Bayern 2 gegen Haching: Erstes Münchner Derby der Saison

Hoeneß gibt klares Ziel vor: „Wollen  die Stadtmeisterschaft gewinnen“

+
Sebastian Hoeneß ist heiß auf das Stadtduell gegen die SpVgg Unterhaching

Am siebten Spieltag der 3. Liga kommt es zum ersten Duell in der bayerischen Landeshauptstadt: Die Reserve der Bayern empfängt die SpVgg Unterhaching.

Wenn am Samstag die Bayern Amateure auf die SpVgg Unterhaching treffen, muss für Brisanz nicht extra gesorgt werden, wie die Statements der beiden Trainer im Vorfeld deutlich machen: „Das Spiel hat einen besonderen Reiz, viele Spieler kennen sich untereinander“, freut sich Hoeneß. Auch für eine Kampfansage ist sich der Neffe des bald scheidenden Bayern-Präsidenten nicht zu schade: „Wir wollen die Stadtmeisterschaft gewinnen!“ 

„Es wird natürlich hochbrisant, weil es ein Derby ist“, bekräftigt Haching-Coach Claus Schromm vor dem Kracher im Grünwalder Stadion. Nicht nur wegen der lokalen Nähe hat das Spiel einen besonderen Charakter. Viele Haching-Profis haben eine Bayern-Vergangenheit, auch bei der Reserve des Rekordmeisters kicken mit Nicolas Feldhahn und Maximilian Welzmüller zwei Ex-Hachinger.

Hoeneß: „Wir haben zwei Punkte zu wenig auf dem Konto“

Während die Spielvereinigung mit dem Saisonstart zufrieden sein kann, liegt die Hoeneß-Elf mit sieben Punkten nur zwei Punkte vor den Abstiegsrängen. „Wir haben definitiv zwei Punkte zu wenig auf dem Konto“, sagt Hoeneß. „Wir müssen uns schon ankreiden, dass wir gegen Chemnitz Punkte haben liegen lassen.“ 

Die Fans können auf ein attraktives Spiel hoffen, denn beide Teams gelten als besonders spielstark. Beide Trainer singen Lobeshymnen auf ihren Gegner: „Haching ist eine Mannschaft, die Fußball spielen möchte. Sie sind Jungs mit guter Moral, ich glaube nicht, dass sie sich von der Niederlage beeinflussen lassen“, so Hoeneß. Vergangene Woche mussten die Hachinger gegen den Halleschen FC die erste Saisonniederlage einstecken. „Wir wissen um ihre Stärke, wenn sie den Ball haben, sind sie unglaublich variabel“, sagt Schromm über die junge Bayern-Elf. 

Kein Bruderduell der Familie Welzmüller

Das letzte Aufeinandertreffen gab es im November 2016 in der Regionalliga Bayern, Unterhaching siegte mit 2:1. Zum Welzmüllerschen Bruderduell wird es nach nicht kommen - Hachings Josef Welzmüller ist im Gegensatz zu seinem Bruder Maximilian noch nicht einsatzfähig.

Mit einem Sieg über Haching haben die Bayern Amateure laut Trainer Hoeneß die Möglichkeit, „aus dem Saisonstart noch einen Positiven zu machen“. Die SpVgg Unterhaching dagegen will den Anschluss zur Tabellenspitze nicht verlieren.

Anpfiff im Grünwalder Stadion ist um 14 Uhr. 

Auch interessant

Meistgelesen

Die Bayern nach der Niederlage auf der Wiesn
Die Bayern nach der Niederlage auf der Wiesn
Salihamidzics „Zukunfts-Elf“ - so plant der FC Bayern die Mannschaft von morgen   
Salihamidzics „Zukunfts-Elf“ - so plant der FC Bayern die Mannschaft von morgen   
Thomas Müller: Erstes Statement nach angeblichem Wechselwunsch
Thomas Müller: Erstes Statement nach angeblichem Wechselwunsch
FC Bayern: Philippe Coutinho plappert Kabinen-Interna aus - ob das so abgesprochen war? 
FC Bayern: Philippe Coutinho plappert Kabinen-Interna aus - ob das so abgesprochen war? 

Kommentare