Champions League, 1. Spieltag

Brillante Bayern gegen Atletico: Ein Star mit Bestnote, ein anderer fällt unerwartet ab

Hansi Flick und Hermann Gerland auf dem Trainingsplatz des FC Bayern.
+
Die Noten der FCB-Spieler.

Der FC Bayern ließ gegen Atletico Madrid nichts anbrennen. Hier gibt es die Noten und die Einzelkritiken für die Münchner.

Update vom 21. Oktober, 23.23 Uhr: Die Bayern zaubern gegen Atletico Madrid kräftig auf. Hier gibt es die Einzelkritik der FCB-Stars.

Manuel Neuer: Richtig eingreifen musste der Welttorhüter gegen Luis Suárez & Co. nicht wirklich. In Sachen Strafraumbeherrschung, Spieleröffnung und Antizipation dafür gewohnt souverän. Note: 3

Benjamin Pavard: Wenn die Spanier eine Schwachstelle ausmachten, dann war es seine Seite. Atlético sorgten über ihre linke Flanke (zu) oft für Gefahr, ernsthafte Konsequenzen hatte das minimale Leck aber nicht. Note: 3

Ab 73. Bouna Sarr: o.B.

Niklas Süle: Hansi Flick entschied sich für Süle anstelle des angeschlagenen Jerome Boateng auf der halbrechten Innenverteidigerposition – und sollte es nicht bereuen. Der Nationalspieler wies die Atlético-Stürmer gekonnt in die Schranken und machte auch im Aufbau selten Fehler. Note: 3

David Alaba: Der Österreicher gab auch gegen die Iberer den ersten Spielgestalter. Verteilte die Bälle im Aufbau intelligent, war lautstark und dirigierte seine Vordermänner wie ein alter Hase. In der Defensive genauso souverän wie sein Nebenmann. Note: 2

Lucas Hernández: Bekam gegen seine alten Kollegen aus Madrid erneut den Vorzug vor Alphonso Davies und knüpfte an seine guten Leistungen aus den zurückliegenden Wochen an. Langte auch mal zu, wenn es sein musste – gute, alte Atlético-Schule eben. Note: 2

Corentin Tolisso: Hielt sich überraschenderweise nicht auf der Sechs auf, sondern auf der Zehn. Gab dort eine Art Ballfixierer, der es dann verstand, klug seine Vodermänner in Szene zu setzen – und krönte seine starke Vorstellung mit seinem Strahl zum 3:0. Note: 2

Joshua Kimmich: Ein Glück, dass Klein-Kimmich rechtzeitig vor der Partie zur Welt kam. Nach Coman stärkster Bayer. Und zwar nicht nur beim 1:0, das erst durch seine Balleroberung und seinen feinen Pass zustandekam, sondern durchgehend. Alles hatte Hand und Fuß. Denker und Lenker dieses FCB. Note: 2

Thomas Müller: Rückte von der zentralen Position hinter Robert Lewandowski auf den Flügel, war aber auch dort ein omnipräsentes Problem für die spanische Hintermannschaft. Nie zu greifen und ständiger Unruheherd, auch wenn sein Abschlusse nichts ins Schwarze trafen. Note: 2

Leon Goretzka: Pendelte zwischen Sechs und Zehn, was seinem Spiel immer zugutekommt. Kam immer mit viel Wucht aus dem Rückraum, war dadurch schwer zu verteidigen, was sich gerade bei seinem Treffer zum 2:0 zeigte. Note: 2

Kingsley Coman: Besetzte den linken Flügel und spielte dort sein gesamtes Potenzial aus. Beim ersten Treffer vollstreckte er in bester Stürmer-Manier, beim zweiten legte er quer auf Goretzka, sein Solo zum vierten war einfach nur zum Einrahmen. Note: 1

Ab 73. Douglas Costa: o.B.

Robert Lewandowski: Beim Polen zählen Tore. Doch auch wenn keines raussprang, riss er mit seinen intelligenten Bewegungen viele Lücken in die Atlético-Defensive. Immer wertvoll. Note: 3

FC Bayern - Atletico Madrid: Überraschende Aufstellung bei den Münchnern

Update vom 21. Oktober, 19.50 Uhr: Die Aufstellung des FC Bayern ist da! Etwas überraschend justiert Flick am üblichen 4-2-3-1-System. Für Serge Gnabry, der aufgrund der Corona-Infektion nicht zur Verfügung steht, rückt nicht Douglas Costa ins Team, sondern Corentin Tolisso.

Damit dürfte Müller über rechts kommen. Tolisso und Goretzka auf der Acht beginnen und Papa Kimmich auf der Sechs.

Die Aufstellung des FCB im Stenogram: Neuer - Pavard, Süle, Alaba, Hernandez - Kimmich - Müller, Goretzka, Tolisso, Coman - Lewandowski

Update vom 21. Oktober, 18.30 Uhr: Zeitweise stand wegen des positiven Corona-Tests von Serge Gnabry sogar die Austragung des Spiels auf der Kippe - es gibt aber Entwarnung. Immer noch ungewiss ist dagegen der Einsatz von Joshua Kimmich. Er und seine Freundin erwarten das zweite Kind - es gilt nach aktuellem Stand aber als unwahrscheinlich, dass sich der Mittelfeld-Antreiber das Kracher-Duell gegen Atletico Madrid entgehen lässt. Beim Abschlusstraining war er dabei.

Die Aufstellungen werden gegen 20 Uhr erwartet - wen bringt Flick als Gnabry-Ersatz? Wir halten Sie hier auf dem Laufenden. Rückkehrer Douglas Costa ist Favorit auf einen Startelf-Einsatz.

Aufstellung des FC Bayern gegen Atletico: Gnabry-Schock vor der Partie

Update vom 20. Oktober, 20.45 Uhr: Ein Spieler wird dem FC Bayern gegen Atletico garantiert fehlen - Serge Gnabry. Der Tempodribbler hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

Aufstellung des FC Bayern gegen Atletico: Mittelfeld-Star lässt Flick zappeln - Sané-Frage geklärt

Erstmeldung vom 20. Oktober, 15.03 Uhr: München - Mittwoch-Abend geht es endlich los. Für den FC Bayern München beginnt die Mission Titelverteidigung. In der Gruppenphase bleibt keine Zeit, sich an das Tempo der Königsklasse zu gewöhnen. Am ersten Spieltag geht es gleich gegen den wohl härtesten Gegner der Gruppenphase, Atletico Madrid (hier im Liveticker auf tz.de).

FCB-Trainer Hansi Flick hat viel Respekt vor dem Gegner. Das betonte er auf der Pressekonferenz vor dem Spiel: „Sie haben eine der besten Defensiven in Europa. Auch nach vorne haben sie enorm viel Qualität. Daher müssen wir eng und kompakt spielen und den Gegner unter Druck setzen. Es wird ein Spiel auf Augenhöhe, weil es eine Mannschaft ist, die das was der Trainer ausstrahlt auf den Platz bringt - enorm viel Leidenschaft.“

Für welche Startaufstellung wird er sich gegen diese starke Mannschaft also entscheiden? Wir haben uns einige Gedanken gemacht.

Aufstellung des FC Bayern München gegen Atletico Madrid: Lucas Hernandez gegen seinen alten Verein

Das Pokalspiel gegen den 1. FC Düren durfte Alexander Nübel bestreiten. Der Ersatzkeeper machte dabei zwar keinen Fehler, wird aber trotzdem keine Chance haben, an Manuel Neuer vorbeizukommen. Schon gar nicht in der Champions League - da wird es bei den Bayern weiterhin kein Rotationsprinzip geben.

Vor dem Kapitän könnte Lucas Hernandez zu einem ganz besonderen Einsatz kommen. Immerhin wechselte der Münchner Rekordeinkauf 2019 für 80 Millionen Euro von den „Rojiblancos“ an die Säbener Straße und kennt die Spielphilosophie von Diego Simeone wohl bestens. Alternativ hat Flick auf der linken Abwehrseite noch die Option Alphonso Davies, der zuletzt auf der Bank saß. „Er hatte vielleicht ein kleines Tief. Aber mit seiner Schnelligkeit und Dynamik ist er ein wichtiger Faktor. Daher ist es wichtig, dass er wieder in die Spur kommt“, so der Triple-Trainer.

Neben Hernandez wird sich wahrscheinlich nichts ändern. Mit Benjamin Pavard, Jerome Boateng und David Alaba ist das gewohnte Defensiv-Personal einsatzbereit - es gibt keinen Grund, die Kette im wichtigen Auftaktspiel auseinanderzureißen.

Aufstellung des FC Bayern München gegen Atletico Madrid: Hoffen auf Papa Joshua Kimmich

Im Mittelfeld wird vieles von Joshua Kimmich abhängen. Der Nationalspieler erwartet aktuell sein zweites Kind und reiste am Wochenende nicht mit zum Spiel nach Bielefeld. Dafür machte er am Sonntag Extra-Einheiten auf dem Platz. Flick braucht seinen Motor, konnte auf der PK vor dem Spiel aber nichts genaueres sagen: „Bei Joshua weiß jeder, wie wichtig er für unser Spiel ist. Aber wir wissen alle, wie schnell es, gerade beim 2. Kind, gehen kann. Daher müssen wir morgen abwarten.“

Wie schon in der Bundesliga würde Corentin Tolisso als Ersatz bereitstehen. Da sah er zwar die Rote Karte, in einem UEFA-Wettbewerb wird die Sperre jedoch nicht gewertet. Leon Goretzka steht als zweiter Sechser wohl fest. Auch am bärenstarken Thomas Müller wird nicht zu Rütteln sein.

Aufstellung des FC Bayern München gegen Atletico Madrid: Leroy Sane noch nicht fit genug

In der Spitze erwartet Robert Lewandowski eine eisenharte Verteidigung des Arbeiterklubs aus der spanischen Hauptstadt. Entlastet wird er von Serge Gnabry, der die rechte Seite beackern wird. Links muss Flick wahrscheinlich erneut auf Kingsley Coman zurückgreifen.

Zwar hat Leroy Sané seine Kapselverletzung laut Sport1 auskuriert, ist für Atletico aber eher noch keine Option. Stattdessen wolle er sich für eine Nominierung gegen Eintracht Frankfurt in der Bundesliga bewerben. Ein Geheimtipp ist Douglas Costa - der Neuzugang heimste auf der PK ein Sonderlob vom Coach ein: „Er hat in den ersten Tagen schon gezeigt, was er für eine Qualität hat. Mit Ball ist es herausragend, wie er die Dinge löst. Seine Standards, seine Schüsse sind klasse.“

Die voraussichtliche Aufstellung des FC Bayern gegen Atletico Madrid

Neuer - Pavard, Boateng, Süle, Hernández - Kimmich, Goretzka, Müller - Gnabry, Lewandowski, Coman

Wir halten Sie hier zur Aufstellung des FC Bayern auf dem Laufenden. (ta)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Bayern: Flick zieht Ass aus dem Ärmel - kann ein Ur-Münchner die Probleme lösen?
FC Bayern: Flick zieht Ass aus dem Ärmel - kann ein Ur-Münchner die Probleme lösen?
Zahnfleisch-Bayern! Flick hat neue Verletzungs-Sorgen - Lange Pause für FCB-Star?
Zahnfleisch-Bayern! Flick hat neue Verletzungs-Sorgen - Lange Pause für FCB-Star?
FC Bayern: Neuer-Aufreger beschäftigt TV-Experten - Stefan Effenberg mit peinlichem Patzer
FC Bayern: Neuer-Aufreger beschäftigt TV-Experten - Stefan Effenberg mit peinlichem Patzer
Gegen den FC Bayern: Der Tag, an dem Diego Maradona München verzauberte
Gegen den FC Bayern: Der Tag, an dem Diego Maradona München verzauberte

Kommentare