Bayern-Keeper im Interview

Neuer: "Ich würde es nicht ablehnen"

+
Bayern-Keeper Manuel Neuer

München - Manuel Neuer spricht im Exklusiv-Interview mit dem Münchner Merkur über seine Zukunft beim FC Bayern, die Änderungen, die Pep Guardiola auch für ihn mitgebracht hat und die mögliche Neid-Debatte im Luxus-Kader.

Dazu sagt der frischgebackene Welttorhüter des Jahres 2013: "Das haben wir zu 100 Prozent im Griff. Einen Neidfaktor gibt es überhaupt nicht." Die Mannschaft arbeite konzentriert daran, die Vorgaben des neuen Trainers immer besser umzusetzen. "Er hat uns das 1x1 beigebracht, jetzt fangen wir langsam mit dem Multiplizieren an."

Selbst für ihn habe sich unter dem Katalanen einiges geändert, neulich trainierte er sogar am Kopfballpendel - und heimste Lob von Co-Trainer Herrmann Gerland ein. Einen Vereinswechsel schloss der 27-Jährige, der noch bis 2016 gebunden ist, aus: Auf die Frage, ob Manuel Neuer für immer für den FC Bayern spielen wollen würde, sagte er: "Das wäre schön. Es gibt keinen Grund, zu gehen. Wenn man nicht mehr in der besten Mannschaft der Welt spielen möchte, wäre das komisch."

Irgendwann würde ihn die Kapitänsbinde reizen: " Ich finde es besser, wenn ein Feldspieler den Job übernimmt. Aber ich würde es nicht ablehnen, wenn der Trainer oder die Mannschaft das wollen würden.

Das große Exklusiv-Interview mit Bayern-Keeper Manuel Neuer finden Sie am Samstag ab acht Uhr in voller Länge auf merkur-online!

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer überragend: Bilder zum Spiel und Noten der FCB-Stars
Neuer überragend: Bilder zum Spiel und Noten der FCB-Stars
Lewandowski und Real Madrid: So oft sollen die „Königlichen“ die Berater des Bayern-Torjägers getroffen haben
Lewandowski und Real Madrid: So oft sollen die „Königlichen“ die Berater des Bayern-Torjägers getroffen haben
Torhüter-Streit beim DFB? Neuer reagiert mit deutlichen Worten auf ter Stegens Ansagen
Torhüter-Streit beim DFB? Neuer reagiert mit deutlichen Worten auf ter Stegens Ansagen
Jerome Boateng: Irrer Vorschlag! Wäre er fast bei diesem Bundesliga-Konkurrenten gelandet?
Jerome Boateng: Irrer Vorschlag! Wäre er fast bei diesem Bundesliga-Konkurrenten gelandet?

Kommentare