Gashi macht beide Treffer für die Gäste

Heimpleite gegen Ulm - kleine Bayern verpatzen Generalprobe

+
Otschi Wriedt gelang der Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1.

Der letzte Test des FC Bayern II vor dem Auftakt in die restliche Rückrunde ging daneben. Der ehemalige Ingolstädter Albano Gashi traf in der Schlussphase zum Sieg für den SSV Ulm. 

Die Generalprobe ging in die Hose. Dann kann am kommenden Sonntag für die kleinen Bayern gegen den FC Ingolstadt II eigentlich nichts mehr schiefgehen. Das zumindest besagt ein Sprichwort im Theater. Holger Seitz und sein Team werden sicherlich versuchen, diese These in die Tat umzusetzen. 

Am vergangenen Samstag musste die Reserve des FC Bayern im letzten Testspiel gegen den SSV Ulm eine Niederlage hinnehmen. Mit 2:1 setzten sich die Gäste aus der Regionalliga Südwest am Campus durch. Zweifacher Torschütze war der ehemalige Spieler des kommenden Gegners Albano Gashi

Nach einer torlosen ersten Halbzeit, in der Alexander Nollenberger (28.), Memmingen-Neuzugang Jannik Rochelt (29.) und Meritan Shabani nach einem Freistoß (35.) die besten Möglichkeiten für den FC Bayern II ausließen, nahm die Partie nach der Pause an Fahrt auf. Gashi knipste sechs Minuten nach Wiederanpfiff zum 1:0 für Ulm.

Seitz sieht verdiente Niederlage

Die Gäste übernahmen nach der Führung das Kommando und hätten den zweiten Treffer nachlegen können. David Braig scheiterte an Keeper Christian Früchtl, Johannes Reichert donnerte die Kugel an den Pfosten. In der 69. Minute wurde der wenige Minuten zuvor gekommene Bayer Derrick Köhn im Strafraum von den Beinen geholt. Otschi Wriedt versenkte den fälligen Elfer zum 1:1-Ausgleich. Ulm ließ sich davon nicht beeindrucken und traf vier Minuten vor dem Schlusspfiff zum Sieg. Nach Vorarbeit von Marcel Schmidt vollendete erneut Gashi zum 2:1 für die Ulmer. 

„Insgesamt war es eine verdiente Niederlage. Meinen Spielern waren die intensiven Trainingstage und Begleiterscheinungen vom Trainingslager in Dallas noch anzumerken“, sagte Seitz nach der knappen Niederlage im Gespräch mit fcbayern.com. Der 44-Jährige ist sich sicher, dass sich sein Team gegen die Schanzer anders präsentieren wird. „Die kommende Woche werden wir nutzen, um dann gut vorbereitet ins erste Punktspiel zu gehen.“ Möglicherweise hat dann das eine oder andere Talent Rückenwind aus der Champions League. Trainer Niko Kovac nahm gleich fünf Spieler mit zum Kracher gegen den FC Liverpool

Auch interessant

Meistgelesen

BVB-Star Witsel wird deutlich: Muss sich der FC Bayern nach dieser Ansage fürchten?
BVB-Star Witsel wird deutlich: Muss sich der FC Bayern nach dieser Ansage fürchten?
Wechsel perfekt: Ehemaliger Bayern-Profi mit neuer Aufgabe in der dritten Liga
Wechsel perfekt: Ehemaliger Bayern-Profi mit neuer Aufgabe in der dritten Liga
Millionen-Ablöse: Wooyeong Jeong wechselt in die 1. Liga
Millionen-Ablöse: Wooyeong Jeong wechselt in die 1. Liga
Super-Schnäppchen aus Paris: Schlägt der FC Bayern hier doch noch zu?
Super-Schnäppchen aus Paris: Schlägt der FC Bayern hier doch noch zu?

Kommentare