"Es könnte ein Thriller werden"

HSV-Coach Martin Jol hat "keine Angst vor Bayern".
+
HSV-Coach Martin Jol hat "keine Angst vor Bayern".

Hanburg/München - Der heimstarke Hamburger SV eröffnet zum Rückrundenstart am Freitag (20.30 Uhr/ARD und Premiere) die Jagd auf den FC Bayern und verspricht einen packenden Thriller gegen den formstarken Rekordmeister.

“Wir können mit einem Sieg Tabellenführer werden“, frohlockt Bernd Hoffmann, der Vorstandschef des Bundesliga- Vierten, der mit 33 Punkten nur zwei Zähler hinter den Münchnern lauert. “Ich habe keine Angst vor den Bayern, wir spielen daheim“, führt HSV-Coach Martin Jol an, “es könnte ein richtiger Thriller werden, der uns viel Freude machen wird“.

Die aktuelle Transferbörse des FC Bayern: Wer könnte kommen, wer gehen?

Fotostrecke

Der HSV wartet zwar ohne den gesperrten Torgaranten Ivica Olic auf, dafür aber mit der glänzenden Heimspielbilanz von 22 der möglichen 24 Hinspielpunkte und will nach dem 3:1-Pokalsieg gegen 1860 seine Münchner Woche krönen.

Die aktuelle Bayern-Bilanz gegen den HSV ist seit der Saison 2005/06 schlechter als gegen jeden anderen Erstligisten: In den letzten sieben Partien gelang den Bayern nur ein Sieg, daneben gab es je drei Unentschieden und Niederlagen.

VfB-FCB: Die Bayern in der Einzelkritik und weitere Bilder vom Spiel

Fotostrecke

Quelle: DPA

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der „neue Bellingham“? FC Bayern buhlt angeblich um England-Juwel
Der „neue Bellingham“? FC Bayern buhlt angeblich um England-Juwel
Video: FC Bayern II bleibt auf Abstiegsplatz - Arp rettet einen Punkt
Video: FC Bayern II bleibt auf Abstiegsplatz - Arp rettet einen Punkt
Verliert der FC Bayern den nächsten Trainer? Weltmeister könnte Flick zum DFB folgen
Verliert der FC Bayern den nächsten Trainer? Weltmeister könnte Flick zum DFB folgen
Wieder kein Sieg - FC Bayern II verpasst Big Points im Abstiegskampf
Wieder kein Sieg - FC Bayern II verpasst Big Points im Abstiegskampf

Kommentare