Legenden-Spiel bei Teampräsentation

Einblicke ins Allerheiligste des FC Bayern: Kai Pflaume filmt aus der Spielerkabine - Seitenhieb für Pizarro

Kai Pflaume (l.) traf im Legenden-Spiel des FC Bayern - auf Vorlage von Franck Ribéry.
+
Kai Pflaume (l.) traf im Legenden-Spiel des FC Bayern - auf Vorlage von Franck Ribéry.

Kai Pflaume durfte das ultimative FC-Bayern-Erlebnis filmen: Mit Vereinslegenden in der Kabine, im Spielertunnel und auf dem Rasen. Ihm gelang sogar ein Tor.

München - Einmal in der Kabine des FC Bayern das rote Trikot anziehen, durch den Spielertunnel nach draußen gehen und auf dem Rasen der Allianz Arena spielen - und sogar ein Tor machen. Für viele Fans ein Traum, der wohl nie in Erfüllung geht. Für Moderator Kai Pflaume ist er wahr geworden, und er hat das gesamte Erlebnis in seiner Instagram-Story festgehalten.

Pflaume filmte alles: Die Kabine, in der sich seine Mit- und Gegenspieler beim „Legenden-Match“ des FC Bayern die Stollenschuhe anzogen, darunter Ex-Spieler wie Franck Ribéry, Giovane Elber, Thorsten Fink, Daniel van Buyten, Claudio Pizarro und Stars wie Ex-Ski-Ass Felix Neureuther und die Musiker Paul Kalkbrenner und Tim Bendzko. Alles unter den wachsamen Augen von Trainer Raimond Aumann, während Klaus Augenthaler Trikots signierte. Pflaume machte sich gemeinsam mit van Buyten durch den Spielertunnel auf den Weg ins Innere. Der Belgier wusste nicht, wie oft er diesen Weg schon gegangen ist - für Pflaume jedoch war es wohl das erste Mal.

Kai Pflaume flachst mit Alexander Zverev auf dem Allianz-Arena-Rasen

Auf dem Grün tauschte er sich - während die Bayern-Profis vor der Teampräsentation noch trainierten - mit noch einem anderen Stargast aus: Tennis-Goldmedaillengewinner Alexander Zverev, der ebenfalls vom FCB eingeladen war. „Wer dich heute umgrätscht, kommt sicher in die Zeitung“, scherzte Pflaume über den Olympia-Goldjungen. Pflaume weiter: „Ich hoffe, ich bin‘s nicht.“

Nicht nur blieb Zverev verletzungsfrei, sondern Pflaume kam während seines Einsatzes im Bayern-Dress zu einem besonderen Erlebnis: Auf Vorlage von Ribéry - auf dessen Rückkehr prompt einige Fans hofften - netzte er im Stile eines Mittelstürmers ein. Im Tor stand allerdings „nur“ Ex-Stürmer Pizarro, mit dem Pflaume später in der Arena-Lounge am Esstisch flachste: „Das schmälert meine Leistung etwas, ich hätte gerne das Tor gegen einen richtigen Torwart geschossen.“ Pizarro stellte daraufhin klar, dass er das Tor nur zugelassen hatte, weil Pflaume - wie er früher - die 14 getragen habe.

Pflaumes Team verlor das Spiel trotz seines Treffers am Ende. Trotzdem habe es „Riesenspaß gemacht“. Übrigens: Bei seinem Tor hatte er sein Handy dann auch abgelegt. (cg)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern-Star vor Abschied: Bosse rechnen offenbar mit Wechsel
FC Bayern
Bayern-Star vor Abschied: Bosse rechnen offenbar mit Wechsel
Bayern-Star vor Abschied: Bosse rechnen offenbar mit Wechsel
Überraschung beim FC Bayern: Neuzugang steht plötzlich ligaweit an der Spitze
FC Bayern
Überraschung beim FC Bayern: Neuzugang steht plötzlich ligaweit an der Spitze
Überraschung beim FC Bayern: Neuzugang steht plötzlich ligaweit an der Spitze
Jetzt erwischt es auch den Bayern-Gegner! Hoffenheim-Star positiv auf Corona getestet
FC Bayern
Jetzt erwischt es auch den Bayern-Gegner! Hoffenheim-Star positiv auf Corona getestet
Jetzt erwischt es auch den Bayern-Gegner! Hoffenheim-Star positiv auf Corona getestet
Nagelsmann meldet sich nach Corona-Infektion - und sendet emotionale Botschaft an den FC Bayern
FC Bayern
Nagelsmann meldet sich nach Corona-Infektion - und sendet emotionale Botschaft an den FC Bayern
Nagelsmann meldet sich nach Corona-Infektion - und sendet emotionale Botschaft an den FC Bayern

Kommentare