Neuer Verein nach Vertragslosigkeit

Antonio Trograncic: Mit 15 Jahren bei den FCB-Profis, heute in der Regionalliga

Antonio Trograncic trainierte mit 15 Jahren bei den Profis des FC Bayern unter Pep Guardiola.
+
trograncic.jpg

Antonio Trograncic wechselt in die Regionalliga zu Wacker Burghausen. Mit 15 Jahren trainierte er unter Pep Guardiola beim FC Bayern München mit den Profis.

München - Im Frühjahr 2015 galt Antonio Trograncic als das größte Talent des FC Bayern*. Dem Wunderkind, wie er von kroatischen Zeitungen betitelt wurde, wurde damals eine Weltkarriere vorausgesagt. Mit gerade erst 15 Jahren durfte er unter der Leitung von Pep Guardiola* an der Seite von Rio-Weltmeister Philipp Lahm & Co. trainieren.

Rund sechseinhalb Jahre später ist davon nicht mehr viel übrig. Bis vor wenigen Tagen stand der heute 21-Jährige erstmals in seiner eigentlich noch jungen, aber doch bereits sehr ereignisreichen Karriere ohne Verein da. Der bis zum Sommer 2021 gültige Vertrag beim TSV 1860 München* wurde nicht verlängert. Dort spielte er zuletzt für die zweite Mannschaft in der Bayernliga Süd.

Drei Tage nach Ende der Wechselfrist gab der SV Wacker Burghausen die Verpflichtung von Trograncic bekannt. Mit 21 Jahren sehen viele den Zug für das Profigeschäft bereits abgefahren. Doch Trograncic kämpft weiter für den Profitraum. Mehrmals die Woche fährt er von seinem Wohnort Bad Aibling, Nahe Rosenheim, nach Burghausen ins Training. Das sind jedes Mal über 100 km und etwa eineinhalb Stunden Fahrzeit einfach. Über die Regionalliga will sich der Kroate doch noch den Traum vom Profidasein erfüllen.

Über Wacker Burghausen und die Regionalliga in den Profibereich?

„Antonio ist ein junger und talentierter Offensivspieler mit großem Potential. Er hat bereits in der Jugend einige bekannte sowie internationale Nachwuchsleistungszentren durchlaufen und hier sehr viele Erfahrungen sammeln können, die er hoffentlich auch für uns gewinnbringend einsetzen kann. Wir sind davon überzeugt, dass er uns weiterhelfen kann“, sagte Wacker-Geschäftsführer Andreas Huber bei der Verpflichtung.

Nach 13 Spielen hat Burghausen bereits 25 Punkte gesammelt und steht auf Platz drei. Nur zwei Punkte beträgt derzeit der Rückstand auf Spitzenreiter FC Bayern II, der jedoch zwei Partien weniger absolviert hat. Trainer Leonhard Haas setzt auf junge Spieler. Genau das richtige für Trograncic. Wacker dürfte seine letzte Chance auf den Profibereich sein. Im Januar wird der Mittelfeldstratege 22 Jahre alt. Zuerst geht es für ihn allerdings darum, wieder Trainingsrhythmus und Spielzeit zu bekommen.

Ausbildung bei RB Salzburg, FC Bayern, Ajax, Dinamo Zagreb und dem TSV 1860

Trograncic landete über den TSV 1860 Rosenheim und die Jugendakademie des FC Red Bull Salzburg* 2013 beim FC Bayern. Dort durchlief er bis zur U17 alle Jugendmannschaften. Im Winter 2017 wechselte der damals 17-Jährige mit den Vorschusslorbeeren der Profitrainingseinheiten unter Pep Guardiola zu Ajax Amsterdam*. Dort kickte er unter anderem mit Sven Botman (heute französischer Meister mit OSC Lille), Mitchell Bakker (ehemals Paris St. Germain * und jetzt Bayer 04 Leverkusen*), Sergino Dest (FC Barcelona*), Jurgen Ekkelenkamp (Hertha BSC*), Brian Brobbey (RB Leipzig*) und den aktuellen Toptalenten der Profimannschaft von Ajax Jurrien Timber und Ryan Gravenberch in einer Mannschaft.

Doch nur wenige Monate später zog es Trograncic in das nächste große Nachwuchsleistungszentrum, zu Dinamo Zagreb. Doch auch hier schaffte der mehrfache deutsche und kroatische Juniorennationalspieler den Durchbruch nicht. Nach etwa zwei Jahren wechselte er zurück nach München, dieses Mal zum TSV 1860 in die U19. Doch auch dort reichte es nicht für eine Zukunft im Profifußball. Nach zweieinhalb Jahren und 18 Spielen für die Reserve in der Bayernliga, in denen er drei Tore und eine Vorlage erzielte, war dort im Sommer Schluss. Nun soll es bei Wacker Burghausen doch noch mit dem großen Sprung klappen. (Alexander Nikel) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern-Leihgabe enttäuscht auf ganzer Linie - Trainer sauer: „Muss sich steigern“
FC Bayern
Bayern-Leihgabe enttäuscht auf ganzer Linie - Trainer sauer: „Muss sich steigern“
Bayern-Leihgabe enttäuscht auf ganzer Linie - Trainer sauer: „Muss sich steigern“
Internationale Presse feiert Lewandowski: „Wie ein Schnellzug“
FC Bayern
Internationale Presse feiert Lewandowski: „Wie ein Schnellzug“
Internationale Presse feiert Lewandowski: „Wie ein Schnellzug“
Mario Gomez: Comeback in der Bundesliga? Job bei Topklub im Gespräch
FC Bayern
Mario Gomez: Comeback in der Bundesliga? Job bei Topklub im Gespräch
Mario Gomez: Comeback in der Bundesliga? Job bei Topklub im Gespräch
Emotionale Anekdote live im TV: Ex-FCB-Star fängt Rummenigge am Parkplatz ab und weint fünf Minuten lang
FC Bayern
Emotionale Anekdote live im TV: Ex-FCB-Star fängt Rummenigge am Parkplatz ab und weint fünf Minuten lang
Emotionale Anekdote live im TV: Ex-FCB-Star fängt Rummenigge am Parkplatz ab und weint fünf Minuten lang

Kommentare