Mega-Duell am Wochenende

BVB-Boss Watzke ganz ehrlich: Ein Bayern-Star „nervt mich immer“

Bayern-Training vor dem Champions League-Halbfinale gegen Olympique Lyon. Finanziell hat sich der Trip an die Algarve auf jeden Fall schon gelohnt.
+
Die Bayern-Stars Thomas Müller (von links), Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Serge Gnabry.

Vor dem Bundesliga-Gipfel des BVB gegen den FC Bayern gesteht Dortmund-Boss Hans-Joachim Watzke, welcher FCB-Star ihm besonders auf die Nerven geht.

  • Am Samstag kämpft der FC Bayern im Topspiel gegen Borussia Dortmund um die Tabellenspitze.
  • Karl-Heinz Rummenigge und Hans-Joachim Watzke stimmen sich auf den Bundesliga-Kracher ein.
  • Der BVB-Boss ist von Bayern-Star Joshua Kimmich besonders genervt.

Dortmund - Das Gipfeltreffen naht! Am kommenden Samstag kommt es wieder zum Duell der beiden ambitioniertesten Vereine Deutschlands. Borussia Dortmund empfängt den FC Bayern - und schon vorab gaben die Klub-Bosse Karl-Heinz Rummenigge und Hans-Joachim Watzke in der Sport Bild ein gemeinsames Interview. Der BVB-Geschäftsführer äußerte sich dabei überraschend direkt zu einem Bayern-Spieler.

„Wer mir in den letzten Jahren sehr gut gefällt, ist Joshua Kimmich“, antwortete Watzke auf die Frage, welchen Münchner Spieler er gerne in seinen Reihen hätte. „Der nervt mich zwar immer, weil er so gut ist und auch gegen uns trifft. Aber der Junge imponiert mir, eine wahnsinnige Entwicklung“, erkannte Watzke an.

FC Bayern gegen Borussia Dortmund: Watzke adelt Kimmich und Lewandowski

Bayern gegen Dortmund - das ist immer ein Spitzenspiel. Dieses Mal auch tabellarisch: Die Bayern und Dortmund stehen punktgleich an Platz eins und zwei der Tabelle. Es ist also alles angerichtet für ein Fußballfest - wäre da nicht die leere Stadionkulisse. „Das ist schon sehr deprimierend“, sagte Rummenigge.

Karl-Heinz Rummenigge und „Aki“ Watzke sind Rivalen - aber haben ein gutes Verhältnis.

FC Bayern: Rummenigge vor Duell mit Dortmund deprimiert - „Kenne nicht viel Traurigeres“

„Wenn ich an das Spiel am Samstag denke, wie dort 15 Personen sitzen werden, wo normalerweise der Kessel kocht. Ich kenne nicht viel Traurigeres, als beim Fußball in einem leeren Stadion zu sitzen“, ergänzt er. Beide betonen die enormen wirtschaftlichen Einbußen für Vereine. „Es zehrt an den Nerven, wenn du siehst, dass das, was du in 15 Jahren wirtschaftlich aufgebaut hast, in einem Jahr plötzlich verschwindet“, sagte Watzke. Rummenigge hat „das Gefühl, dass dem Fußball Steine in den Weg gelegt werden, die teilweise nicht nachvollziehbar sind.“ (epp)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Bayern auf dem Oktoberfest: Kippen Kovac und Brazzo die Krise weg?
FC Bayern
FC Bayern auf dem Oktoberfest: Kippen Kovac und Brazzo die Krise weg?
FC Bayern auf dem Oktoberfest: Kippen Kovac und Brazzo die Krise weg?
Topfschnitt und große Geschäfte in Omas Garten: Müller und Hummels verraten pikante Jugend-Details
FC Bayern
Topfschnitt und große Geschäfte in Omas Garten: Müller und Hummels verraten pikante Jugend-Details
Topfschnitt und große Geschäfte in Omas Garten: Müller und Hummels verraten pikante Jugend-Details
Lewandowski-Abschied vom FC Bayern? Ausgerechnet ein deutscher Trainer klopft an
FC Bayern
Lewandowski-Abschied vom FC Bayern? Ausgerechnet ein deutscher Trainer klopft an
Lewandowski-Abschied vom FC Bayern? Ausgerechnet ein deutscher Trainer klopft an

Kommentare