Vor dem Pokalspiel am Mittwoch

DFB-Pokal: FC Bayern muss bei Hertha BSC ran - Berliner wollen mit diesem Geheimtrick überraschen

+
Was hat die Hertha für das DFB-Pokal-Spiel gegen den FC Bayern München ausgeheckt?

Die Berliner Hertha empfängt am Mittwoch um 20.45 Uhr den FC Bayern München im DFB-Pokal. Der BSC-Geheimtrick ist nicht das einzige Problem von Niko Kovac.

Update vom 5. Februar 2019: Am Mittwoch (Anpfiff 20.45 Uhr, bei uns im Live-Ticker) trifft der FC Bayern München auf Hertha BSC. Die dritte Runde des DFB-Pokals verspricht Brisanz: Der Einsatz von Keeper Manuel Neuer (32) ist fraglich, der Weltmeister von 2014 hat Probleme mit seinem Daumen. Ebenfalls unklar: Hält die löchrige Bayern-Defensive (jeweils ein Gegentor in den drei Spielen 2019) gegen den Hauptstadt-Club dicht?

Nun kommt ein weiteres Problem für Bayern-Coach Niko Kovac (47) hinzu: Die Hertha-Fans! Die Berliner wollen den Rekordmeister mit einem Geheimtrick beeindrucken - und der ist blau-weiß. Was ist geplant? Der Verein ruft dazu auf, beim DFB-Pokal-Spiel Fanutensilien anzuziehen. Das Motto der ganzen Aktion lautet „Mit blau-weißer Weste ins Viertelfinale“. Zusätzlich hat die Hertha ein T-Shirt in Umlauf gebracht, mit dessen Hilfe das ganze Stadion in den Farben der Berliner erstrahlen soll. Fraglich allerdings, ob die Alte Dame genügend Hemden verkaufen kann, um für ein einheitliches Bild zu sorgen. Schließlich fasst das Olympiastadion Berlin knapp 75.000 Zuschauer - Gästeblock inklusive. Und der wird wie gewohnt in den Farben des FC Bayern München erstrahlen.

Daumen hoch oder Daumen runter? Neuer-Einsatz gegen Hertha ungewiss und bald kommt Liverpool

Update vom 4. Februar 2019: Unter der Schiene soll ein Tape zusätzlich für Stabilität im Daumen sorgen. „Grundsätzlich ist es bei mir so, dass ich möglichst ohne Tape spiele. Selbst wenn ich Probleme habe, versuche ich, kein Tape zu tragen - um eben auch ein gutes Gefühl zu haben. Ich finde, dass der Handschuh relativ stabil ist“, sagte der Keeper erst kürzlich bei fcb.tv. Sollte Neuer morgen gegen Hertha BSC wirklich im Tor stehen, müsste er nicht nur mit Tape, sondern sogar mit seiner Plastik-Schiene spielen. Doch die Hoffnung scheint gering. 

Manuel Neuers Daumen. 

Vor allem vor dem Hintergrund, dass sein Einsatz ein großes Risiko mit sich bringen würde, sollte der FCB-Kapitän im Gerangel beispielsweise erneut einen Schlag auf den Daumen bekommen. Immerhin steht in zwei Wochen das wichtige Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League beim FC Liverpool an. Seinen „Ski-Daumen“ zog sich Neuer übrigens bei der Donnerstag-Einheit vergangene Woche zu. Sven Ulreich ging in Leverkusen noch davon aus, dass sein Torwart-Kollege morgen wieder im Tor stehen könnte: „Manu ist da hart im Nehmen und er wird dann am Mittwoch auch wieder spielen.“ Die aktuellen Bilder des Nationalkeepers lassen anderes vermuten… 

Neuer könnte noch länger ausfallen - auch ein weiterer Star fehlt beim Training

Berlin/München - Der Einsatz von Manuel Neuer im Achtelfinalspiel des DFB-Pokals gegen Hertha BSC bleibt offen. Wie „Bild“ und „Sky“ berichteten, war der 32-Jährige am Montag bei der Einheit des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern auf dem Rasen dabei. Der Schlussmann trug wegen seiner Daumenverletzung weiterhin eine Schiene. Sein normales Torwarttraining konnte Neuer aber nicht absolvieren. Schon am Sonntag trainierte er mit den Feldspielern.

Neuer war am Samstag beim 1:3 der Münchner in Leverkusen wegen der Blessur am Daumen ausgefallen und von Sven Ulreich vertreten worden. Trainer Niko Kovac und Sportdirektor Hasan Salihamidzic hatten erklärt, dass man beim Torhüter von Tag zu Tag schauen werde.

Robert Lewandowski fehlt beim Mannschaftstraining des FC Bayern München

Zwei Tage vor der Pokalpartie in der Hauptstadt am Mittwoch (20.45 Uhr) fehlte Robert Lewandowski beim Mannschaftstraining. Als Grund nannte der Verein eine „individuelle Belastungssteuerung“. Am Sonntag trainierten Thiago, Arjen Robben und Franck Ribéry wieder mit der Mannschaft und könnten Alternativen für das Pokalspiel sein.

Thiago war gegen Leverkusen wegen muskulärer Probleme ausgefallen, Robben und Ribéry hatten nach ihren Verletzungen noch Trainingsrückstand.

Lesen Sie auch: Lustlos und im Team unbeliebt? Hamanns harter Rat: Diese „Problem“-Kicker soll Bayern abgeben

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Der Shoppingkalender des FC Bayern - Warten die Bosse deshalb noch auf Transfers? 
Der Shoppingkalender des FC Bayern - Warten die Bosse deshalb noch auf Transfers? 
Lewandowski macht FC Bayern Druck: Vertragsverlängerung auch von Neuzugängen abhängig
Lewandowski macht FC Bayern Druck: Vertragsverlängerung auch von Neuzugängen abhängig
USA-Tour des FC Bayern: FCB-Abordnung trifft Schwarzenegger - aber einer outet sich als Bond-Fan
USA-Tour des FC Bayern: FCB-Abordnung trifft Schwarzenegger - aber einer outet sich als Bond-Fan
FC Bayern erfüllt Kovac-Wunsch: Er bekommt das, was Guardiola immer wollte und nie hatte
FC Bayern erfüllt Kovac-Wunsch: Er bekommt das, was Guardiola immer wollte und nie hatte

Kommentare