Er setzt auf seine alten Schützlinge

Volle Bayern-Power fürs Flick-Debüt: Warum die Erfolge unter Nagelsmann auch für Flick wichtig sind

Wenn die Bayern jetzt wieder auftrumpfen und die Gegner, wie zuletzt Hertha BSC, vom Platz wegen, freut das nicht nur die Fans und den Trainer, sondern ebenso Hansi Flick.

München - Klingt komisch, ist aber so: Die Erfolge des Julian Nagelsmann sind in gewisser Weise auch die des Hansi Flick. Warum? Ganz einfach: Der ehemalige Cheftrainer des FC Bayern weiß nur zu gut, dass seine Pläne als Nachfolger von Joachim Löw bei der Nationalmannschaft nur dann verlässlich umsetzbar sind, wenn er auf einen starken Bayern-Block zurückgreifen kann.

Flick dürfte daher vor seinem Debüt-Dreierpack als Bundestrainer gegen Liechtenstein (2. September), Armenien (5. September) und Island (8. September) nur allzu glücklich sein mit der Form seiner ehemaligen Schützlinge. Vier Siege in Folge bei 23:3 Toren nehmen die acht Vertreter des Rekordmeisters (kein anderer Klub weist mehr auf) nun zu den ersten Länderspielen unter Flicks Regie mit. Volle Bayern-Power für Hansi!

FC Bayern: Flick braucht einen starken Bayern-Block

Die Rede ist von Manuel Neuer, Niklas Süle, Leon Goretzka, Joshua Kimmich, Jamal Musiala, Leroy Sané, Serge Gna­bry und Thomas Müller. Meist vertretener Verein hinter dem FCB: Der FC Chelsea mit gerade einmal drei Spielern. Erste Anzeichen dafür, dass Flick sich bei der Neuausrichtung der Nationalmannschaft auf seinen ehemaligen Arbeitgeber stützen will, was auch die Berufung eines Thomas Müller belegt – ein Spieler, den Löw nach dem WM-Debakel 2018 neben Jerome Boateng und Mats Hummels verbannt hatte, um ihn angesichts seines gescheiterten Umbruchs für die EM wieder zu berufen. Flick zur Personalie Müller: „Thomas ist für jede Mannschaft ein Gewinn, weil er Verantwortung übernimmt und eine Mannschaft führen kann.“

In Topform: Thomas Müller.  

Noch Fragen? Wohl kaum! Vor allem nach dem Saisonstart des 31-jährigen FCB-Aushängeschilds, der beim 5:0-Sieg über Hertha BSC mal wieder glänzte: Das erste Tor erzielte Müller selbst, das dritte legte er Jamal Musiala auf, womit er nach fünf Saisoneinsätzen bereits auf zwei Treffer und zwei Assists kommt. Kein Wunder also, dass der Weltmeister von 2014 froh ist über das Wiedersehen mit Flick, unter dem er auch beim FCB nach einer heiklen Phase unter Niko Kovac wieder aufblühte.

„Ich freue mich, bei dem Neustart und der Neuausrichtung dabei zu sein. Ich bin gespannt, was uns da erwartet. Wir haben erst mal Pflichtaufgaben und keine großen Gradmesser. Selbst wenn es am Anfang gut laufen sollte, kann man nicht richtungsweisend sagen, dass sich alles geändert hat“, meinte der Münchner Raumdeuter bei Sky.

Flicks primäres Auswahlkriterium bleibt dasselbe wie in München: Qualität

Flick setzt wie schon während seiner Zeit in der Allianz Arena auf eine gesunde Mischung aus jugendlicher Unbekümmertheit und notwendiger Erfahrung. Akteure wie der Leverkusener Florian Wirtz und Musiala sollen bereits jetzt schon in eine Mannschaft integriert werden, die sich jedoch gleichwohl auf die Reife von Akteuren wie Neuer, Gündogan, Reus & Co. stützt. Flicks primäres Auswahlkriterium bleibt dasselbe wie in München: Qualität.

Oder wie er selbst sagt: „Ich will eine Mannschaft sehen, die aktiv ist, die den Ball haben will, die viele Optionen anbietet, die den Gegner unter Druck setzt. Wir wollen Spieler auf dem Platz haben, die sich gegenseitig unterstützen, coachen, pushen. Ich will Leben auf dem Platz sehen. Das ist für uns entscheidend. Die anderen Dinge kommen von alleine.“ Sätze, die sich auf einen gewissen Leroy Sané ummünzen lassen. Auch er ist trotz seiner Formschwankungen mit von der Partie. Auch in ihn setzt Flick große Hoffnungen. Auch das hat er mit FCB-Nachfolger Nagelsmann gemein.

Rubriklistenbild: © Imago/M.I.S.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Transfer-Paukenschlag? Ex-Trainer des FC Bayern will angeblich Weltmeister Kroos holen
FC Bayern
Transfer-Paukenschlag? Ex-Trainer des FC Bayern will angeblich Weltmeister Kroos holen
Transfer-Paukenschlag? Ex-Trainer des FC Bayern will angeblich Weltmeister Kroos holen
Bayern-Star gegen Hoffenheim zur Pause verletzt ausgewechselt – war es schon sein letztes Spiel?
FC Bayern
Bayern-Star gegen Hoffenheim zur Pause verletzt ausgewechselt – war es schon sein letztes Spiel?
Bayern-Star gegen Hoffenheim zur Pause verletzt ausgewechselt – war es schon sein letztes Spiel?
Jetzt abstimmen! Wer war der beste Bayern-Spieler beim Wiesn-Sieg gegen Köln?
FC Bayern
Jetzt abstimmen! Wer war der beste Bayern-Spieler beim Wiesn-Sieg gegen Köln?
Jetzt abstimmen! Wer war der beste Bayern-Spieler beim Wiesn-Sieg gegen Köln?
Überraschung beim FC Bayern: Neuzugang steht plötzlich ligaweit an der Spitze
FC Bayern
Überraschung beim FC Bayern: Neuzugang steht plötzlich ligaweit an der Spitze
Überraschung beim FC Bayern: Neuzugang steht plötzlich ligaweit an der Spitze

Kommentare