PK vor Champions-League-Auftakt

Aufreger vor Atletico-Kracher: Lucas Hernandez nennt besten Trainer der Welt - es ist nicht Hansi Flick

Lucas Hernández war der bislang teuerste Transfer des FC Bayern München
+
Lucas Hernández war der bislang teuerste Transfer des FC Bayern München

Vor dem Auftakt in der Champions League gegen Atletico Madrid hat Hansi Flick die Qual der Wahl. Die PK mit ihm und Ex-Atletico-Spieler Hernandez im Ticker.

  • Der FC Bayern trifft im ersten Spiel der Champions-League-Gruppenphase auf Atletico Madrid.
  • Trainer Hansi Flick sprach bei der Pressekonferenz über sein Personal.
  • Auch Lucas Hernandez stand den Journalisten vor der Partie gegen seinen Jugendklub Rede und Antwort.

Update vom 20. Oktober, 15.05 Uhr:

Hansi Flick über ...

... Douglas Costa: „Er hat schon jetzt gezeigt, welche Qualität er mitbringt. Bei Juve hat er oft wegen Muskelverletzungen gefehlt. Unser Ziel ist es, ihn zu 100% zu bringen. Wenn wir das schaffen, ist er eine unglaubliche Waffe für uns.“

... die Qualität des Kaders: „Ich bin zufrieden. Wir haben in der Breite genau das, was wir gewollt haben. Ich bin absolut überzeugt davon, dass wir die Qualität haben, wieder erfolgreich zu sein. Vielleicht auch so erfolgreich wie letzte Saison.“

... den Gegner Atletico: „Diego Simeone hat es geschafft, in neun Jahren eine Mannschaft immer wieder weiterzuentwickeln. Sie haben mit die beste Defensive, die es in Europa gibt. Auch nach vorne haben sie jetzt mit Suarez enorm viel Qualität. Es wird ein Spiel auf Augenhöhe.“

... Lucas Hernandez und Alphonso Davies: „Lucas macht es sehr gut im Moment. Er bringt eine gewisse Qualität gegen den Ball mit. Alphonso hatte ein kleines Tief, er bekommt aber unsere volle Unterstützung. Heute im Abschlusstraining hat er mir sehr gut gefallen. Bei so einem jungen Spieler sind solche Schwankungen normal.“

... Joshua Kimmich: „Wir hoffen, dass er morgen dabei ist. Wir wissen alle, wie wichtig er für uns ist, wissen aber auch, wie schnell es gerade beim zweiten Kind gehen kann. Wir müssen abwarten.“

... das Personal: „Außer den Verletzten Tanguy Nianzou und Leroy Sané haben alle mittrainiert und können dabei sein.“

... das Ziel in der Champions League: „Wir wollen so erfolgreich wie möglich sein. Wieder das Optimum herauszuholen, wird schwer. Wir sind eine gute Mannschaft und können erfolgreich sein. Champions League ist immer etwas besonderes und ein Highlight.“

Lucas Hernandez über ...

... die Ziele mit dem FC Bayern: „Wir haben in der letzten Saison alles gewonnen. Das wollen wir in diesem Jahr wiederholen. Das ist die deutsche Mentalität - beim FC Bayern will man immer gewinnen. Wir gehören in jedem Fall zu den Favoriten. Ich bin sehr glücklich hier in München.“

... seinen Ex-Verein Atletico Madrid: „Für mich ist Simeone der beste Trainer der Welt. Man kann das Atletico-Team vor vier Jahren nicht mit dem heutigen Team vergleichen. Der Spielstil hat sich etwas verändert. Sie haben auch in der Offensive sehr gute Spieler. Gegen Atletico zu spielen, ist immer schwierig.“

... seine Lieblingsposition: „Mir ist es egal, auf welcher Position ich spiele. Ich fühle mich als Linksverteidiger und als Innenverteidiger wohl. Der Trainer entscheidet letztlich, wo ich spiele.“

... die aktuelle Saison und seine Form: „Letztes Jahr war sehr schwierig für mich. Die Saison hat jetzt sehr gut angefangen, ich versuche mich zu zeigen. Ich will auf dem Platz für den FC Bayern sterben.“

Flick-PK im Live-Ticker: Bayern-Coach hat die Wahl - Verrät Flick vorab Einzelheiten?

Erstmeldung vom 19. Oktober: München - Hansi Flick und seine Bayern haben anstrengende Tage hinter sich und doch fängt alles erst an. Erst spielte man am Donnerstag mit einer völlig neuen Elf im DFB-Pokal, ehe man bereits am Samstag wieder auswärts in der Bundesliga ran musste. Am ersten Spieltag der Gruppenphase in der Champions League treffen die Münchner auf eine gefürchtete spanische Spitzenmannschaft, die letzte Saison den amtierenden Champions-League-Sieger aus dem Wettbewerb warf.

Die letzten Duelle mit Atletico Madrid liegen bereits vier Jahre zurück, im Jahr 2016 stand man sich viermal gegenüber, die Bilanz der Bayern: zwei Heimsiege und zwei Niederlagen in Madrid. Für Flick ist Atletico neues Terrain, doch der Coach genießt mit seinen Champions-League-Siegern die Favoritenrolle. Zudem scheinen bis auf Leroy Sané und Nianzou Kouassi, der ohnehin nicht für die Gruppenphase gemeldet ist, kein Spieler im Kader verletzt auszufallen. Nun bleibt abzuwarten, ob Flick bei der PK Details durchsickern lässt.

Verantwortlich dafür sind die vielen Rotationen in den letzten Bayern-Partien, gegen Düren feierten viele Neuzugänge und Nachwuchsspieler ihre Debüts, während sich die Nationalspieler von der Länderspielpause erholten. Auch Lucas Hernandez, der ebenfalls bei der Pressekonferenz zu seinem Ex-Klub äußern wird, profitierte zuletzt vom neuen Turnus und kann bislang auf mehr Spielminuten als Alphonso Davies zurückblicken. Der Franzose hat im Moment offenbar die Nase leicht vorn.

Flick-PK im Live-Ticker: CL-Kracher gegen Atletico Madrid - Spielt der Ex-Madrilene von Beginn an?

Der 24-Jährige könnte also gegen seinen ehemaligen Verein, dem er sich 2007 im Alter von elf Jahren anschloss, durchaus in der Startelf stehen. Zudem verließ er Madrid erst im Sommer 2019 und sollte seine Ex-Kollegen noch gut kennen, was für die Bayern durchaus von Vorteil sein könnte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

🕺🏼 💥

Ein Beitrag geteilt von L U C A S H E R N Á N D E Z (@lucashernandez21) am

Mit acht Punkten aus vier Spielen ist Atletico scheinbar mäßig in die gestartet, doch das Team von Diego Simeone fing sich in vier Partien erst einen einzigen Treffer und reist mit der besten Defensive Spaniens an. Die ungeschlagenen Madrilenen absolvierten teilweise ein oder zwei Spiele weniger als die restlichen Teams in der Liga. Unterschätzen sollte man die „Colchoneros“ also zu keiner Sekunde. Zumal sie mit Luis Suarez einen gefährlichen Stürmer vom FC Barcelona verpflichtet haben. (ajr)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gegen den FC Bayern: Der Tag, an dem Diego Maradona München verzauberte
Gegen den FC Bayern: Der Tag, an dem Diego Maradona München verzauberte
Personalnot beim FC Bayern: Jetzt wackeln auch noch diese vier Stars
Personalnot beim FC Bayern: Jetzt wackeln auch noch diese vier Stars
Allianz Arena in München: Das ist das Fußball-Stadion des FC Bayern
Allianz Arena in München: Das ist das Fußball-Stadion des FC Bayern
FC Bayern: Wer war der beste Spieler gegen Salzburg? Stimmen Sie ab!
FC Bayern: Wer war der beste Spieler gegen Salzburg? Stimmen Sie ab!

Kommentare