1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. FC Bayern

Kovac: „Dann sind wir nicht zu schlagen ...“ - aber zwei Stars drohen auszufallen

Erstellt:

Kommentare

Auf welche Spieler muss Bayern-Trainer Niko Kovac gegen Hertha BSC Berlin verzichten?
Auf welche Spieler muss Bayern-Trainer Niko Kovac gegen Hertha BSC Berlin verzichten? © dpa / Sven Hoppe

Für die Bayern geht es in der Bundesliga gegen Hertha BSC. Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel verriet Trainer Kovac, auf wen er womöglich verzichten muss.

München - Vor dem Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin (Samstag, 15.30 Uhr) hat Bayern-Trainer Niko Kovac eine Pressekonferenz abgehalten. Der Trainer sagte, dass Mats Hummels und Leon Goretzka gegen die Hauptstädter ausfallen könnten. 

FC Bayern München: Hummels und Goretzka drohen auszufallen

Mats Hummels ist erkältet.
Mats Hummels ist erkältet. © dpa / Sven Hoppe

Hummels musste das Donnerstagstraining wegen einer Erkältung ausfallen lassen. Goretzka hatte bereits im Champions-League-Kracher gegen den FC Liverpool passen müssen. Der Grund: Eine Reizung im Sprunggelenk. Zwar fühle sich Goretzka besser. Ob es jedoch für einen Einsatz reicht, sei fraglich, so Kovac.  

Definitiv ausfallen fehlen werden dem FC Bayern München die Langzeitverletzten Arjen Robben und Corentin Tolisso. Vor dem Hertha-Spiel meldete sich Jerome Boateng zum Training zurück. Der Innenverteidiger musste wegen eines Magen-Darm-Virus‘ passen

Bayern-Trainer Niko Kovac: „In der Bundesliga eigentlich nicht zu schlagen“

Leon Goretzka (links) musste gegen Liverpool passen.
Leon Goretzka (links) musste gegen Liverpool passen. © dpa / Uwe Anspach

Auf der Pressekonferenz vor dem Hertha-Spiel gab Bayern-Trainer Kovac die Marschroute für das Spiel in der Allianz Arena vor. Er sagte: „Wir müssen in der Bundesliga jetzt nochmal nachlegen. Wir müssen das Spiel gewinnen, um unsere Chancen zu wahren.“ Schwung will der 47-Jährige aus dem 0:0 im Champions-League-Spiel gegen den FC Liverpool mitnehmen. Da überzeugte der deutsche Rekordmeister vor allem in der Defensive. Kovac: „Wenn wir das in der Bundesliga machen, sind wir in der Bundesliga eigentlich nicht zu schlagen, nicht zu stoppen.“

Lesen Sie auch Nach Zeitspiel-Trick legt Bayern-Trainer Kovac nach

Matthias Hoffmann

Auch interessant

Kommentare