Alljährliches Ritual

Die Bayern nach der Niederlage auf der Wiesn

Das Team des FC Bayern hat am Sonntag das Münchner Oktoberfest besucht.
1 von 110
Das Team des FC Bayern hat am Sonntag das Münchner Oktoberfest besucht.
Das Team des FC Bayern hat am Sonntag das Münchner Oktoberfest besucht.
2 von 110
Das Team des FC Bayern hat am Sonntag das Münchner Oktoberfest besucht.
Das Team des FC Bayern hat am Sonntag das Münchner Oktoberfest besucht.
3 von 110
Das Team des FC Bayern hat am Sonntag das Münchner Oktoberfest besucht.
Das Team des FC Bayern hat am Sonntag das Münchner Oktoberfest besucht.
4 von 110
Das Team des FC Bayern hat am Sonntag das Münchner Oktoberfest besucht.
Das Team des FC Bayern hat am Sonntag das Münchner Oktoberfest besucht.
5 von 110
Das Team des FC Bayern hat am Sonntag das Münchner Oktoberfest besucht.
Das Team des FC Bayern hat am Sonntag das Münchner Oktoberfest besucht.
6 von 110
Das Team des FC Bayern hat am Sonntag das Münchner Oktoberfest besucht.
Das Team des FC Bayern hat am Sonntag das Münchner Oktoberfest besucht.
7 von 110
Das Team des FC Bayern hat am Sonntag das Münchner Oktoberfest besucht.
Das Team des FC Bayern hat am Sonntag das Münchner Oktoberfest besucht.
8 von 110
Das Team des FC Bayern hat am Sonntag das Münchner Oktoberfest besucht.

Nach der Niederlage gegen die TSG 1899 Hoffenheim besuchten die Spieler des FC Bayern München das Münchner Oktoberfest.

Auch interessant

Meistgelesen

Outfit-Patzer auf Oktoberfest: Manuel Neuer zeigt sich auf der Wiesn nicht stilecht - schon wieder
Outfit-Patzer auf Oktoberfest: Manuel Neuer zeigt sich auf der Wiesn nicht stilecht - schon wieder
Salihamidzics „Zukunfts-Elf“ - so plant der FC Bayern die Mannschaft von morgen   
Salihamidzics „Zukunfts-Elf“ - so plant der FC Bayern die Mannschaft von morgen   
So hat der FC Bayern früher getrickst: „Machenschaften weit jenseits der Legalität“
So hat der FC Bayern früher getrickst: „Machenschaften weit jenseits der Legalität“
Thomas Müller: Erstes Statement nach angeblichem Wechselwunsch
Thomas Müller: Erstes Statement nach angeblichem Wechselwunsch

Kommentare