Nach 13 Jahren in München

Alaba küsst Real-Wappen - Bayern-Fans schäumen vor Wut: „Ich kotze!“

Ex-Bayern-Star David Alaba küsst das Wappen von Real Madrid.
+
Ex-Bayern-Star David Alaba küsst das Wappen von Real Madrid.

David Alaba küsst bei seiner Vorstellung in Madrid das Real-Wappen. Die Bayern-Fans schäumen vor Wut und attackieren ihren früheren Liebling in den sozialen Medien.

München/Madrid - Was viele Fans vom FC Bayern* lange Zeit nicht für möglich gehalten haben, ist eingetreten. Ihr Liebling David Alaba* ist nach 13 gemeinsamen Jahren nicht mehr Teil der Bayern-Familie. Der Defensivmann ist im Sommer ablösefrei zu Real Madrid* gewechselt, einem der größten internationalen Konkurrenten des Klubs.

In der Realität ist Alaba nun ein „Teil der großen Familie von Real Madrid“, wie Präsident Florentino Perez bei Alabas prunkvoller Vorstellung am Mittwoch verlauten ließ. Ein Stich ins Herz tausender Bayern-Fans. Doch Alaba macht mit seinen Worten und Taten alles nur noch unerträglicher.

FC Bayern: Alaba küsst Real-Wappen bei Vorstellung in Madrid

„Für mich geht ein Traum in Erfüllung. Ich bin hier beim größten Verein der Welt, das erfüllt mich mit Stolz“, erklärt Alaba pathetisch in Richtung der Madridistas. Diese Aussage könnte von vielen auch als Seitenhieb oder Provokation gegen das Bayern-Lager verstanden werden. „Dieser Klub ist für mich nicht irgendein Verein, er ist Zuhause, Familie und Heimat“, sagte Alaba noch über den FC Bayern im vergangenen Herbst. Zu einer Einigung in den Vertragsverhandlungen kam es trotzdem nicht mehr.

Nach der Präsentation ging es für Alaba auf den Rasen, wo sich der 29-Jährige erstmals im weißen Trikot ablichten ließ. Bei den Königlichen muss er allerdings auf seine geliebte Rückennummer verzichten*. Dann tat der Österreicher etwas, was ihm wohl auch die letzten Sympathien der Bayern-Fans kosten dürfte. Alaba küsst das Real-Wappen. Eine Aktion, die ihm bei den königlichen Fans viel Sympathie einbrachte, die bei vielen Bayern-Anhängern aber gar nicht gut ankam.

FC Bayern: Heftige Fan-Reaktionen nach Alabas Wappen-Kuss

„Ekelhaft. Nach 12 Jahren bei Bayern küsst der eben das Real-Wappen. Ich kotze“, heißt es unter anderem auf Twitter, während ein anderer User schreibt: „Wenn ich schreiben würde, was mir bei dem Anblick durch den Kopf geht, wäre der Account ruck zuck gesperrt.“ Ein Wappen-Kuss scheint heutzutage zum Fußball-Business dazuzugehören, es gab auch Verständnis für die Aktion. Für Fußball-Romantiker ist dieses Verhalten aber ein absolutes No-go.

Die Bayern-Fans schäumen vor Wut. „Wie ehrenlos kann man sein? Ich gönne ihm alles und bin sehr dankbar für seine Jahre bei uns, aber das geht für mich gar nicht“, schreibt ein Fan auf Twitter. „Das ist der Grund, wieso ich ihn nicht vermissen werde“, fügt ein anderer hinzu.

Alaba kam im Alter von 16 Jahren von Austria Wien nach München und spielte als Profi nur für einen Verein - den FC Bayern. „Vielleicht sollte man sich als jemand, der so lange für einen Klub gespielt hat, dort Identifikationsfigur war, zwei- oder dreimal überlegen, ob man sich direkt am ersten Tag so ablichten lässt“, hinterfragt ein weiterer User kritisch die Alaba-Pose. Und ein anderer ergänzt: „Halt auch nur ein Söldner, wie viele andere auch.“ Unterstützung dürfte Alaba in jedem Falle von seiner Familie erhalten, die ihn nach Madrid begleitete, dabei zeigte er auch erstmals seinen Sohn. (ck) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Bayern in der Einzelkritik: Trotz Sieg in Fürth - eine Fünf und zwei Vierer für die Münchner
FC Bayern
FC Bayern in der Einzelkritik: Trotz Sieg in Fürth - eine Fünf und zwei Vierer für die Münchner
FC Bayern in der Einzelkritik: Trotz Sieg in Fürth - eine Fünf und zwei Vierer für die Münchner
Barcelona als Negativ-Beispiel: FC-Bayern-Chef warnt vor neuer Preisspirale im Profifußball
FC Bayern
Barcelona als Negativ-Beispiel: FC-Bayern-Chef warnt vor neuer Preisspirale im Profifußball
Barcelona als Negativ-Beispiel: FC-Bayern-Chef warnt vor neuer Preisspirale im Profifußball
Welcher Bayern-Star spielte hier als Kind in BVB-Farben? Ex-Teamkollege fällt witziges Detail auf
FC Bayern
Welcher Bayern-Star spielte hier als Kind in BVB-Farben? Ex-Teamkollege fällt witziges Detail auf
Welcher Bayern-Star spielte hier als Kind in BVB-Farben? Ex-Teamkollege fällt witziges Detail auf
Lach-Anfall bei den Lewandowskis: Bayern-Präsident Hainer plaudert über privates Gespräch
FC Bayern
Lach-Anfall bei den Lewandowskis: Bayern-Präsident Hainer plaudert über privates Gespräch
Lach-Anfall bei den Lewandowskis: Bayern-Präsident Hainer plaudert über privates Gespräch

Kommentare