Bayern-"Opfer" Neapel ärgert Juve

+
Marek Hamsik (am Boden) erzielt das 1:0 für Neapel

Neapel - Der SSC Neapel, der mit dem FC Bayern eine Champions-League-Gruppe teilt, hat in der Serie A Juventus Turin geärgert.

Der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin hat mit viel Mühe die erste Saisonniederlage in der Serie A vermieden. Der Spitzenreiter erkämpfte in einem Nachholspiel ein 3:3 (0:2) beim SSC Neapel und baute damit seinen Vorsprung auf Verfolger AC Mailand auf zwei Punkte aus.

"Bayern verbreitet Angst": Die Pressestimmen zum Sieg gegen Neapel

Der FC Bayern siegte mit 3:2 gegen den SSC Neapel - und viele Medien sahen die Freude durch die schwere Verletzung von Bastian Schweinsteiger (Schlüsselbeinbruch) getrübt. Klicken Sie sich hier durch die nationalen und internationalen Pressestimmen. © Screenshot
tz (Titel) © al.
tz © al.
Kicker (Titel) © al.
Kicker © al.
Bild (Titel) © al.
Bild © al.
Münchner Merkur (Titel) © al.
Münchner Merkur © al.
SZ (Titel) © al.
SZ © Screenshot
Spiegel online © Screenshot
Express.de © Screenshot
Welt online © Screenshot
BZ online © Screenshot
Hamburger Abendblatt online © Screenshot
FAZ.de © Screenshot
ZDF.de © Screenshot
t-online.de © Screenshot
Südwest Presse online © Screenshot
news.de © Screenshot
kurier.at © Screenshot
Focus online © Screenshot
donaukurier.de © Screenshot
UEFA.com © Screenshot
Corriere della Sera: "Bayern verbreitet Angst, aber Neapel hat keine" © Screenshot
Il Pallonaro: Das Herz von Napoli ist nicht genug, Bayern siegreich mit 3:2 © Screenshot
La Gazzetta dello Sport: "Die Bayern haben 'Orkan Gomez" © Screenshot
Tuttosport: Neapel fällt gegen Bayern © Screenshot
La Repubblica: Napoli wacht spät auf, Bayern feiert mit Gomez © Screenshot
Bild.de © Screenshot
FTD.de © Screenshot
rp-online © Screenshot
Hamburer Abendblatt © Screenshot
sportbild.de © Screenshot
spox.com © Screenshot
sueddeutsche.de © Screenshot
Die nie aufgebenden Blauen erschrecken die Deutschen. © Screenshot
Napoli, jetzt braucht es eine große Anstrengung. © Screenshot

Im Stadio San Paolo trafen Marek Hamsik (23.) und Goran Pandev (40.) zur Pausenführung für die Hausherren. Alessandro Matri (48.) gelang der Anschlusstreffer, doch erneut Pandev (68.) stellte den alten Abstand wieder her. Marcelo Estigarribia (72.) und Simone Pepe (78.) retteten Juventus schließlich die Serie. Pepe hatte bereits am Samstag den 1:0-Siegtreffer beim Klose-Klub Lazio Rom erzielt.

Die Begegnung Neapel gegen Juventus war am 6. November wegen der Überschwemmungen in Italien abgesagt worden.

sid

Auch interessant

Meistgelesen

Allianz Arena in München: Das ist das Fußball-Stadion des FC Bayern
Allianz Arena in München: Das ist das Fußball-Stadion des FC Bayern
FC Bayern zeigt neue Auswärtstrikots: Wird hier versehentlich ein Spieler-Deal verraten?
FC Bayern zeigt neue Auswärtstrikots: Wird hier versehentlich ein Spieler-Deal verraten?
Endlich! Robben gibt Comeback - Ex-FCB-Star steigt nach herbem Fitness-Dämpfer ins Training ein
Endlich! Robben gibt Comeback - Ex-FCB-Star steigt nach herbem Fitness-Dämpfer ins Training ein
FC Bayern: Leroy Sané beichtet - Einen neuen Kollegen findet er besonders nervig
FC Bayern: Leroy Sané beichtet - Einen neuen Kollegen findet er besonders nervig

Kommentare