Brazzos Wunsch-Spieler

Irres Transfer-Gerücht: Schafft der BVB jetzt das, woran Brazzo immer scheiterte? 

Hasan Salihamidzic bemühte sich vergebens um Callum Hudson-Odoi.
+
Hasan Salihamidzic bemühte sich vergebens um Callum Hudson-Odoi.

Beim einstigem Wunsch-Transfer von Hasan Salihamidzic läuft es aktuell nicht rund, nun soll ein Bundesliga-Topteam den Engländer kontaktiert haben.

München/Dortmund - Chelseas Callum Hudson-Odoi stand mehr als zwei Jahre ganz oben auf der Liste des FC Bayern. Bereits im Winter 2019 versuchte Hasan Salihamidzic, den Linksaußen an die Isar zu lotsen, doch es kam letztlich zu keinem Deal. Hudson-Odoi entschied sich gegen einen Wechsel und verlängerte stattdessen bei den Londonern. Unter Trainer Thomas Tuchel hat der 20-Jährige aktuell jedoch einen schweren Stand. Nun soll sich ein Bundesliga-Konkurrenten der Münchner um den jungen Briten bemühen.

FC Bayern: Hudson-Odoi kann Chelsea angeblich verlassen - schnappt sich der BVB den Chelsea-Profi?

Wie 90min.com kürzlich berichtete, soll Borussia Dortmund bereits in Kontakt mit dem Eigengewächs der Blues stehen. Wie das Portal außerdem schreibt, kann Hudson-Odoi Chelsea im Sommer verlassen. Der U21-Nationalspieler Englands konnte nach seinem Achillessehnenriss nicht mehr an seine vergangenen Leistungen anknüpfen und erlebte eine durchwachsene Saison, so spielte er etwa in der Premier League nur zehnmal von Beginn an.

Spätestens als Trainer Tuchel im Januar übernahm, spielte Hudson-Odoi keine große Rolle mehr beim Champions-League-Finalisten. In sechs der letzten zwölf Ligaspiele blieb er ohne Einsatz auf der Reservebank, darüber hinaus wurde ihm eine mangelnde Einstellung nachgesagt. Nun sucht der ehemalige Wunsch-Transfer des FC Bayern angeblich nach einer neuen Herausforderung.

Angesichts seines langfristigen Vertrags, den er 2019 unterzeichnete, müsste nun ein entsprechendes Angebot bei Chelsea eingehen. Die Unterschrift des gebürtigen Londoners wurde damals als Antwort auf das Werben der Bayern verstanden. Sollte sich Dortmund um einen Transfer bemühen, könnte das Gehalt des Offensivspielers eine Hürde sein. Dies beläuft sich dem Bericht zufolge auf mehr als sieben Millionen Euro.

Callum Husdon-Odoi: Chelsea lässt Eigengewächs wohl ziehen - wechselt er jetzt in die Bundesliga?

Bei einer passenden Offerte könnte Hudson-Odoi seinen Jugendklub nach vierzehn Jahren jedoch verlassen. Allerdings würde Chelsea offenbar eine längerfristige Leihe bevorzugen, auch weil dies als realistische Option für einen Abgang erscheint.

Ins System von Borussia Dortmund würde er angesichts seiner Schnelligkeit, seines Alters und seiner selbstbewussten Spielweise gut passen. Der 20-Jährige hätte zudem mit Jude Bellingham und Jadon Sancho zwei Landsmänner im Team, die zu den absoluten Leistungsträgern zählen. Doch Jadon Sancho wird auch mit einem Abschied vom BVB in Verbindung gebracht, unter diesen Umständen könnte ihn Hudson-Odoi also auch ersetzen.

Ob sich der FC Bayern in Person von Hasan Salihamidzic noch einmal an seinen Wunsch-Spieler wagt, bleibt abzuwarten. (ajr)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern-Sorgenkind wohl in Gesprächen mit Klub im Ausland - Brazzo-Aussagen verwundern
FC Bayern
Bayern-Sorgenkind wohl in Gesprächen mit Klub im Ausland - Brazzo-Aussagen verwundern
Bayern-Sorgenkind wohl in Gesprächen mit Klub im Ausland - Brazzo-Aussagen verwundern
Neue Sportart? Thomas Müller testet Olympia-Disziplin und sorgt im Bayern-Training für Lacher
FC Bayern
Neue Sportart? Thomas Müller testet Olympia-Disziplin und sorgt im Bayern-Training für Lacher
Neue Sportart? Thomas Müller testet Olympia-Disziplin und sorgt im Bayern-Training für Lacher

Kommentare