo ist einen Schritt weiter. Und ich kann sagen, dass man den Audi Cup auf brasilianischer Seite sehr ernst nimmt! Die Spieler wollen sich international präsentieren!“, erklärt Giovane Elber. „Da will sich niemand blamieren gegen den FC Bayern. Eine Klatsche wäre fatal, schließlich hat dieser Verein einen großen Namen hier in Brasilien.“

"Aufgeprallt in der Wirklichkeit" - Pressestimmen zur Supercup-Pleite

spox.com © Screenshot
sportschau.de © Screenshot
eurosport © Screenshot
sport1.de © Screenshot
taz.de © Screenshot
welt.de © Screenshot
express.de © Screenshot
focus.de © Screenshot
spiegel.de © Screenshot
kicker.de © Screenshot
zeit.de © Screenshot
sueddeutsche.de © Screenshot
Berliner Kurier © Screenshot
bundesliga.de © Screenshot
bild.de © Screenshot
faz.net © Screenshot
sport.de © Screenshot

Der Einsatz ist also da, Bayern darf sich nicht überrumpeln lassen. Doch wer sind die Kandidaten auf Seiten der Brasilianer, die dem Gastgeber Schwierigkeiten bereiten könnten? „Besonders aufpassen sollte Bayern auf die Freistöße von Rogério Ceni – dem Torwart! Und das ist kein Scherz! Er hat so schon über 100 Tore geschossen für São Paulo, er ist unheimlich gefährlich in diesen Situationen. Ceni ist außerdem erster Elfmeterschütze in der Mannschaft.“ Ein treffsicherer Torwart, das dürfte dem deutschen Rekordmeister tatsächlich neu sein. Den Stürmerstar dagegen sollten Boateng, Lahm und Co. kennen: Luìs Fabiano. Er spielte schon beim FC Porto und in Sevilla, Ex-Stürmer Elber sagt: „Er ist ein erfahrener Spieler, er kennt die europäische Spielweise! Auf ihn gilt es zu achten. Und dann hat man noch Jadson im Mittelfeld. Er hat bei Schachtjor Donezk gespielt, hat also auch Erfahrung in der Champions League gesammelt. nicht zu vergessen Denílson, der schon bei Arsenal gespielt hat.“

Das sind die Stützen im Team, das fast nur aus Brasilianern besteht. Der Bekannsteste im Übrigen, Lucio, ist nicht dabei. Er wurde aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader gestrichen.

mic

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Manuel Neuer lässt in der FC-Bayern-Kabine die Bombe platzen - Ehe-Aus mit Nina?
Manuel Neuer lässt in der FC-Bayern-Kabine die Bombe platzen - Ehe-Aus mit Nina?
Nübel-Wechsel zum FC Bayern: Schalke-Boss spricht klare Worte
Nübel-Wechsel zum FC Bayern: Schalke-Boss spricht klare Worte
Kurioser Moment live im TV: Oliver Kahn bekommt Frage gestellt - doch dann lachen alle
Kurioser Moment live im TV: Oliver Kahn bekommt Frage gestellt - doch dann lachen alle
Blitz-Transfer für den FC Bayern: Interesse an PSG-Star? Vertrags-Detail spricht für Verpflichtung
Blitz-Transfer für den FC Bayern: Interesse an PSG-Star? Vertrags-Detail spricht für Verpflichtung

Kommentare