Prämien in der Champions League

Wegen Schalke kassiert Bayern jetzt weniger

+

Durch die Qualifikation des FC Schalke 04 für die Champions League geht den drei anderen deutschen Startern viel Geld verloren. Trotzdem ist die Königsklasse eine wahre Goldgrube.

Durch die Qualifikation des FC Schalke 04 für die Champions League geht den drei anderen deutschen Startern viel Geld verloren. Dennoch können auch der FC Bayern München, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen schon vor der Auslosung der Gruppenphase am Donnerstag fest mit Millionen-Beträgen kalkulieren. Wie im Vorjahr bekommt jeder Teilnehmer von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) 8,6 Millionen Euro fix als Startsumme. Jeder Sieg in den sechs Gruppenspielen bringt eine weitere Million Euro, jedes Unentschieden 500 000 Euro.

Weitere Prämien werden für das Erreichen von Achtelfinale (3,5 Millionen Euro), Viertelfinale (3,9), Halbfinale (4,9), Finale (6,5) bis zum Endspielsieg (10,5 Millionen Euro) von der UEFA ausgeschüttet. Insgesamt könnte der Sieger auf 37,4 Millionen Euro Prämie kommen.

So sexy ist die Champions League

So sexy ist die Champions League

Die Champions League ist nicht nur die sportliche Königsklasse, sondern auch ein optisches Highlight. Sehen Sie selbst! © dpa
Ein äußerst attraktiver Chelsea-Fan © Getty
Ein schöner Mann zieht blank. © Getty
Volkerverständigung: ein Fenerbahce- und ein Schalke-Fan © Getty
Barcelona-Fans beim Training © Getty
Eine Arsenal-Anhängerin fiebert mit © Getty
Küsschen! © Getty
Farbenprächtig: ein Sevilla-Fan © Getty
Auch attraktive Promis wie Veronika Ferres lassen sich sehen. © Getty
Falls Sie mit diesen Buchstaben nicht so vertraut sind: Diese Dame drückt Zenit St. Petersburg die Daumen. © Getty
Wow! © Getty
Eine Chelsea-Anhängerin zeigt ihre schönen Augen. Und nur die. © Getty
Chelseeeeeeeeeeea! © Getty
ManU-Fans beim Public Viewing © Getty
Ganz schön was los. © Getty
Manche behaupten, Barcelona hätte die schönsten Fans © Getty
Wie will man da widersprechen? © Getty
Wie will man da widersprechen? © Getty
Gut festhalten © Getty
Philipp, ein Autogramm? Dir doch gerne! © Getty
Barca-Fans lassen's krachen. © dpa
Real-Fans natürlich auch © dpa
So feierten Inter-Fans den Final-Einzug © dpa
Real will den Pokal! Seine Fans auch. © dpa
Der FC Porto hat auch hübsche Anhängerinnen - die vor allem 2004 beim Königsklassen-Triumph obenauf waren © dpa
Die Achseln sind astrein rasiert, das muss man sagen. © dpa
Manchmal gilt im Zusammenhang mit "So sexy ist die Champions League" die Devise: "eher weniger". Denn auch Männer, die nicht jedermanns Geschmack ist zeigen VIEL Haut. Wir warnen Sie jetzt schon vor dem letzten Bild. © Getty
Manchmal gilt im Zusammenhang mit "So sexy ist die Champions League" die Devise: "eher weniger". Denn auch Männer, die nicht jedermanns Geschmack ist zeigen VIEL Haut. Wir warnen Sie jetzt schon vor dem letzten Bild. © dpa
Manchmal gilt im Zusammenhang mit "So sexy ist die Champions League" die Devise: "eher weniger". Denn auch Männer, die nicht jedermanns Geschmack ist zeigen VIEL Haut. Wir warnen Sie jetzt schon vor dem letzten Bild. © Getty
Manchmal gilt im Zusammenhang mit "So sexy ist die Champions League" die Devise: "eher weniger". Denn auch Männer, die nicht jedermanns Geschmack ist zeigen VIEL Haut. Wir warnen Sie jetzt schon vor dem letzten Bild. © Getty
Manchmal gilt im Zusammenhang mit "So sexy ist die Champions League" die Devise: "eher weniger". Denn auch Männer, die nicht jedermanns Geschmack ist zeigen VIEL Haut. Wir warnen Sie jetzt schon vor dem letzten Bild. © Getty
Manchmal gilt im Zusammenhang mit "So sexy ist die Champions League" die Devise: "eher weniger". Denn auch Männer, die nicht jedermanns Geschmack ist zeigen VIEL Haut. Wir warnen Sie jetzt schon vor dem letzten Bild. © Getty
Wir haben Sie gewarnt ... © Getty

Das Minus für die drei Bundesligisten durch die Schalke-Quali resultiert aus der Ausschüttung aus dem sogenannten Marktpool, der sich auf die Teilnehmer pro Land verteilt und zu einem Teil durch deren Abschneiden in der nationalen Liga der Vorsaison berechnet wird. Borussia Dortmund strich hieraus als deutscher Meister der Saison 2011/12 zuletzt 21,761 Millionen Euro ein, Bayern München 19,146 Millionen Euro und Schalke 11,380 Millionen Euro. Borussia Mönchengladbach hatte sich im Vorjahr nicht qualifiziert und ging aus diesem Topf somit leer aus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Bayern: Corona-Angst im Stadion? Überraschende Zahlen in der Allianz Arena
FC Bayern
FC Bayern: Corona-Angst im Stadion? Überraschende Zahlen in der Allianz Arena
FC Bayern: Corona-Angst im Stadion? Überraschende Zahlen in der Allianz Arena
Kurioses Interview: Müller spannt Sky-Moderator für private Veranstaltung ein
FC Bayern
Kurioses Interview: Müller spannt Sky-Moderator für private Veranstaltung ein
Kurioses Interview: Müller spannt Sky-Moderator für private Veranstaltung ein
JHV des FC Bayern live: Wo läuft die Jahreshauptversammlung heute im Stream?
FC Bayern
JHV des FC Bayern live: Wo läuft die Jahreshauptversammlung heute im Stream?
JHV des FC Bayern live: Wo läuft die Jahreshauptversammlung heute im Stream?
Panne bei Bayern-Sieg gegen Bielefeld? Szenario ist sonst nur aus der Kreisklasse bekannt
FC Bayern
Panne bei Bayern-Sieg gegen Bielefeld? Szenario ist sonst nur aus der Kreisklasse bekannt
Panne bei Bayern-Sieg gegen Bielefeld? Szenario ist sonst nur aus der Kreisklasse bekannt

Kommentare