Portokosten und Bierduschen

Elf Gründe, warum Bayern das Triple verteidigt

1 von 12
Der FC Bayern gewinnt erneut das Triple, weil...
2 von 12
.... der FC Bayern keine teuren Duplikate der Pokale für seine Erlebniswelt anfertigen lassen müsste. Die Originale könnten einfach in der Allianz Arena stehen bleiben.
3 von 12
... Mario Götze endlich feiern darf. 2013 scheiterte er mit Borussia Dortmund gleich dreimal am FC Bayern: 0:1 im DFB-Pokal-Viertelfinale, 1:2 im CL-Finale und mit Rang zwei in der Liga hinter den Münchnern. Nach dreimal Vize könnte er jetzt dreimal Erster werden.
4 von 12
... "Pep! Pep! Pep! Pep!" mindestens genauso gut klingt wie "Jupp! Jupp! Jupp! Jupp!" und weil Hermann Gerland dann wieder ein paar launige Sprüche loslassen kann.
5 von 12
... der FC Bayern ja irgendetwas zu tun haben muss, wenn Ende März die Meisterschaft vorzeitig klargemacht wird.
6 von 12
... der FC Bayern jetzt mit mehr Pep spielt.
7 von 12
... in der Bayern-Erlebniswelt noch Platz für eine zweite Triple-Abteilung ist.
8 von 12
... "Doppel-Triplesieger" einfach besser klingt und sich sechs Pokale noch besser auf dem Briefkopf machen.

München - Der FC Bayern München hat das Triple in der Saison 2012/13 eindrucksvoll gewonnen. Wir haben elf Gründe gefunden, warum die Roten diese Leistung wiederholen.

 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Thomas Müller spricht über möglichen FCB-Abschied im Sommer - schon 2014 wäre er fast gegangen
Thomas Müller spricht über möglichen FCB-Abschied im Sommer - schon 2014 wäre er fast gegangen
Blockte Niko Kovac einen Wechsel von Timo Werner zum FCB? Hoeneß und Rummenigge waren pro Transfer
Blockte Niko Kovac einen Wechsel von Timo Werner zum FCB? Hoeneß und Rummenigge waren pro Transfer
Wie geht es Franz Beckenbauer? Matthäus enthüllt Telefonat - eine Aussage bereitet FCB-Fans Sorgen
Wie geht es Franz Beckenbauer? Matthäus enthüllt Telefonat - eine Aussage bereitet FCB-Fans Sorgen
Kommt Pep Guardiola jetzt zurück zum FC Bayern? Sein Berater gibt ein Statement
Kommt Pep Guardiola jetzt zurück zum FC Bayern? Sein Berater gibt ein Statement

Kommentare