Erster Titel der Saison?

Große Namen, große Spiele? - Das sind Bayerns Gegner bei Audi Cup

+
Das letzte Mal gewannen die Bayern den Audi Cup 2015. 

Dieses Jahr sind beim Audi Cup in der Allianz Arena wieder große Namen dabei, doch ist das Niveau deswegen auch hoch? Wir stellen die Gegner des FC Bayern vor.

München - Vollgas oder angezogene Handbremse? Ab diesem Dienstag steigt in München das prominent besetzte Vorbereitungsturnier namens Audi Cup. In der Arena treten der FC Bayern, Real Madrid, Tottenham Hotspur und Fenerbahce Istanbul an. Zwei Mal müssen die europäischen Spitzenklubs innerhalb von zwei Tagen ran - und Vorsicht: Im schlimmsten Fall drohen sogar Pfiffe.

So geschehen vor zwei Jahren bei der bislang letzten Auflage. Damals bekam Carlo Ancelottis Team nach Pleiten gegen Liverpool (0:3) und Neapel (0:2) die volle Breitseite der Zuschauer ab. Und: Keine zwei Monate später war der italienische Coach Geschichte. Vor der sechsten Auflage des Sponsorenwettbewerbs ist die Lage in München aber bestens. Die USA-Tour lief gut und zum Auftakt geht’s an diesem Dienstag (20.30 Uhr/hier im Live-Ticker) gegen Fenerbahce, zuvor treffen Real und Tottenham aufeinander (18 Uhr/hier im Live-Ticker). Gespielt wird über 90 Minuten, bei Remis gibt’s sofort Elfmeterschießen. Die beiden Sieger spielen am Mittwoch (20.30 Uhr) das Finale, die Verlierer kicken um den dritten Platz (18 Uhr).

Teilnehmer beim Audi Cup: Real Madrid

Mit Zinedine Zidane (47) kehrte bereits im März der vermeintliche Messias zurück. Der ehemalige Weltklassefußballer hatte Real als Trainer zu drei Champions-League-Siegen in Serie (2016 bis 2018) geführt. Aber ob Zidane den Königlichen tatsächlich zu altem Glanz verhelfen kann, bleibt abzuwarten. Die Liga beendete Real auf Platz drei mit fast 20 Punkten Rückstand auf Meister Barça, in der CL war im Achtelfinale gegen Ajax Schluss.

Im Sommer folgte deshalb eine Transferoffensive: Eden Hazard, Luka Jovic, Eder Militao, Ferland Mendy und Rodrygo kamen für mehr als 300 Millionen Euro. Die Vorbereitung lief bisher aber ganz mies, Real verlor in Los Angeles gegen den FCB (1:3) und ließ sich vom Stadtrivalen Atlético abschlachten (3:7). Auch deswegen soll James Rodriguez, zuletzt nach München verliehen, jetzt doch bleiben.

Teilnehmer beim Audi Cup: Tottenham Hotspur

Das Überraschungsteam der letzten Saison! Ganz ohne Neuzugänge marschierte Tottenham ins Finale der Champions League (0:2 gegen Liverpool) und sicherte sich als Vierter der Premier League erneut das Königsklassenticket. Coach Mauricio Pochettino (47) hat seit 2014 ein starkes Kollektiv um die Stars Harry Kane, Christian Eriksen und Dele Alli geformt. Dazu gehören auch der ehemalige Bundesliga-Profi Heung-min Son (Hamburg, Leverkusen) und Weltmeister-Keeper Hugo Lloris.

Und in diesem Sommer gab’s sogar eine Frischzellenkur für die Spurs. Tanguy Ndombele wechselte für 60 Millionen Euro von Olympique Lyon in den Nordosten Londons. Zudem steht der Klub, der jüngst in ein neues Stadion (Kosten: rund eine Milliarde Pfund) umgezogen ist, unmittelbar vor der Verpflichtung des argentinischen Mittelfeldmanns Giovani Lo Celso (Real Betis).

Teilnehmer beim Audi Cup: Fenerbahce Istanbul

Der türkische Klub kommt mit Bundesliga-Power nach München. Die jüngste Errungenschaft von Fenerbahce ist Max Kruse (31), der seinen auslaufenden Vertrag bei Werder Bremen nicht verlängert hatte. Zudem im Aufgebot des Traditionsklubs: Mehmet Ekici. Der 29-Jährige spielte in Deutschland für die SpVgg Unterhaching, den FC Bayern, den 1. FC Nürnberg und Werder Bremen. Mit ihm und Offensivmann Kruse soll es für Fener sportlich heuer wieder aufwärtsgehen.

Denn: Die vergangene Saison beendete das Team von Coach Ersun Yanal (57) nur auf Rang sechs, das schlechteste Ergebnis seit 16 Jahren. Der Istanbuler Verein landete über 20 Punkte hinter Meister und Rivale Galatasaray, verpasste zudem die Qualifikation für das internationale Geschäft. Mit Eljif Elmas (19) ging außerdem ein großes Talent für 16 Millionen Euro zum SSC Neapel. Fernerbahce trifft am ersten Tag des Audi Cups gleich auf den Gastgeber Bayern München. 

jau

Auch interessant

Meistgelesen

Pep Guardiola: Rückkehr zum FC Bayern? Das sagt Topstürmer Lewandowski dazu
Pep Guardiola: Rückkehr zum FC Bayern? Das sagt Topstürmer Lewandowski dazu
Bayern-Star schwärmt von „Top-Trainer“ Mauricio Pochettino - Doch es gibt ein Problem
Bayern-Star schwärmt von „Top-Trainer“ Mauricio Pochettino - Doch es gibt ein Problem
Neuer Verletzungs-Schock für den FC Bayern: Fehler in der medizinischen Abteilung?
Neuer Verletzungs-Schock für den FC Bayern: Fehler in der medizinischen Abteilung?
Uli Hoeneß erzählt von emotionalen Gesprächen mit Sebastian Deisler: „Das war der Wahnsinn“
Uli Hoeneß erzählt von emotionalen Gesprächen mit Sebastian Deisler: „Das war der Wahnsinn“

Kommentare