Pokal-Taufe in Berlin, Fan-Spott nach Titel in Wolfsburg

Die Feier-Bayern

+
Die Feier-Bayern auf dem Balkon des Rathauses.

Die Tränen sind getrocknet, die Trophäen verstaut. Eine große Saison fand am Wochenende ihren Abschluss.

Seit Montag befinden sich Ottmar Hitzfeld, Oliver Kahn auf ihrer letzten Dienstreise nach Indien, die Nationalspieler sind entweder bereits in der Vorbereitung oder im kurzen Regenerations-Urlaub. Es war eine Saison der Superlative. Doch was passierte in der Kabine? Was sind der Geheimnisse des Double-Siegers? In der Serie Inside Bayern verrät Ihnen die tz, was Sie noch nicht über die Saison 2007/2008 wussten. Im ersten Teil erfahren Sie, was auf den Titel-Partys der Bayern passierte.

Mehr zum Thema:

Kahn-Abschied: "Glanzvoller kann eine Karriere nicht sein…"

Bayern-Fans schimpfen: "Blaue Trikots hat der TSV"

Lahm bleibt – ist Schweini der Nächste?

Butt zu den Bayern?

Der 19. April:Das erste Mal durften die Spieler am 19. April die Korken knallen lassen. Pokalfinale in Berlin. Verlängerung, Triumph. Der erste echte Titel für Ribéry. Erst rannte der kleine Franzose mit dem Pokal davon – dann passierte ihm ein Malheur: Der Dribbel-König ließ den Pokal fallen, seitdem steht die Trophäe schief. Der Stimmung tat das keinen Abbruch: In der Kabine angekommen warfen die Spieler erst Betreuer, Physiotherapeuten und Ärzte ins Entmüdungsbecken, danach ging’s selbst in Wasser – nackt, aber mit kaputtem Pokal. Dort feierten sich die Spieler mit einem ganz besonderen Ritual – der „Pokal-Taufe“: Alle Stars bildeten im Becken einen Kreis, je einer wurde in die Mitte gerufen. Zu We are the Champions und lautem Geschrei wurde jeder einzeln nassgespritzt – die ganz persönliche Titel-Taufe.

Der 4. Mai:Als die Bayern in Wolfsburg die Meisterschaft perfekt machten, lachten auch die VfL-Fans über die Weißbier-Duschen auf dem Spielfeld – am Ende lachten die Bayern. Als sie sich nach dem Spiel mit dem Bus auf den Weg zum Flughafen machten, wurde erst die Meister-CD eingelegt: Schlager, bei denen selbst die ausländischen Spieler mitbrüllten. Die Bayern in Jubellaune – und genau da tauchten die passenden Opfer auf: Neben die bayerische Party-Delegation rollte der Fanbus des VfL Wolfsburg. Die Reaktion der Spieler: Alle im Bayern-Bus springen an die Fenster, klopfen dagegen, brüllen, provozieren die VfL-Anhänger – und lachen sich kaputt. Frei nach dem Motto: Rekordmeister grüßt Provinzverein…

Der 18. Mai:Party, die Dritte: Die Meisterfeier in München. Ottmar Hitzfeld: Im Mannschaftshotel Limmerhof durften die Stars ausnahmsweise ausschlafen. Nach der Feier im Rathaus ging’s zum Essen zum Sponsor Hypo Vereinsbank. Danach konnte die Party beginnen: In der Edel-Disco P1 ließen fast alle Stars die Korken knallen, bei Stern des Südens bewiesen alle ihre Textsicherheit. Und auch die Fans im P1 kamen auf ihre Kosten: Vom abgetrennten Spieler-Bereich aus gab’s von Physiotherapeut Thomas Wilhelmi eine Champagner-Dusche aus der Magnum-Flasche. Youngster Toni Kroos verlangte nach Bier – doch beim Kollegen van Bommel überwog die Fürsorgepflicht. Er stellte dem 18-Jährigen zwei Red Bull hin. Kommentar: „Hier, für Kinder.“

Die Meisterschale bewahrte übrigens Mark van Bommel zu seinen Füßen auf – ehe er mit ihr in den Münchner Morgen verschwand…

Große Emotionen und die Schale - Das Saisonfinale des FC Bayern

Große Emotionen und die Schale - Das Saisonfinale des FC Bayern © dpa
Beim letzten Saisonspiel gegen Hertha BSC Berlin (4:1) bekamen Oliver Kahn und Ottmar Hitzfeld einen emotionalen Abschied nach Maß. © dpa
Beim letzten Saisonspiel gegen Hertha BSC Berlin (4:1) bekamen Oliver Kahn und Ottmar Hitzfeld einen emotionalen Abschied nach Maß. © dpa
Beim letzten Saisonspiel gegen Hertha BSC Berlin (4:1) bekamen Oliver Kahn und Ottmar Hitzfeld einen emotionalen Abschied nach Maß. © dpa
Beim letzten Saisonspiel gegen Hertha BSC Berlin (4:1) bekamen Oliver Kahn und Ottmar Hitzfeld einen emotionalen Abschied nach Maß. © 
Beim letzten Saisonspiel gegen Hertha BSC Berlin (4:1) bekamen Oliver Kahn und Ottmar Hitzfeld einen emotionalen Abschied nach Maß. © dpa
Beim letzten Saisonspiel gegen Hertha BSC Berlin (4:1) bekamen Oliver Kahn und Ottmar Hitzfeld einen emotionalen Abschied nach Maß. © dpa
Beim letzten Saisonspiel gegen Hertha BSC Berlin (4:1) bekamen Oliver Kahn und Ottmar Hitzfeld einen emotionalen Abschied nach Maß. © dpa
Beim letzten Saisonspiel gegen Hertha BSC Berlin (4:1) bekamen Oliver Kahn und Ottmar Hitzfeld einen emotionalen Abschied nach Maß. © dpa
Beim letzten Saisonspiel gegen Hertha BSC Berlin (4:1) bekamen Oliver Kahn und Ottmar Hitzfeld einen emotionalen Abschied nach Maß. © dpa
Beim letzten Saisonspiel gegen Hertha BSC Berlin (4:1) bekamen Oliver Kahn und Ottmar Hitzfeld einen emotionalen Abschied nach Maß. © dpa
Endlich! Der FC Bayern hat die Schale! Legende Katsche Schwarzenbeck überreichte dem Meisterteam die Trophäe. © dpa
Endlich! Der FC Bayern hat die Schale! Legende Katsche Schwarzenbeck überreichte dem Meisterteam die Trophäe. © dpa
Endlich! Der FC Bayern hat die Schale! Legende Katsche Schwarzenbeck überreichte dem Meisterteam die Trophäe. © dpa
Endlich! Der FC Bayern hat die Schale! Legende Katsche Schwarzenbeck überreichte dem Meisterteam die Trophäe. © dpa
Beim letzten Saisonspiel gegen Hertha BSC Berlin (4:1) bekamen Oliver Kahn und Ottmar Hitzfeld einen emotionalen Abschied nach Maß. © dpa
Endlich! Der FC Bayern hat die Schale! Legende Katsche Schwarzenbeck überreichte dem Meisterteam die Trophäe. © dpa
Beim letzten Saisonspiel gegen Hertha BSC Berlin (4:1) bekamen Oliver Kahn und Ottmar Hitzfeld einen emotionalen Abschied nach Maß. © dpa
Beim letzten Saisonspiel gegen Hertha BSC Berlin (4:1) bekamen Oliver Kahn und Ottmar Hitzfeld einen emotionalen Abschied nach Maß. © dpa
Beim letzten Saisonspiel gegen Hertha BSC Berlin (4:1) bekamen Oliver Kahn und Ottmar Hitzfeld einen emotionalen Abschied nach Maß. © dpa
Beim letzten Saisonspiel gegen Hertha BSC Berlin (4:1) bekamen Oliver Kahn und Ottmar Hitzfeld einen emotionalen Abschied nach Maß. © dpa
Beim letzten Saisonspiel gegen Hertha BSC Berlin (4:1) bekamen Oliver Kahn und Ottmar Hitzfeld einen emotionalen Abschied nach Maß. © dpa
Luca Toni freute sich nach 24 Saisontoren über die Torjägerkanone. © dpa
Oliver Kahn (hier mit Bastian Schweinsteiger) tauschte mit Schiedsrichter-Legende Dr. Markus Merk, der ebenfalls das letzte Mal bei einem Bundesligaspiel auf dem Platz stand, die Leiberl. © dpa
Die Fans auf dem Marienplatz erwarten jubelnd die Ankunft der Mannschaft. © dpa

Quelle: tz

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Outfit-Patzer auf Oktoberfest: Manuel Neuer zeigt sich auf der Wiesn nicht stilecht - schon wieder
Outfit-Patzer auf Oktoberfest: Manuel Neuer zeigt sich auf der Wiesn nicht stilecht - schon wieder
Salihamidzics „Zukunfts-Elf“ - so plant der FC Bayern die Mannschaft von morgen   
Salihamidzics „Zukunfts-Elf“ - so plant der FC Bayern die Mannschaft von morgen   
So hat der FC Bayern früher getrickst: „Machenschaften weit jenseits der Legalität“
So hat der FC Bayern früher getrickst: „Machenschaften weit jenseits der Legalität“
Thomas Müller: Erstes Statement nach angeblichem Wechselwunsch
Thomas Müller: Erstes Statement nach angeblichem Wechselwunsch

Kommentare