Ex-Bayern-Stürmer Roy Makaay bei Olympia dabei - "Fantastisch"

+
Ein Foto aus der guten, alten Zeit. Heute geht Roy Makaay für Feyenoord Rotterdam auf Torejagd.

Rotterdam - Der ehemalige Bayern-Profi Roy Makaay wird beim olympischen Fußball-Turnier in Peking für die Niederlande auf Torejagd gehen.

Auswahlcoach Foppe de Haan hat den 31 Jahre alten ehemaligen Nationalspieler in das niederländische Aufgebot berufen. “Das ist fantastisch, ich freue mich sehr“, sagte Makaay am Montag.

Nach der Ausbootung aus der Nationalmannschaft durch Bondscoach Marco van Basten hatte der Stürmer vor zwei Jahren auf eine Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Deutschland verzichten müssen, nun darf er darf noch einmal bei einem großen Turnier spielen. “Die Chance, bei Olympischen Spielen dabei zu sein ist für einen Fußballspieler ohnehin schon selten genug. Umso mehr freue ich mich, dass ich, sofern ich fit bin, in Peking dabei sein darf“, erklärte Makaay, der im vergangenen Sommer den FC Bayern vorzeitig verlassen hatte und zu Feyenoord Rotterdam gewechselt war.

Der 31-Jährige ist einer von maximal drei Spielern pro Team, die beim olympischen Fußballturnier über 23 Jahre alt sein dürfen. Bei Bayern-Profi Mark van Bommel, der ebenfalls für einen Peking-Start im Gespräch gewesen war, hatte der FC Bayern eine Freigabe abgelehnt. Das Team der Niederlande trifft beim Turnier in Peking (6 bis 23. August) in der Vorrunde in Gruppe B auf Nigeria, Japan und die USA.

Makaays Nominierung war erst möglich geworden, nachdem Feyenoord am Sonntag die Saison in den Niederlanden als Sechster abgeschlossen und damit die Chance auf eine Champions-League-Teilnahme verspielt hat. Die Qualifikationsspiele zur Königsklasse finden zeitgleich zu Olympia statt. Die neue Saison in der niederländischen “Eredivisie“ beginnt erst am 30. August und damit nach den Spielen in Peking.

Zum Saisonausklang hatte Feyenoord am Sonntag gegen Roda Kerkrade mit 3:0 gewonnen. Der gerade erst von einem Bänderriss genesene Makaay saß nur auf der Bank. Er wurde für eine Neuauflage der Partie am kommenden Sonntag im niederländischen Pokalfinale geschont.

Quelle: DPA

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Outfit-Patzer auf Oktoberfest: Manuel Neuer zeigt sich auf der Wiesn nicht stilecht - schon wieder
Outfit-Patzer auf Oktoberfest: Manuel Neuer zeigt sich auf der Wiesn nicht stilecht - schon wieder
Salihamidzics „Zukunfts-Elf“ - so plant der FC Bayern die Mannschaft von morgen   
Salihamidzics „Zukunfts-Elf“ - so plant der FC Bayern die Mannschaft von morgen   
So hat der FC Bayern früher getrickst: „Machenschaften weit jenseits der Legalität“
So hat der FC Bayern früher getrickst: „Machenschaften weit jenseits der Legalität“
Thomas Müller: Erstes Statement nach angeblichem Wechselwunsch
Thomas Müller: Erstes Statement nach angeblichem Wechselwunsch

Kommentare