Brisantes Derby zwischen TSV 1860 und FC Bayern II

„Ganz ganz gefährlich“ - Demichelis hat Derby-Plan für Sascha Mölders

Martin Demichelis hat einen Plan, wie die U23 den Torjäger des TSV 1860 ausbremsen soll. 
+
Martin Demichelis hat einen Plan, wie die U23 den Torjäger des TSV 1860 ausbremsen soll. 

Für den TSV 1860 und den FC Bayern geht es im Derby am Sonntag um den Auf- und Abstieg. Martin Demichelis erklärt, wie die U23 Sascha Mölders stoppen will.

München - Es ist ein Jammer, dass am Sonntag beim Derby zwischen dem TSV 1860 und dem FC Bayern II keine Zuschauer ins Grünwalder Stadion dürfen. Für die beiden Fan-Lager hat die Partie des 37. Spieltags der 3. Liga in diesem Jahr einen ganz besonderer Reiz. Die Roten können dem verhassten Lokalrivalen den Aufstieg vermasseln, die Blauen haben die Chance, den Nachbarn in die Regionalliga zu schicken. Die Brisanz war in den letzten Jahren selten so hoch. 

FC Bayern: Verstärkung der Profis? Demichelis und Schwarz lassen sich nicht in Karten schauen

In der Tabelle belegen die Löwen den Relegationsplatz zur 2. Bundesliga*, die U23 von der Säbener Straße* steht auf einem direkten Abstiegsplatz. Es ist nicht ausgeschlossen, dass am Sonntag deshalb auch Spieler aus dem Kader der Profis* mit an Bord sind. Martin Demichelis und Danny lassen sich nicht in die Karten schauen: „Es ist nicht geplant, aber wer weiß, es kann sein, dass es sich stündlich ändert“, sagte Ex-Löwe Schwarz. 

Ob es Verstärkungen aus dem Starensemble gibt, bleibt also offen. Die Mannschaft von Michael Köllner kann sich aber auf einen heißen Kampf einstellen. Torjäger Sascha Mölders soll an die Kette gelegt und ganz eng gedeckt werden: „Ein Abwehrspieler muss total aggressiv sein. Er muss schon in den ersten ein, zwei, drei Minuten merken, dass die Verteidiger nicht locker lassen. Die Jungs müssen antizipieren“, sagt Ex-Weltklasse-Abwehrspieler Martin Demichelis über die Bewachung des Sechzig-Kapitäns, dem er die Leistungen in Spätherbst der Karriere so nicht zugetraut hat: „Es war für mich eine Überraschung, er ist 36 Jahre alt, aber ich finde ihn richtig gut. Sein Gesamtpaket ist ganz ganz gefährlich, er ist kopfballstark und beidfüßig, hat viel Erfahrung und riecht, wenn der Ball in den Strafraum kommt“, lobt der Ex-Star des FC Bayern* den Löwen-Leader.

FC Bayern will im Derby mit starker Defensive um Feldhahn und Welzmüller dem TSV 1860 Paroli bieten

Besonders die beiden Routiniers Nico Feldhahn und Maxi Welzmüller sollen die Defensive organisieren. „Nico ist ein erfahrener Spieler, der hinten gemeinsam mit Ron-Torben Hoffmann im Tor das Kommando übernehmen muss. Die anderen drei Verteidiger müssen ihren Job machen“, fordert der Argentinier. Kollege Schwarz hebt die besondere Rolle Welzmüllers hervor und ergänzt: „Welzi weiß um seine Position in der Mannschaft und wir hoffen, dass er das am Sonntag auch zeigt.“ 

Der Ex-Löwe kündigt sogar - ganz entgegen der bisherigen Spielweise der U23 - indirekt eine Abwehrschlacht an: „Die kommen mit einem richtig guten Gesamtpaket. Wir tun gut daran, unseren Job in der Defensive und der Zweikampfführung zu machen. In unserer Lage kann niemand erwarten, dass wir Sechzig auseinandernehmen und an die Wand spielen.“

TSV 1860 gegen FC Bayern II: Demichelis und Schwarz wollen Druck vom Team fernhalten

Die Tugenden Kratzen, Beißen und Kämpfen werden bemüht und das Trainer-Duo versucht stattdessen, den Druck im Abstiegskampf vom Team fernzuhalten. „Es ständig zum Thema machen, ist nicht förderlich“, glaubt Schwarz. „Wir arbeiten täglich daran, dass wir die Jungs aufbauen und sie den Kopf frei bekommen.“ Kollege Demichelis greift in die psychologische Trickkiste: „Ich komme aus einem Land mit 19 Millionen armen Menschen und Kriminalität. In dieser Pandemie-Zeit, in der wir seit eineinhalb Jahren leben, ist Druck etwas ganz anderes. Die Jungs dürfen 90 Minuten Fußball spielen und haben große Ziele. Das ist eine gute Möglichkeit, aus dieser Prüfung zu lernen. Wir sind optimistisch, aber wir sind nicht unter Druck.“

Ob die Message bei den Spieler angekommen ist, wird sich am Sonntag ab 14 Uhr zeigen. „Wir erwarten, dass sie ihren Mann stehen und Kante zeigen“, kündigt Schwarz an. Meppen hat am Freitagabend verloren, Uerdingen tritt am Samstag um 14 Uhr im Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg an. Gewinnen den Krefelder nicht, winkt der U23 bei einem Sieg die Rückkehr auf einen Nichtabstiegsplatz vor dem letzten Spieltag. „Ich habe gelernt, wir müssen dranbleiben und glauben, dass alles möglich ist“, sagt Demichelis und erinnert sich an seine Zeit beim FC Malaga: „Wir haben dort drei Monate hintereinander nur verloren. Am Ende haben wir das Ziel geschafft.“ (Jörg Bullinger)

*tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftige Kritik für Bayern-Franzose bei Skandal-Spiel in Ungarn - FCB-Legende teilt aus
Heftige Kritik für Bayern-Franzose bei Skandal-Spiel in Ungarn - FCB-Legende teilt aus
Der FC Bayern ist sexy! Heiße Bilder rund um die Roten
FC Bayern
Der FC Bayern ist sexy! Heiße Bilder rund um die Roten
Der FC Bayern ist sexy! Heiße Bilder rund um die Roten

Kommentare