In Stuttgart geboren

FC Bayern jagt England-Talent Kwadwo Baah

Kwadwo Baah machte mit starken Leistungen beim AFC Rochdale auf sich aufmerksam.
+
Kwadwo Baah machte mit starken Leistungen beim AFC Rochdale auf sich aufmerksam.

Kwadwo Baah steht auf dem Zettel vieler großer Vereine. Der Engländer gilt als Riesen-Talent - dabei spielt er gerade einmal in der dritten englischen Liga.

  • Talent Kwadwo Baah weckt das Interesse internationaler Top-Klubs.
  • Auch der FC Bayern soll bereits seine Fühler ausgestreckt haben.
  • Der AFC Rochdale möchte den 18-Jährigen bereits in den nächsten Tagen verkaufen.

München - Er wäre der dritte gebürtige Stuttgarter, der in den letzten Jahren über den Umweg England den Sprung zum FC Bayern schaffen würde. Kwadwo Baah, Engländer mit ghanaischen Wurzeln, ist mal wieder eines jener Super-Talente, die von halb Europa gejagt werden. Mit 18 Jahren hat er soeben erst den Durchbruch beim englischen Drittligisten AFC Rochdale geschafft. Bis er mit Serge Gnabry und Jamal Musiala in einem Atemzug genannt wird, hat er also noch einiges vor sich.

FC Bayern an Top-Talent Kwadwo Baah interessiert

Der Youngster wuchs in London auf und wurde in der Jugend von Crystal Palace ausgebildet. In der laufenden Saison gelang ihm beim Drittligisten aus Nord-England der endgültige Durchbruch im Herrenbereich. In 13 Einsätze kam er bislang auf drei Tore und zwei Vorlagen. Durch seine teils spektakulären Treffer, wurden nun auch Vereine aus dem Ausland auf ihn aufmerksam.

Die Liste der Interessenten ist laut englischen Medien lang und vielfältig. Neben Vereinen aus der zweitklassigen EFL Championship fallen auch die Namen FC Bayern, Juventus Turin, Glasgow Rangers und West Ham United - letztgenannter Klub soll dabei in der Pole Position sein. 

Dass der Transfer von Kwadwo Baah schon in den nächsten Tagen über die Bühne gehen wird, scheint relativ sicher. Der Grund: Sein Vertrag läuft zum Saisonende aus und der AFC Rochdale möchte sich eine erhebliche finanzielle Entschädigung nicht entgehen lassen.

Kwadwo Baah: Marktwert noch unklar

In welchen Sphären sich die Ablösesumme bewegen wird, ist derweil völlig unklar. Eine seriöse Schätzung von Baahs Marktwert findet sich bis dato nicht. Aufgrund der kurzen Laufzeit des Restvertrags könnte es aber lediglich auf einen sechsstelligen Betrag hinauslaufen. Für Top-Vereine in jedem Fall ein Schnäppchen.

Fraglich ist, ob für den Flügelspieler ein Transfer zu einem Top-Klub wirklich der richtige Karrriere-Schritt wäre. In München müsste er sich aller Voraussicht nach erst einmal über die Amateure in die Profimannschaft kämpfen. Ob ein Wechsel von der dritten englischen in die dritte deutsche Liga ein Fortschritt ist, ist daher mehr als fraglich. 

(Pascal Edenhart)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Er sollte den Bayern frische Millionen in die Kasse spülen - Kommt jetzt doch alles anders?
Er sollte den Bayern frische Millionen in die Kasse spülen - Kommt jetzt doch alles anders?

Kommentare