FCB-Kapitän berichtet aus Trainingslager

„Das kann ja was geben“ - Feldhahn muss zur Strafe tanzen

+
Nicolas Feldhahn ist Kapitän und Anführer der kleinen Bayern und schreibt ein Tagebuch über das Trainingslager in Texas.

Derzeit halten die Amateure des FC Bayern ihr Trainingslager in Texas ab. Kapitän Nicolas Feldhahn spricht in einem täglichen Blog über die Erfahrungen, die die kleinen Bayern sammeln. 

Seit Donnerstag befindet sich die zweite Mannschaft des Rekordmeisters im Trainingslager in Texas. In einem Tagebuch auf fcbayern.com berichtet Nicolas Feldhahn über den Aufenthalt der Mannschaft. Um den Meistertitel in der Regionalliga klar zu machen stehen vor allem intensive Einheiten auf dem Programm der Amateure. 

Neben den Trainingseinheiten wartet auf die Spieler der U23 aber auch Abwechslung. Beispielsweise durfte die Reisegruppe das NFL-Stadion der Dallas Cowboys besuchen. Außerdem wurde ein teaminterner Basketball-Contest durchgeführt. Neuzugang Taylor Booth zeigte den Jungs gleich mal, dass er nicht nur kicken kann. Laut Feldhahn glänzte Taylor und führte das gemeinsame Team quasi im Alleingang zum Sieg.

Hauptaugenmerk der Mannschaft liegt natürlich auf den Trainingseinheiten. Das Team um Holger Seitz beschäftigt die Kicker immer wieder mit verschiedenen Spielformen. „Solche Wettbewerbe machen immer noch am meisten Spaß“, sagt Feldhahn.  Den jeweiligen Verlierern winken extra Laufeinheiten, wodurch die Motivation auf dem Platz nach Meinung des Kapitäns besonders angeheizt wird. 

Feldhahn scheint manchmal erfolglos in die Rolle des Einpeitschers zu rücken. Bei einem Trainingswettkampf musste er sich mit seiner Mannschaft geschlagen geben und darf jetzt prompt mit seinen unterlegenen Kameraden die restliche Mannschaft mit einer Tanzeinlage beglücken. „Das kann ja was geben“, schreibt Feldhahn vielsagend. 

Bisheriger Höhepunkt in Dallas war der Sonntag. Trainer Seitz belohnte sein Team mit einem echten amerikanischen Ritual. Zusammen schauten die Amateure den Super Bowl. „Die meisten Jungs hatten schon auf einen Sieg der Patriots getippt. Dass es aber so wenig Punkte im Spiel gibt, hatte niemand auf dem Zettel, so dass sich die Mannschaftskasse über einen warmen Geldsegen freuen konnte“, schreibt Feldhahn

Während Ron-Thorben Hoffmann wegen Manuel Neuers Handverletzung übrigens zurück nach München beordert wurde, freuen sich Seitz und die Mannschaft über zwei Nachzügler. Jannik Rochelt, der kurz vor Transferschluss vom FC Memmingen an die Isar gewechselt ist, ist ebenso in Dallas eingetroffen wie Marcel Zylla aus der U19. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nächster Mega-Transfer? Riesen-Talent will offenbar zum FC Bayern - aus bestimmtem Grund
Nächster Mega-Transfer? Riesen-Talent will offenbar zum FC Bayern - aus bestimmtem Grund
Eintracht Frankfurt zieht Kaufoption bei Luka Jovic - Sein Abgang steht dennoch kurz bevor
Eintracht Frankfurt zieht Kaufoption bei Luka Jovic - Sein Abgang steht dennoch kurz bevor
Läuft Arjen Robben nochmals im Trikot des FC Bayern auf? - Neues Foto aufgetaucht 
Läuft Arjen Robben nochmals im Trikot des FC Bayern auf? - Neues Foto aufgetaucht 
Playmate schwärmt von FC-Bayern-Star - „Echt heiß! Bei ihm bekomme ich ...“
Playmate schwärmt von FC-Bayern-Star - „Echt heiß! Bei ihm bekomme ich ...“

Kommentare