Erstes Heimspiel 2019

Ticker: ThiaGOAL, GOALretzka, LewanGOALski und ein Eigentor - Bayern siegreich

+
Leon Goretzka und die Bayern jubeln. 

Der FC Bayern München traf am Sonntag auf den VfB Stuttgart. Dabei trafen Meister-Träume auf die Angst vor dem Abstieg. Alles zum Spiel im Live-Ticker. 

FC Bayern München - VfB Stuttgart  4:1 (1:1), Anpfiff um 15.30 Uhr

FC Bayern München: 1 Neuer - 32 Kimmich, 4 Süle, 5 Hummels, 27 Alaba - 8 Martinez (46. - 22 Gnabry), 18 Goretzka, 6 Thiago - 25 Müller (74. - 11 James), 9 Lewandowski, 29 Coman (86. - 19 Davies)

Bank: 26 Ulreich - 13 Rafinha, 17 Boateng, 35 Sanches

VfB Stuttgart: 1 Zieler - 32 Beck, 4 Kempf, 18, Kabak, 2 Insua - 6 Ascacibar, 20 Gentner, 9 Zuber (88. - Didavi), 14 Esswein - 11 Donis (74. - Thommy), 22 Gonzalez

Bank: 13 Grahl - 3 Aogo, 8 Castro, 10 Didavi, 17 Thommy, 24 Sosa, 27 Gomez

Tore: 1:0 Thiago (5. Minute), 1:1 Donis (26. Minute), 2:1 Gentner (Eigentor, 55. Minute), 3:1 Goretzka (71. Minute), Lewandowski (85. Minute)

Schiedsrichter: Frank Willenborg

Bes. Vorkomnis: Lewandowski verschießt Foulelfmeter (65. Minute)

Die Fans haben in der Kurve ein weiteres Statement getätigt. Dabei kritisieren sie den Vorstand in Person von Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß scharf.

Wer war für Sie der Spieler des Spiels? Hierkönnen Sie abstimmen

Ticker: ThiaGOAL, GOALretzka, LewanGOALski und ein Eigentor - Bayern siegreich

Abpfiff: Bayern gewinnt am Ende doch recht souverän und schießt die Stuttgarter fast aus der Allianz Arena. In der zweiten Halbzeit gab es eine Schlüsselszene. Gonzalez traf nach dem 2:1 von Gnabry den Pfosten, danach vergibt Lewandowski im Gegenzug einen Elfmeter. Nimmt Stuttgart dieses Momentum mit, geht noch was. Doch so war es Goretzak und Lewandowski, di dann noch auf 4:1 stellten.

90. Minute: James, Alaba und Lewandowski stehen für den Freistoß bereit. Der Kolumbianer versuchts und haut den Ball beinahe in den Winkel. Doch die Kugel streift am Pfosten vorbei. 

89. Minute: Hummels in Ronaldinho-Manier. Der Verteidiger tanzt sich bis fast in den Strafraum und kann nur mit einem Foul gestoppt werden.

88. Minute: Didavi ersetzt den von Hoffenheim ausgeliehenen Zuber. 

86. Minute: Und noch eine erfreuliche Nachricht: Alphonso Davies, von den Fans auch Phonzy genannt, darf sein Bundesliga-Debüt geben. Er kommt für Coman. 

85. Minute: TOOOOOOOR! Kimmich führt den Ball weit in die gegnerische Hälfte rein und steckt auf Lewandowski durch. Der Pole umkurvt Zieler und schiebt den Ball aus spitzem Winkel rein. 4:1.

82. Minute: Stuttgart fällt nicht mehr viel. Für alle Freunde von Wetten: Ein 4:1 scheint im Moment wahrscheinlicher als ein 3:2.

80. Minute: Kempf zeigt mal wieder die Abstiegsangst in Reinkultur. Der Verteidiger verstoppt eine Kugel und Gnabry ist beinahe der Nutznießer. Kein glückliches Spiel des Defensivspielers.

78. Minute: Alaba mit einem Mega-Schuss aus 20 Metern. Zieler wehrt den Ball mit den Fäusten ab. Goretzka bekommt die Kugel auf den Oberschenkel und hält ihn zweimal hoch. Doch sein Seitfallzieher kommt nicht bis zum Tor. 

75. Minute: James Rodriguez ersetzt Thomas Müller. Gleichzeitig kommt auch Thommy für Donis. 

71. Minute: DA IST DAS 3:1! Zieler springt am Eckstoß vorbei und Goretzka schließt den Eckstoß von Thiago mit seinem Kopf ab. Ist das die Vorentscheidung? Toller Kopfball, schwacher Zieler. 

71. Minute: Weiter Ball auf Müller. Seine Flanke sucht Coman, findet aber den Kopf von Kempf. Eckball. 

67. Minute: Alaba vernascht Beck und spielt die Kugel auf den kurzen Pfosten. Lewandowski steht da wo ein Stürmer stehen müssen, wird aber bedrängt und legt den Ball am Kasten vorbei. 

66. Minute: Gentner holt sich hier die Gelbe Karte. 

66. Minute: Der Gefoulte schießt selbst und vergibt! Der Pole verlädt zwar Zieler, schiebt die Kugel aber an den Pfosten. Im direkten Gegenzug an den Aluminium-Treffer von den Schwaben. Es geht hin und her. 

65. Minute: Kempf mit einem doofen Foul an Lewandowski. Elfmeter. 

64. Minute: Gonzalez, Abpraller, Oberschenkel von Gonzalez, Pfosten! Dusel für Bayern. 

63. Minute: Das Tor wird wohl als Eigentor von Gentner gezählt. 

59. Minute: Man kann sagen, dass Kovac hier ein goldenes Händchen bewiesen hat. Den Defensivmann Martinez raus, Gnabry rein. Kaum spielt Bayern wieder mit zwei wieselflinken Außen und Müller hinter den Spitzen, schaut das dynamischer aus. 

56. Minute: Und beinahe das 3:1! Doch Lewandowski lässt die große Chance aus. Der Pole ist bisher ziemlich unscheinbar gewesen und hätte hier auf sich aufmerksam machen können. 

55. Minute: TOOOOOOOOOOOOR! Müller steckt auf Lewandowski durch. Der verstolpert, doch der Angriff ist noch nicht vorbei. Eine Flanke von links landet bei Gnabry, der sich die Kugel stoppt und durchzieht. Sein Schuss wird von Gentner unhaltbar für Zieler ins Tor abgefälscht. 

52. Minute: Stuttgart mit einer kleinen Annäherung. Doch die Bayern können klären. 

50. Minute: Und da zeigt sich Gnabry das erste Mal! Ein Pass auf den Deutschen und der zieht gleich in die Mitte und schließt in Robben-Manier mit links ab. Doch da verfehlt der die Kiste um einige Meter. 

48. Minute: Die Partie ist ein Abbild der ersten Hälfte. Stuttgart steht tief und Hummels wie Süle können das Spiel von der Mittellinie aufbauen.  

46. Minute: Auch James wärmt sich schon auf. Die Bayern-Fans fordern bekanntlich immer wieder, dass der Kolumbianer auch in der Startelf zu finden ist. Müller rutscht durch die Einwechslung Gnabrys auf die Zehn. Goretzka und Thiago ein bisschen zurück und Gnabry kommt wie gewohnt über rechts. 

Anpfiff: Bayern wechselt. Gnabry ersetzt Martinez.

Halbzeit: Um wieder in Führung zu gehen, täte Kovac gut daran, James oder Gnabry in die Partie zu werfen. Denn hier könnte eine individuelle Meisterleistung (ähnlich wie die von Donis auf Stuttgarter Seite) den Rekordmeister wieder in Führung bringen.

Bayern werden mit Pfiffen in die Halbzeit verabschiedet - Überraschend ausgeglichene Partie 

Halbzeit: Bayern fing gut an und führte durch Thiago früh. Es zeichnete sich kein besonderes Spiel in der Allianz Arena ab. Doch nach und nach verloren die Münchner an Kontrolle und die Stuttgarter kamen besser in die Partie. Die Schwaben brauchten aber ein Traumtor, um hier den Ausgleich zu erzielen. Donis schlenzte die Kugel aus weiter Entfernung in den Knick. Danach war es eine Chance von Thiago und ein Versuch von Donis, die  in der Arena für Atemnot sorgten. Die Bayern müssen sich deutlich steigern, um Dortmund wieder näher zu kommen. 

44. Minute: Coman lässt die Arena jubeln - aber das war ein klassischer Fehlalarm. Sein Schuss ans Außennetz sah aus wie ein Treffer. Weiter geht es mit Abstoß Stuttgart.

43. Minute: Kabak zeigt hier, warum er von den Schwaben geholt wurde. Er zeigt eine solide Leistung. 

41. Minute: Thiago auf Müller, der versucht Lewandowski frei zu spielen. Doch die VfB-Abwehr hat im Moment einige Lösungen.  

40. Minute: Eine Frage stellt sich: Warum Anastasios Donis immer in der Allianz Arena seine grandiosen Leistungen abliefert? 

37. Minute: Nun mal wieder Coman, der aus spitzem Winkel an Zieler scheitert, der die Kugel über die Latte lenkt. Mittlerweile eine ausgeglichenere Partie, weil Stuttgart besser mitspielt. 

33. Minute: Stuttgart beinahe mit 2:1! Insua bringt die Kugel in die Mitte. Donis hält den Fuß hin und Neuer pariert. Bayern ist schlafmützig in der Hintermannschaft und muss dringend aufwachen, um hier nicht ein Deja-Vu aus dem Mai diesen Jahres zu erleben.

32. Minute: Thiago beinahe mit dem Doppelpack. Nach einer Ecke kommt der Spanier aus dem Rückraum zum Schuss. Beim Gegenangriff kann sich Alaba nur mit einem Foul behelfen. Der Linksverteidiger legt Zuber um und bekommt Gelb. 

30. Minute: Es gibt eine alte Floskel: „Das Spiel beginnt wieder bei Null“. Zumindest steht Stuttgart jetzt wieder so tief zu Beginn der Partie. Ein ähnliches Bild wie in der 3. Minute. 

26. Minute: AIAIAIAI. Donis bewirbt sich hier für das Tor des Jahres! Kimmich spielt einen Fehlpass in der gegnerischen Hälfte. Gentner mit einem Diagionalball auf Donis, der den Ball aus 23 Metern in den Winkel schlenzt. 1:1 - ein Traumtor macht das Spiel wieder interessant. Neuer hatte keine Chance. 1:1.

25. Minute: Bayern über links. Alaba bringt die Kugel in die Mitte - doch da muss der Referee einschreiten. Abseits. 

24. Minute: Vorsicht! Jetzt mal eine guter Angriff der Stuttgarter. Esswein ist rechts durch bringt den Ball in die Mitte. Am Ende landet der Ball bei Gonzalez, der seitlich in der Luft steht und den Ball am Tor vorbei schiebt. Bayern werden fahrlässiger. 

23. Minute: Neuer und Hummels spielen „Tratze“ mit Gentner. Das Pressing der Stuttgarter wird durch gefühlvolle Pässe erstickt.

19. Minute: Stuttgarts Bemühungen sind zu ungenau. Einige Pässe landen im Aus. Die Bayern behelfen sich auch im Mittelfeld mit kleinen Fouls. 

18. Minute: Kimmich, Müller, Hacke auf Goretzka, Lewandowski schließt ab - ein toller Angriff wird am Ende von einem Stuttgarter Bein geblockt. 

16. Minute: Nach der ersten Viertelstunde lässt sich wenig sagen. Bayern hat den einzig gefährlichen Angriff gleich im Tor untergebracht und müssen nun nicht mehr arg aufs Tempo drücken. Stuttgart versammelt sich wie erwartet in der eigenen Hälfte. Die Taktik der Schwaben geht nicht auf. 

15. Minute: Goretzka auf Coman, der auf Alaba wartet und ihn schickt. Seine Flanke über Zieler wird weggeköpft und findet keinen Abnehmer. 

14. Minute: Auch Stuttgart zeigt sich jetzt in der Offensive. Doch eine Insua-Ecke fliegt über die wartenden Spieler im Strafraum hinweg. Eine weitere Hereingabe kann Neuer herutnerpflücken.

13. Minute: Alaba hat übrigens drei Gelbe Karten in dieser Saison. Er kann bisweilen eine weitere verkraften. 

11. Minute: Goretzka und Lewandowski laufen auf drei Stuttgarter zu. Goretzka steckt durch, Lewy scheitert an Zieler. Doch zuvor wurde Abseits angezeigt. Vorausgegangen war ein Konter aufgrund eines schlimmen Fehlpasses von Esswein. 

10. Minute: Alaba mit einer Aktion aus dem Eishockey. Esswein legt sich den Ball am Österreicher vorbei und wäre auf und davon - allerdings noch in der eigenen Hälfte. Doch dann checkt Alaba den Stuttgarter mit voller Absicht und hindert im am Weiterlaufen. Eine Gelbe Karte hätte es wohl in der zweiten Hälfte gegeben. Willenborg lässt die Karton aber noch stecken. Glück gehabt. 

8. Minute: DAS WAR HAARSCHARF! Müller legt einen Diagonalball auf Kimmich ab, der aus halbrechter Position knapp vorbei schießt. Der Rechtsverteidiger ist offensiv sehr aktiv und zeigt sich weiterhin in toller Form. 

7. Minute: Eben sollte im Ticker etwas stehen wie „Bayern findet noch keine Mittel“ - doch dann kam Kimmich mit einem Gedankeblitz und stellte die Partie auf den Kopf. 

4. Minute: TOOOOR! Kimmich als Rechtsverteidiger mit seinen Sechser-Künsten. Er chippt einen super Ball zu Coman, danach kommt Müller an die Kugel, legt sie in die Mitte. Lewy kommt nicht richtig an den Ball und legt unabsichtlich auf Thiago ab, der aus 13 Metern einschiebt. 

1. Minute: Wenige Sekunden gespielt und schon das geahnte Bild. Hummels und Süle bauen das Spiel fast in der gegnerischen Hälfte auf. Kimmich und Alaba rutschen auf den Außenbahnen weit nach vorne. 

Anpfiff! Der Ball rollt! Bayern ist hier auf drei Punkte aus - und die Schmach vom 34. Spieltag, als Stuttgart mit 4:1 in der Arena gewann, wieder vergessen zu machen. 

15.28 Uhr: Manuel Neuer und Christian Gentner stehen sich bei der Seitenwahl gegenüber. 

15.26 Uhr: Beim Weg auf die Bank quatschen Boateng und Gomez, die miteinander gespielt haben und sich aus der Nationalelf kennen. 

15.23 Uhr: Bayern setzt hier auf die selbe Aufstellung wie im letzten Spiel gegen Hoffenheim. Man darf gespannt sein, wie lange sich die Münchner gegen das Bollwerk aus Baden-Württemberg schwer tun werden. Die spielerische Raffinesse besitzen Thiago und Goretzka auf jeden Fall. 

15.13 Uhr: Die Stuttgarter Aufstellung lässt einige Schlüsse ziehen. Der VfB wird sich wohl um den Strafraum versammeln und über die schnellen Esswein, Zuber und Donis versuchen, den Konter zu fahren. Alle spielstarken Kicker wie Gonzalo Castro, Erik Thommy, Dennis Aogo und Daniel Didavi sowie Sturmtank Mario Gomez müssen erst einmal draußen sitzen.  

15.00 Uhr: Fragen zum FC Liverpool beantwortet er in gewohnter Manier. Er würde sich die Spiele der Reds anschauen und analysieren. 

14.59 Uhr: „Wir machen unsere Hausarbeiten, dann werden wir sehen“, so Kovac über mögliche Transfer. 

14.58 Uhr: „Wir sind beim FC Bayern München. Hier gibt es keinen schlechten, alle sind gut. Wenn die Leistungen stimmen, dann wird das Team weiter spielen“, antwortetet Kovac auf die Frage, ob James zu spät kam

14.57 Uhr: Kovac über die neue Position auf der Zehn: „Er macht auch die Wege mit nach hinten. Wir kennen ihn ja schon lange. Und hat das auch auf Schalke schon so gespielt. Er hat das gut gemacht.“

14.56 Uhr: Niko Kovac vor dem Spiel bei Sky: „Der VfB wird kompakt stehen und dann ihre schnellen Spieler vorne einsetzen. Wir müssen ihre Sechserkette knacken. Am besten mit schnellem Spiel und Ballzirkulation.“

14.55 Uhr: In über einer halben Stunde soll die Aufholjagd auf Dortmund losgehen. Die Schwarz-Gelben zeigte keine Blöße und gewannen gegen Hannover 96. 

14.44 Uhr: Vor kurzem äußerte sich Mario Gomez noch zu seiner Zeit beim FC Bayern München. Und erzählte vom „größten Sieg“ seiner Karriere. 

14.35 Uhr: Der VfB Stuttgart startet ohne Mario Gomez in der Startelf. Dafür darf Ozan Kabak von Beginn an ran. Der Innenverteidiger wurde beim FC Bayern mit gehandelt. Allerdings wurde dieses Gerücht von Münchner Seite ins „Bereich der Fabeln“ verwiesen. 

14.30 Uhr: Die Aufstellung der Bayern ist da! Wieder mit James und Boateng auf der Bank - Kovac ändert nichts im Vergleich zum Hoffenheim-Match!

14.10 Uhr: Heute ist der Holocaust Memorial Day. Der VfB Stuttgart setzt ein Zeichen und postete am heutigen Spieltag folgendes:

14.01 Uhr: Bevor das Spiel gegen Stuttgart losgeht, waren Sonntagvormittag wieder einige Verantwortliche des Fußball-Zirkus bei verschiedenen Talks zu Gast. Unter anderem Rudi Völler, der sich zur Zukunft von Kai Havertz geäußert hat

Bayern gegen Stuttgart - Gmahde Wiesn oder gefährliches Spiel?

München - Der FC Bayern München trifft am Sonntag auf den VfB Stuttgart. Manch ein Bayern-Fan erinnert sich dabei noch an ein Spiel, das er gerne vergessen hätte. Es war der 12. Mai 2018. Die Zuschauer in der Allianz Arena warteten an diesem 34. Spieltag eigentlich nur auf die große Abschlussfeier der Saison und die Meisterpokalübergabe. Doch der VfB war ein schlechter Gast und das berühmte Haar in der Suppe. 

Überraschend chancenlos verlor der Rekordmeister mit 1:4. Daniel Ginczek (2x), Anastasios Donis und Chadrac Akolo waren die Torschützen, während Corentin Tolisso für das zwischenzeitliche 1:1 verantwortlich war. Auch wenn das Resultat in in diesem Match nicht vorherzusehen war, ist es in diesem Jahr noch unwahrscheinlicher, dass der VfB in München punkten kann. Die Stuttgarter stecken mit im Kampf gegen den Abstieg und verloren zum Start in die Bundesliga-Rückrunde mit 2:3 daheim gegen Mainz. 

Für den FC Bayern schaut alles nach einer „gmahden Wiesn“ aus. Es kann aber auch ein gefährliches Spiel werden, wenn der vermeintliche Favorit den Ball im nicht Tor unterbringt und auf Konter achten muss. 

Lesen Sie auch: Brazzo wollte BVB-Star mit dieser kurioser Methode von einem Wechsel überzeugen

Auch interessant

Meistgelesen

Korb für den FC Bayern? Begehrter Bundesliga-Star denkt an Wechsel ins Ausland
Korb für den FC Bayern? Begehrter Bundesliga-Star denkt an Wechsel ins Ausland
FC Bayern heiß auf Gladbach-Star - doch auch der BVB mischt gehörig mit
FC Bayern heiß auf Gladbach-Star - doch auch der BVB mischt gehörig mit
Neue Details zur Verletzung von Niklas Süle - Matthäus widerspricht Hoeneß
Neue Details zur Verletzung von Niklas Süle - Matthäus widerspricht Hoeneß
Nach Bayern-Remis in Augsburg: Bild von wütendem Uli Hoeneß geht viral
Nach Bayern-Remis in Augsburg: Bild von wütendem Uli Hoeneß geht viral

Kommentare