Sie arbeiteten schon mal zusammen

Holt Julian Nagelsmann einen Lieblingsspieler zum FC Bayern? „Möchte eine Lanze für ihn brechen“

Ab Juli 2021 Trainer des FC Bayern: Julian Nagelsmann.
+
Ab Juli 2021 Trainer des FC Bayern: Julian Nagelsmann.

Wie Hansi Flick will Nachfolger Julian Nagelsmann künftig Mitsprache bei den Transfers des FC Bayern München. Ist ein deutscher Nationalspieler plötzlich ein Kandidat?

München/London - Es ist eines dieser ungeschriebenen Gesetze im Fußball: Trainer haben ihre Lieblingsspieler. Freilich geben die meisten ihrer Zunft das nicht oder nur widerwillig zu. Und doch gibt es immer wieder Anzeichen für diese These. Etwa, dass die Übungsleiter besagte Spieler gerne dorthin nachholen, wo sie gerade hinwechseln.

Einen Wechsel vollzieht Julian Nagelsmann Anfang Juli. Innerhalb der Bundesliga, von RB Leipzig zum FC Bayern München in seine bajuwarische Heimat. Zuvor kündigte der 33-jährige Oberbayer, der aus Landsberg am Lech stammt, mit Blick auf die Transferpolitik beim deutschen Rekordmeister an: „Es ist wichtig und wertvoll, dass der Trainer gehört wird, aber ich sehe die Meinung des Klubs gegenüber dem Trainer als noch wichtiger an.“

Julian Nagelsmann beim FC Bayern: Wen holt der neue Trainer zum deutschen Rekordmeister?

Und doch wird sich Nagelsmann freilich seine Gedanken machen, wie seine künftige Mannschaft beim Bundesliga-Giganten aussehen wird. Eine Personalie war jüngst aus aktuellen Gründen präsent. Konkret: Als Torgarant Robert Lewandowski mit einer Bänderdehnung ausfiel, wurde es vorne plötzlich eng.

Eric Maxim Choupo-Moting machte seine Sache im Sturmzentrum zwar ordentlich, erzielte unter anderem gegen Ex-Klub Paris Saint-Germain im Champions-League-Viertelfinale zwei Treffer. Ein Unterschiedsspieler war der 32-Jährige aber nicht. Und: Sein Vertrag an der Säbener Straße in München endet bereits am 30. Juni wieder, ohne, dass dieser bislang verlängert worden wäre.

Er ist ein großartiger Sportsmann.

Julian Nagelsmann über Timo Werner

Die Leihe des erst 19-jährigen Joshua Zirkzee bei Parma Calcio endet indes gleichzeitig. Noch eine Alternative. Doch wegen einer Innenbandverletzung hat der junge Niederländer überhaupt erst vier Liga-Spiele für die Italiener gemacht, in denen er ohne Treffer und Vorlage blieb. Gründe genug also für den FC Bayern, im Sturm personell nachzulegen?

Schon im Frühjahr 2020 hatte der Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft, Lothar Matthäus, einen Ex-Spieler Nagelsmanns bei den Münchnern ins Spiel gebracht: Timo Werner.

Transfer-Kandidat für den FC Bayern München? Lothar Matthäus schwärmte von Timo Werner

„Mein Faible für Timo Werner ist hinlänglich bekannt. Und damit will ich nicht sagen, dass ich Leroy Sané nicht großartig finde. Aber man bekommt langsam das Gefühl, dass (Trainer Hansi) Flick und auch Kahn eher in Timo Werner den Spieler sehen, der in vielen Belangen besser zu diesem Klub passen könnte. Er ist auf dem Feld flexibler, sein Charakter entspricht dem Wunschbild der Verantwortlichen möglicherweise ein kleines bisschen mehr“, meinte Matthäus damals in seiner Kolumne für die „Sport Bild“ über den Schwaben - verglichen mit Sané, der mittlerweile Teil des Kaders des FC Bayern ist.

Bei Werner sei „die Unruhe-und-Bling-Bling-Gefahr deutlich niedriger“, erklärte Matthäus seinerzeit und nannte die Vorzüge des heute 25-jährigen deutschen Nationalstürmers: „Er kann sowohl ganz vorne an Lewandowskis Stelle spielen, hängend dahinter oder auf den Flügeln.“ Vor der Saison ging Werner jedoch zum FC Chelsea, dort hakt es allerdings unter (und mit) seinem deutschen Trainer Thomas Tuchel. In den vergangenen 26 Liga-Spielen erzielte der Ex-Leipziger und -Stuttgarter für die Londoner gerade mal zwei Tore. Stand Anfang Mai lag er in der Premier League bei sechs Toren - und erfüllte damit die Erwartungen nicht.

Timo Werner zum FC Bayern? Beim FC Chelsea läuft es nicht - Vertrauter von Julian Nagelsmann

Anlass, sich nach einem anderen Arbeitgeber umzuschauen? Nagelsmann konnte früher zumindest sehr gut mit Werner - und umgekehrt. Mehr noch: Als Werner vergangenen Sommer die Königsklasse für die Sachsen nicht mehr zu Ende spielen wollten und stattdessen früher zu Chelsea ging, nahm ihn sein damaliger Trainer demonstrativ in Schutz.

Transfergerüchte im Video: Sechs spannende Namen für Julian Nagelsmann

„Er ist ein großartiger Sportsmann“, erklärte Nagelsmann Mitte Juni 2020: „Ich hätte ihn gerne dabeigehabt, aber ich kann auch Timos Seite verstehen. Ich möchte eine Lanze für ihn brechen. Der Wechsel beendet einen großen Lebensabschnitt und eröffnet zugleich einen neuen.“

Es sei „sein gutes Recht“ gewesen, die Saison für RBL nicht mehr zu Ende zu spielen und sich stattdessen in einem neuen Land mit neuer Sprache und neuem Umfeld einzugewöhnen. Mit Tuchel gab es jüngst dagegen Diskussionen, und das sogar auf dem Platz. Die Gelegenheit, zum ehemaligen Mentor zurückzukehren? Es wird in den kommenden Wochen in jedem Fall spannend, wenn Nagelsmann mögliche Verstärkungen für den Rekordmeister auslotet. (pm)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftige Kritik für Bayern-Franzose bei Skandal-Spiel in Ungarn - FCB-Legende teilt aus
Heftige Kritik für Bayern-Franzose bei Skandal-Spiel in Ungarn - FCB-Legende teilt aus
Der FC Bayern ist sexy! Heiße Bilder rund um die Roten
FC Bayern
Der FC Bayern ist sexy! Heiße Bilder rund um die Roten
Der FC Bayern ist sexy! Heiße Bilder rund um die Roten

Kommentare