Dauerproblem soll gelöst werden

Revolutionäre Änderung in der Allianz Arena: Das dürfte die Fans freuen

+
Luftaufnahme Allianz Arena - die Fans können sich auf Neuerungen in der neuen Saison freuen.

Bis zum Start der neuen Bundesliga-Saison sind es noch ein paar Tage. Nun hat der FC Bayern Änderungen in der Allianz Arena vorgestellt.

München - Bis zum Start der Bundesliga-Saison 2019/20 sind es noch ein paar Tage. Die Spieler des FC Bayern München schwitzen unter der Leitung von Trainer Niko Kovac, um perfekt auf die kommende Spielzeit vorbereitet zu sein. Aber nicht nur die Mannschaft ist derzeit am Schuften. Nun wurden Änderungen in der Allianz Arena vorgestellt, die den Komfort der Fans des FC Bayern erhöhen sollen. 

FC Bayern stellt Änderungen in der Allianz Arena vor

Vor allem eine Änderung lässt die Bayern-Fans aufhorchen. „In den Parkhäusern P1-P3 der Allianz Arena wurde ein neues Parksystem mit Kennzeichenerkennung installiert, das das Bezahlen der Parkgebühren ab sofort einfacher und komfortabler denn je gestaltet“, schreibt der Verein auf seiner Website

Ab sofort, also auch schon zum kommenden Audi Cup, können die Fans ihr Autokennzeichen vorab online registrieren. Bei der Ausfahrt aus dem Parkhaus wird das Kennzeichen dann von einer Kamera erkannt und die Schranke öffnet sich. Möglich ist die Anmeldung unter fcbayern.com, allianz-arena.com sowie der FC Bayern App. 

Parkhaus-Stau in der Allianz Arena soll gelöst werden

Das Kennzeichen kann auch an einem der sechs Automaten in den Parkhäusern eingegeben sowie die Parkgebühr bezahlt werden. Außerdem ist es nach wie vor möglich, mit der Arena Card zu zahlen. Dafür muss die Karte mindestens zehn Euro Restguthaben vorweisen.

Ohnehin hat die Arena Card aber so langsam ausgedient. Denn auch im Stadion können die Zuschauer nun flächendeckend mit EC- oder Kreditkarte bezahlen. Seit Dezember vergangenen Jahres war das bereits an vielen Stationen möglich. Die Arena Card kann in der Allianz Arena aber weiterhin genutzt werden. Nur beim mobilen Getränkeausschank werden ausschließlich EC- und Kreditkarten akzeptiert. 

Komplette Fantrennung in der Allianz Arena

Eine weitere Änderung in der Allianz Arena ist die fortschreitende Fantrennung. Am ehemaligen Busparkplatz Nord, jetzt Busparkplatz Gäste, wurde ein exklusiver Eingang für die Gästefans eingerichtet. Gästefans, die mit der U-Bahn anreisen, werden über einen Fußweg an den neuen Gästeeingang geführt. Dort müssen die Gästefans auch hin, denn ihre Tickets sind nur für diesen Eingang freigeschaltet. Geplant ist für das Ende des Jahres zudem ein neues Gästeparkhaus, das dann für eine vollständige Fantrennung in der Allianz Arena sorgen würde.

Auch die Gepäckaufbewahrung in der Allianz Arena verändert sich zur neuen Saison. Die alten Container außerhalb des Stadions haben ausgedient. Stattdessen wird das Gepäck nun an den festen Abgabestellen im Service 2 (ehemals Kassencanyon Ost), Service 3 (West), Service 4 (Nord) und am Gästeeingang entgegengenommen. 

Außerdem sollen in der kommenden Saison auch die Einlasskontrollen schneller von Statten gehen. Große Veränderungen gab es im vergangenen Sommer, als neue Sitzschalen installiert wurden. Von dort wird man dann dem FC Bayern zujubeln - auch einem aktuellen Star von Real Madrid, für den die Bayern offenbar 80 Millionen Euro ausgeben wollten? Der kamerunische Nationalspieler Clinton N‘Jie hat ein Schnacksel-Video ins Internet gestellt - aus Versehen. Die Begründung dafür ist skurril.

Während der Audi-Cup-Partie gegen Fenerbahce Istanbul ist es am Dienstagabend zu einer Großrazzia an der Allianz Arena gekommen.

Auch interessant

Meistgelesen

Outfit-Patzer auf Oktoberfest: Manuel Neuer zeigt sich auf der Wiesn nicht stilecht - schon wieder
Outfit-Patzer auf Oktoberfest: Manuel Neuer zeigt sich auf der Wiesn nicht stilecht - schon wieder
Salihamidzics „Zukunfts-Elf“ - so plant der FC Bayern die Mannschaft von morgen   
Salihamidzics „Zukunfts-Elf“ - so plant der FC Bayern die Mannschaft von morgen   
Thomas Müller: Erstes Statement nach angeblichem Wechselwunsch
Thomas Müller: Erstes Statement nach angeblichem Wechselwunsch
Nach Rippenverletzung: Darf der FC Bayern auf das Comeback von David Alaba hoffen?
Nach Rippenverletzung: Darf der FC Bayern auf das Comeback von David Alaba hoffen?

Kommentare