Bisher haben sie ihn nur eingestellt

Knackt Dortmund in dieser Saison noch den Bayern-Rekord? 

+
Marco Reus und Paco Alcacer jubeln gemeinsam.

Noch hat der FC Bayern München einen Punkt Vorsprung auf Borussia Dortmund. Doch der BVB könnte in dieser Saison noch einen FCB-Rekord knacken.

Dortmund - Der SC Freiburg galt im Vorfeld als großer Stolperstein für Borussia Dortmund. Die Breisgauer gewannen schon daheim gegen Borussia Mönchengladbach und holten gegen den FC Bayern München einen Punkt. Auch RB Leipzig ging in Freiburg mit 0:3 unter. Doch Borussia Dortmund entging der Blamage und bleibt dem FC Bayern weiter auf den Fersen.

FC Bayern: Borussia Dortmund könnte FCB-Rekord knacken

Beim 4:0 am Sonntag egalisierten die Dortmunder noch einen alten Bayern-Rekord, den sie in der restlichen Saison noch knacken können. Denn das 4:0 erzielte Paco Alcacer als Einwechselspieler, als sogenannter Joker, per Elfmeter. Es war der 17 Treffer eines eingewechselten Akteurs in der Saison des BVB. Alleine Alcacer erzielte zwölf Tore als Joker selbst. 

Der Spanier laborierte immer wieder an kleinen Verletzungen und war deswegen nur für Kurzeinsätze zur Verfügung gestanden. Den Elfmeter zum Endstand überließ ihn übrigens Marco Reus, der nach dem Spiel sagte: „Paco hatte eine schwierige Zeit und du musst als Mannschaft funktionieren - da ist es wichtig, alle Spieler auch in schwierigen Situationen zu belohnen. Für mich war es selbstverständlich, ihm den Elfmeter zu überlassen“.

Video: Späßchen am Auto von Reus

FC Bayern München: Diese Spieler schossen 17 Jokertore für den FCB

Den aktuellen Rekord halten neben den Borussen auch Werder Bremen (2006/07) und der FC Bayern München (2013/14). Für die Münchner erzielten sieben Spieler die insgesamt 17 Tore: 

  • Mario Mandzukic – 5
  • Claudio Pizarro – 4 
  • Mario Götze – 3 
  • Arjen Robben – 2 
  • Thomas Müller – 1 
  • Xherdan Shaqiri – 1 
  • Franck Ribéry – 1

ank

Weitere Fußball-News: Manchester United will angeblich ein Trikot auf den Markt bringen, dass bei einem FCB-Fan schmerzhafte Erinnerungen ins Gedächtnis rufen könnte. Ein Bundesliga-Profi und U21-Nationalspieler Deutschlands musste sich einen blöden Ronaldo-Spruch gefallen lassen, konterte aber mit einer guten Antwort und wurde dafür gefeiert. 

Auch interessant

Meistgelesen

Weltmeister-Coach zum FC Bayern? Gerücht um Hansi Flick wirft Fragen auf
Weltmeister-Coach zum FC Bayern? Gerücht um Hansi Flick wirft Fragen auf
Dritte Liga als „ideale Plattform“ - FC Bayern II vor Relegation gegen Wolfsburg 
Dritte Liga als „ideale Plattform“ - FC Bayern II vor Relegation gegen Wolfsburg 
Wechselt Leroy Sané zum FC Bayern? Uli Hoeneß macht Fans große Hoffnung auf Mega-Transfer
Wechselt Leroy Sané zum FC Bayern? Uli Hoeneß macht Fans große Hoffnung auf Mega-Transfer
FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt - Die Noten und Bilder der Partie
FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt - Die Noten und Bilder der Partie

Kommentare