Bayerns Transfercoup: Die Beteiligten schweigen

+
Aliaksandr Hleb wird von Lee Bowyer (West Ham United) attackiert.

Die Nachricht der tz schlug in Fußball-Deutschland ein wie eine Bombe: Bayern München hat sich die Dienste von Arsenals Aliaksandr Hleb von diesem Sommer an gesichert - und Nationalstürmer Mario Gomez hat schon einen Vorvertrag beim Rekordmeister unterschrieben.

Das heißt nicht zwangsläufig, dass Gomez zu den Bayern kommt, aber: Wenn der 22-Jährige den VfB Stuttgart nach der EM verlassen sollte, dann nur in Richtung München.

Die offizielle Bestätigung dieser Megatransfers steht zwar noch aus, dementieren wollten die Beteiligten freilich auch nichts.

„Ich konzentriere mich hundertprozentig auf die EM und werde mich zu Spekulationen über einen Vereinswechsel nicht äußern“, ließ Gomez im EM-Quartier der DFB-Auswahl in Ascona ausrichten.

Etwas auskunftsfreudiger war da schon Horst Heldt. Der VfB-Manager sagte bei Welt online: „Mario Gomez hat bei uns einen Vertrag bis 2012. Das ist Fakt. Es gibt immer wieder Gerüchte um ihn: Manchester United, Juventus Turin, FC Barcelona - und wer da nicht alles Interesse hat. Heute sind es eben die Bayern. Dies alles sind Spekulationen, die ich einfach unkommentiert lasse.“

Lesen Sie auch:

Klinsi holt Hleb!

…und Gomez hat auch schon unterschrieben

Henke wird Klinsis Co

Spielt Klinsis Wunschelf mit Ribery und Hleb über Außen?

Alles schön und gut, doch ein Dementi klingt wahrlich anders. Zumal Heldt noch folgendes hinterher schickte: „Es ist ja auch illusorisch zu glauben, dass Gomez bis 2012 in Stuttgart bleibt, wenn seine Entwicklung weiter so anhält. Der Zeitpunkt eines eventuellen Wechsels steht aber keinesfalls fest“, sagte Heldt.

Berater Uli Ferber, der sowohl Mario Gomez als auch Aliaksandr Hleb zu seiner Klientel zählt, sagte: „Es gibt keine offiziellen Gespräche mit dem FC Bayern München.“ Ein „Nein“ ist gleichwohl auch das nicht. Vom FC Bayern gab es bislang zu beiden Personalien keine Stellungnahme.

Aliaksandr Hleb in Aktion

Aliaksandr Hleb in Aktion © 
01_hleb
Hier bindet sich Aliaksandr Hleb für die weißrussische Nationalelf die Fußballschuhe - nächste Saison schnürt er sie für den FC Bayern. © dpa
02_hleb
Beim Freundschaftsspiel gegen Deutschland wirft sich Aliaksandr Hleb (links in der Mauer) in Piotr Trochowskis Freistoß. Hleb führt Weißrussland als Kapitän an und hat bereits 37 Länderspiele auf dem Konto. © dpa
03_hleb
Aliaksandr Hleb wechselte 2005 vom VfB Stuttgart zu Arsenal London in die Premier League. Für den englischen Hauptstadt-Club bestritt er 89 Liga-Spiele. Hier läuft der Noch-Arsenal-Dribbler seinem Gegenspieler Ivar Ingimarsson von Reading davon. © dpa
04_hleb
Aliaksandr Hleb ist nicht zu stoppen - auch nicht von Liverpools Dirk Kuyt. © dpa
05_hleb
Michael Ballack vom FC Chelsea machte auch schon Bekanntschaft mit Hleb. © dpa
06_hleb
Auch in der Champions League brachte Hleb starke Leistungen für Arsenal London. Hier stellt er sich dem Zweikampf mit David Kalivoda von Slavia Prag. © dpa
07_hleb
Aliaksandr Hleb ist nicht nur ein Dribbelkünstler, sondern hat auch eine überragende Schusstechnik. © dpa
08_hleb
08_hleb.jpg © 
09_hleb
Der damals noch kurzhaarige Fernando Meira (o.) herzt Hleb. Der Weißrusse schwang sich beim VfB Stuttgart immer mehr zum Leistungsträger auf - das Angebot von Arsenal London war die logische Folge. Nächste Saison dürfen sich die Bayern-Fans auf ihn freuen. © dpa
10_hleb
Bei Arsenal London war Aliaksandr Hleb der Mannschaftskollege von Jens Lehmann (l.). In der nächsten Saison sehen sich beide in der Bundesliga wieder. Jens Lehmann wechselt zu Hlebs Ex-Club VfB Stuttgart, Hleb zum FC Bayern. © dpa
11_hleb
Beim VfB Stuttgart lernte Aliaksandr Hleb das Kicken. 2000 wechselte er aus seiner Heimat zu den Schwaben und bestritt für den VfB in fünf Jahren 137 Bundesligaspiele. © dpa
12_hleb
Ein Foto aus der Bundesligapartie gegen den FC Bayern im Jahr 2001. Pablo Thiam (l.) hat das Nachsehen, rechts wird Aliaksandr Hleb von seinem Lehrmeister Krassimir Balakov flankiert. © dpa

Quelle: tz

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Engländer berichten: Sané hat sich für FC Bayern entschieden - ManCity findet Nachfolger
Engländer berichten: Sané hat sich für FC Bayern entschieden - ManCity findet Nachfolger
Korb für den FC Bayern? Begehrter Bundesliga-Star denkt an Wechsel ins Ausland
Korb für den FC Bayern? Begehrter Bundesliga-Star denkt an Wechsel ins Ausland
FC Bayern heiß auf Gladbach-Star - doch auch der BVB mischt gehörig mit
FC Bayern heiß auf Gladbach-Star - doch auch der BVB mischt gehörig mit
Niklas Süle: Uli Hoeneß mit entsetzlicher Prognose für den FC Bayern
Niklas Süle: Uli Hoeneß mit entsetzlicher Prognose für den FC Bayern

Kommentare