Flügelflitzer sprechen auch über Hoeneß

Ribéry und Robben verraten ihre wichtigsten Trainer - ein Name fehlt

+
Schon lange gemeinsam für den FC Bayern auf Torejagd: Arjen Robben (l.) und Franck Ribéry (M.) haben mit den Roten schon so manches durchgemacht.

München - Sie haben mit dem FC Bayern schon so manchen Titel gewonnen. Deshalb wissen Franck Ribéry und Arjen Robben auch, worauf es ankommt und was ein Trainer verkörpern sollte.

Franck Ribéry und Arjen Robben steuern auf eine weitere titelreiche Saison mit dem FC Bayern zu. Vor den entscheidenden Wochen geht ihr Blick aber auch zurück. „Ottmar Hitzfeld und Jupp Heynckes haben mich am meisten geprägt. Sie sind große Trainer und auch wichtig für die Spieler“, nennt der Franzose im Interview mit Sky Sport News HD zwei entscheidende Weichensteller für seine große Karriere bei den Roten. Hitzfeld trainierte den 33-Jährigen 2007/2008 in dessen erster Saison in München, mit Heynckes gewann er 2013 das Triple.

Auch Robben denkt in dem Doppel-Interview zunächst an seine Anfänge beim FC Bayern: „Für mich war mein erstes Jahr ganz wichtig. Louis van Gaal hat mir da sehr geholfen.“ 2009/2010 war das Triple ebenfalls zum Greifen nah, ehe Diego Milito mit seinen beiden Treffern für Inter Mailand beim Münchner 0:2 im Champions-League-Finale den Traum beendete. Der Niederländer weiß auch, auf was es für seinen kongenialen Partner von der linken Außenbahn ankommt: „Für Franck ist das Vertrauen vom Trainer und eine offene Kommunikation wichtig.“

Die Entscheidung: Inters Diego Milito (r.) zieht im Champions-League-Finale 2010 an Daniel van Buyten vorbei und netzt zum 2:0 ein.

Ribéry lobt auch Trainer Ancelotti

Das schätzt Ribéry auch am aktuellen Bayern-Trainer Carlo Ancelotti: „Carlo macht es auch gut. Er redet viel und gibt einem viel Vertrauen. Das ist wichtig.“ Nicht zuletzt dank des Italieners schaut er optimistisch auf die kommenden Aufgaben - auch wenn er mit Blick auf das Champions-League-Viertelfinale warnt: „Es wird schwer für uns, aber auch schwer für Madrid.“ Robben spricht von einem „50:50-Spiel - da brauchst du einen guten Tag und auch ein bisschen Glück“.

Das gilt weniger für die Bundesliga, wo die fünfte Meisterschaft in Folge winkt. Ganz im Gegensatz zu Uli Hoeneß, der angesichts von 13 Punkten Vorsprung auf RB Leipzig bereits Glückwünsche entgegennimmt, warnt das Flügelflitzer-Duo jedoch vor Übermut. „Wir müssen Vollgas geben und uns konzentrieren. Es geht nicht, dass du in der Bundesliga nur 70 Prozent gibst und nicht konzentriert bist“, betont Ribéry. Und Robben ergänzt: „Das darf man nicht mehr herschenken. Wir dürfen nicht nachlassen. Wir müssen weitermachen und immer Vollgas geben.“

So schätzt Experte Marcel Reif die Situation beim BVB ein.

Robben erwartet noch einiges vom BVB

Der ebenfalls 33 Jahre alte Niederländer macht auch national noch zwei richtig happige Duelle aus: „Die Dortmunder hatten ein paar Probleme mit Verletzungen, aber jetzt sind sie in einer sehr guten Verfassung. Sie sind sehr gut drauf und haben auch gute Chancen in der Champions League.“ Er erwartet sogar, „dass sie Leipzig noch überholen und Zweiter werden“. Und so hat er weniger das Ligaspiel in gut einer Woche im Blick: „Vielleicht ist das Pokalspiel für uns wichtiger, denn wir wollen ins Finale kommen.“

Drei Titel liegen also mehr oder weniger auf dem Präsentierteller - und wären ein perfektes Einstandsgeschenk für Präsident Uli Hoeneß in dessen Comeback-Saison. „Als ich kam, saß Hoeneß noch auf der Bank, jetzt ist er Präsident. Es ist schön, dass er wieder zurück ist, denn seine Präsenz ist sehr wichtig“, schwärmt Ribéry vom Mr. FC Bayern. Und so klingt Robbens Loblied auf den Klub-Boss: „Hoeneß ist einfach Bayern München. Er ist sehr wichtig für den Verein und das spürt man auch. Sein Herz hängt an Bayern und er atmet Bayern.“

So plant Uli Hoeneß die Zukunft des FC Bayern.


mg

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Verletzungsschock um Lucas Hernandez - Bruder verrät interessantes Geheimnis
Nach Verletzungsschock um Lucas Hernandez - Bruder verrät interessantes Geheimnis
FC Bayern dicht vor Transfer - mit Bundesliga-Star „weitgehend einig“?
FC Bayern dicht vor Transfer - mit Bundesliga-Star „weitgehend einig“?
Nach Bayern-Remis in Augsburg: Bild von wütendem Uli Hoeneß geht viral
Nach Bayern-Remis in Augsburg: Bild von wütendem Uli Hoeneß geht viral
FC Bayern heiß auf Gladbach-Star - doch auch der BVB mischt gehörig mit
FC Bayern heiß auf Gladbach-Star - doch auch der BVB mischt gehörig mit

Kommentare