Neuer soll um jeden Preis kommen

+
Manuel Neuer bei einer Flugeinlage über den Schalker Trainingsrasen

München - Trotz der überragenden Leistung von Thomas Kraft ist der 22-Jährige im Kampf um die künftige Bayern-Nummer-1 chancenlos. Die tz erfuhr: Manuel Neuer soll unbedingt kommen.

Er musste jetzt allein sein. „Ich halte es nicht mehr aus“, erklärte Thomas Kraft, als er als erster Spieler Mittwochnacht das Bankett verließ und sich die Aufzugtür schloss. Irgendwann wurde es auch dem coolen Keeper zu viel. Die Lobeshymnen, die Fragen, der Rummel. Dabei wirkte der 22-Jährige wenige Minuten nach Schlusspfiff in den Katakomben des San Siro noch, als sei er gerade in einer staubtrockenen Uni-Vorlesung gesessen – und nicht wie ein Teufelskerl vor heißblütigen Inter-Fans durch seinen Strafraum geflogen. „Ich kenne Nervosität nicht wirklich. Es war ein sehr schönes Gefühl“, analysierte der Torwart nüchtern seine Glanzleistung. „Ich habe ordentlich gehalten, das ist schon okay, aber überbewerten würde ich das nicht“, meinte Kraft, „es waren auch ein paar Bälle dabei, die ich halten muss“. Aber eben auch Paraden, die an Oliver Kahn zu besten Zeiten erinnerten, die Inters Spieler verzweifeln und selbst den Kaiser staunen ließen.

"Blutrache von Bayern": Mehr Presse-Stimmen zum Bayern-Sieg

tz: "Mia san Siro! Gomez trifft bei Inter / Rummenigge: Bitte wenig feiern" © AP
AS: „Mario Gomez bestraft vorsichtigen Fußball. Blutrache von Bayern, das zweimal Aluminium traf. Das verrostete Inter ging gegen das industrielle Bayern von Robben, Müller, Gomez und Ribery ein.“ © AP
Bild: "Riesen-Sieg! Riesen-Kraft! Riesen-Spiel! Gomez schießt Bayern ins Glück!" © AP
Kicker: "Gomez schlägt eiskalt zu! - Revanche, Teil 1, geglückt: Bayern mit besten Chancen aufs Viertelfinale" © AP
bild.de © 
Focus online © 
Corriere dello Sport online: "Gomez verlädt Inter! Schlag von Bayern München" © 
Deutsche Welle online © 
express.de © 
faz.net © 
Gazzetta dello Sport online: "Inters bitteres Finale. Gomez trifft, 0:1" © 
goal.com © 
kicker.de © 
morgenpost.de © 
ran.de © 
rp-online.de © 
spiegel.de © 
sportschau.de © 
spox.com © 
stern.de © 
sueddeutsche.de © 
tuttosport online: "Finsternis im San Siro" © 
Welt online © 
derstandard.at © 
Gazzetta dello Sport: „Inter K.o.! Arrivederci Europa, oder vielleicht Adieu. Inter folgt dem schlechten Beispiel vom AC Mailand und AS Rom, die im Champions-League-Achtelfinale zu Hause verloren hatten, und wird von Bayern besiegt. Jetzt bleibt Inter Mailand nur wenig Hoffnung auf eine Revanche bei den Bayern. Der italienische Fußball muss eine weitere Blamage hinnehmen. Doch der Erfolg der Bayern ist verdient. Die Mannschaft ist fitter und geschlossener als Inter.“ © Getty
Corriere dello Sport: „Inter stürzt gegen Bayern. Ein frostiges Klima herrscht in San Siro. Jetzt muss Inter ein Wunder gelingen. Der Champions-League-Sieger bricht vor den Bayern zusammen, den großen Besiegten von Madrid. Inter hat kein Glück gehabt, doch der Erfolg der Bayern ist absolut verdient. Van Gaals Mannschaft ist schneller und gefährlicher und hat die Mailänder zu einem hohen Tempo gezwungen.“ © Getty
Tuttosport: „Ein Euroflop für Inter. Nach dem AC Mailand und AS Rom müssen auch die Blauschwarzen im Hinspiel des Achtelfinales eine Niederlage hinnehmen. Die Bilanz der italienischen Mannschaften ist verheerend: Drei Matches und drei Niederlagen. Die Niederlage in Mailand ist fair, Inter hat mehrere Torgelegenheiten ausgelassen. Bayern hat trotz einer wackeligen Abwehr das Speil bestimmt. Robben beweist wieder einmal sein einmaliges Talent.“ © Getty
El Mundo Deportivo: „Mit dem Tor von Mario Gomez haben die Deutschen die Qualifikation für das Viertelfinale schon auf dem Tablett.“ © Getty
Marca: „Die Rache, die am meisten weh tut. Mario Gomez trifft in San Siro in der letzten Minute. Die Deutschen töteten im Konterspiel ein wenig ambitioniertes Inter.“ © Getty
Marca weiter: „Vorsicht vor den Bayern, sie sind gefährlich. Sie sind mit Sicherheit ein Geheimfavorit.“ © Getty
Sport: „Bayern revanchiert sich in extremster Weise. Das Spiel war sehr ausgeglichen, aber die größere Ballkontrolle war bei den Bayern.“ © Getty

Bei Kraft ist dagegen – trotz der starken Leistungen – nicht sicher, wie die Entwicklung weitergeht. „Kraft kann ein Guter werden, aber wer weiß das? Man hat das am Anfang mit Rensing auch geglaubt“, sagt Beckenbauer zur tz. „Er wird Kahn-Nachfolger, Nationaltorhüter hieß es. Das Ergebnis haben wir ja erlebt. Ich weiß nicht, wie es bei Kraft ist“. Natürlich sei der Butt-Nachfolger „anders, viel ruhiger. Rensing war einfach zu unruhig“, so der Kaiser: „Thomas Kraft scheint mir stabiler zu sein.“

Was passiert mit dem Mann aus dem Westerwald? „Es hat ein Gespräch mit seinem Berater Jens Jeremies gegeben. Es liegt jetzt an ihnen“, erklärt Karl-Heinz Rummenigge, der zu den Planungen mit Neuer weiter „keinen Kommentar“ abgibt.

Die tz erfuhr: Trotz der vereinzelten Fan-Proteste gegen das Schalker Urgestein Neuer und Krafts starken Auftritten halten die Bayern an ihren Plänen fest. Manuel Neuer soll um jeden Preis kommen; Kraft ist im Kampf um die künftige Nummer eins im Bayern-Tor chancenlos. Vieles deutet darauf hin, das dies bereits im Sommer 2011 (kostspielig) passieren wird. Im Gegenzug ist ein Wechsel Krafts nach Schalke nicht ausgeschlossen.

ta

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern-Schattenmann plötzlich heiß begehrt: Er soll bei Milliarden-Projekt helfen
FC Bayern
Bayern-Schattenmann plötzlich heiß begehrt: Er soll bei Milliarden-Projekt helfen
Bayern-Schattenmann plötzlich heiß begehrt: Er soll bei Milliarden-Projekt helfen
Kurioses Interview: Müller spannt Sky-Moderator für private Veranstaltung ein
FC Bayern
Kurioses Interview: Müller spannt Sky-Moderator für private Veranstaltung ein
Kurioses Interview: Müller spannt Sky-Moderator für private Veranstaltung ein
Golden Boy: Musiala von Spanier ausgestochen - er steht sogar auf dem Bayern-Wunschzettel
FC Bayern
Golden Boy: Musiala von Spanier ausgestochen - er steht sogar auf dem Bayern-Wunschzettel
Golden Boy: Musiala von Spanier ausgestochen - er steht sogar auf dem Bayern-Wunschzettel
Statt Adeyemi-Transfer? FC Bayern hat weiteres Top-Talent im Visier
FC Bayern
Statt Adeyemi-Transfer? FC Bayern hat weiteres Top-Talent im Visier
Statt Adeyemi-Transfer? FC Bayern hat weiteres Top-Talent im Visier

Kommentare