Stimmen zum Spiel

FC Bayern mit Gala-Vorstellung gegen Fenerbahce - Kovac erklärt Gnabry-Auswechslung

+
Thomas Müller war einer der stärksten bei den Bayern gegen Fenerbahce Istanbul.

Der FC Bayern München erwischte einen Gala-Tag zum Auftakt des Audi Cups gegen Fenerbahce Istanbul. Hier sind die Stimmen zum Spiel.

München - Das ging gut los für den FC Bayern. Die Münchner gewannen nicht nur gegen Fenerbahce Istanbul mit 6:1, sondern führten einige Gala-Spielzüge und Traum-Kombinationen vor. Auch die Aggressivität war da und der Wille zu gewinnen. Die Stimmen zum Spiel:

FC Bayern mit Gala gegen Fenerbahce - Müller: „Fehler ausgenutzt“

Thomas Müller...

...zu dem hohen Sieg: „Wir haben von Anfang an ziemlich gut gespielt. Haben am Anfang vielleicht noch nicht die Lücken gefunden. Aber als wir dann das erste Tor gemacht haben, ist ein Knoten aufgegangen. Da hat Fenerbahce dann auch nach unserem Pressing den ein oder anderen Fehler gemacht und den haben wir dann ausgenutzt.“

...darüber, was noch zu tun ist: „Wir haben seit dem Spiel gegen den AC Mailand noch einiges getan, ich denke das hat man heute gesehen. Und das hat dann gefruchtet.“

...zu den Transfers: „Wir Spieler versuchen uns auf den Platz zu konzentrieren, auf unsere Aufgaben. Alles weitere wird man sehen.“

...zum Finale gegen Tottenham: „Die haben in der vergangenen Saison schon gezeigt welches Potential in ihnen steckt. Das wird sicher ein anderes Spiel, auch körperbetonter. Aber wir wollen das Ding hier zu Hause natürlich schon gewinnen.“

Kovac rief bei Pep Guardiola an - und entschuldigte sich

...zum Sieg: „Das war heute eine sehr gute Vorstellung über 90 Minuten. Nach dem 5:0 muss man verstehen, wenn die Spieler ein wenig zurückfahren, zumal wir morgen noch ein Spiel haben. Es war gut, die Saison kann so langsam kommen.“

...was gut läuft und wo man noch arbeiten muss: „Die Effizienz, beziehungsweise die Chancen, die wir herausspielen - das gefällt mir. Wir haben nicht nach den fünf Toren aufgehört. Wir hatten aber auch zwischendrin einen Haufen guter Chancen. Defensiv kann man sich immer verbessern. Aber es war heute schon eine sehr sehr gute Leistung.“

...zu Serge Gnabrys Gesundheitszustand: „Es ist nichts passiert. Er hat wohl am vorderen Oberschenkel einen Strang, der etwas fest geworden war. Das war eine Sicherheitsmaßnahme. Wir brauchen jeden Spieler und deswegen sind wir froh, dass er rechtzeitig reagiert hat.“

...zur Kadersituation: „Wir wissen ja auch, dass wir im Moment, da Lucas Hernandez noch nicht dabei ist, 16 gesunde Spieler haben. Wir haben jetzt heute zwei U23-Spieler dabei gehabt. Aber wir werden da schon noch hinkommen.“

...zum Rummenigge-Konter wegen der Sané-Aussage: „Wir haben schon darüber gesprochen. Es ist so: Ich bin in dem Interview vielleicht ein wenig zu offensiv gewesen. Ich habe auch schon mit Pep gesprochen, habe ihm die Situation erklärt, habe mich dafür entschuldigt, weil ich weiß, dass das ein Spieler von Man City ist. Damit ist die Sache, denke ich, erledigt - der Pep hat das auch verstanden und die Welt dreht sich weiter.“

...ob er weiter zu seiner Sané-Aussage steht: „Dazu möchte ich jetzt nichts mehr sagen. Ich habe mich bei Pep entschuldigt, weil ich zu offensiv war. Von daher wird die Zukunft zeigen, was passiert. Ich möchte mich dann nicht nur bei Pep, sondern dementsprechend auch beim Klub entschuldigen und werde mich diesbezüglich in Zukunft zurückhalten.“

FC Bayern düpiert Fenerbahce - Kruse: „Fehler, die du nicht machen darfst“

Max Kruse...

...zur hohen Niederlage: „Dass man solche Fehler wie am Anfang gegen den FC Bayern nicht machen darfst, ist ganz klar. Wir müssen zugeben, dass wir nicht das umgesetzt haben, was wir uns vorgenommen haben. Zweite Halbzeit war die Luft bei Bayern raus, dann sind wir besser reingekommen. Ist ein Maßstab für uns gewesen und wir haben gesehen, wo wir stehen. Wir wissen alle, was für eine Klasse die Bayern haben. Und wenn da nur ein oder zwei Spieler den Meter zu spät kommen, dann spielen sie dich eben her.“

Am Mittwoch trifft der FC Bayern nun im Finale des Audi Cups auf Tottenham, das sich gegen Real Madrid durchsetzte.

rjs

Auch interessant

Meistgelesen

Verletzung von Niklas Süle: OP bringt weitere Schäden ans Licht - Hoeneß mit düsterer Prognose
Verletzung von Niklas Süle: OP bringt weitere Schäden ans Licht - Hoeneß mit düsterer Prognose
Korb für den FC Bayern? Begehrter Bundesliga-Star denkt an Wechsel ins Ausland
Korb für den FC Bayern? Begehrter Bundesliga-Star denkt an Wechsel ins Ausland
FC Bayern heiß auf Gladbach-Star - doch auch der BVB mischt gehörig mit
FC Bayern heiß auf Gladbach-Star - doch auch der BVB mischt gehörig mit
Nach Bayern-Remis in Augsburg: Bild von wütendem Uli Hoeneß geht viral
Nach Bayern-Remis in Augsburg: Bild von wütendem Uli Hoeneß geht viral

Kommentare