Auch Presse-Termin fiel aus

Neuer: Darum brach er das Training ab

+
Arztbesuch statt Training: Manuel Neuer schaute am Mittwoch bei Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt vorbei.

München - Für Manuel Neuer war das Training am Mittwoch vorzeitig beendet. Der Keeper musste sich anschließend unters Messer legen.

Update vom 30.03.2017: Die Länderspielpause ist vorüber und endlich rollt in der Bundesliga wieder der Ball. Am 26. Spieltag empfängt der FC Bayern im bayerischen Derby den FC Augsburg und will zuhause die nächsten drei Punkte klarmachen. Wir erklären, wie Sie die Partie live im TV und Live-Stream sehen können.  

Wer sich am Mittwoch an der Säbener Straße herumtrieb, um den Bayern-Profis beim Training zuzuschauen, suchte vergebens nach Manuel Neuer. Der Nationalkeeper musste das Training abbrechen. Der Grund: Bei der Einheit verletzte sich der 31-Jährige am linken Fuß und musste sich einer Operation unterziehen. Laut Bild musste er auch einen Presse-Termin ausfallen lassen.

Wegen der Blessur am rechten Unterschenkel hatte Neuer die Länderspiele gegen England (1:0) und Aserbaidschan (4:1) absagen müssen. 

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Lewandowski macht FC Bayern Druck: Vertragsverlängerung auch von Neuzugängen abhängig
Lewandowski macht FC Bayern Druck: Vertragsverlängerung auch von Neuzugängen abhängig
USA-Tour des FC Bayern: FCB-Abordnung trifft Schwarzenegger - aber einer outet sich als Bond-Fan
USA-Tour des FC Bayern: FCB-Abordnung trifft Schwarzenegger - aber einer outet sich als Bond-Fan
Marc Roca im Anflug? FC Bayern schätzt ihn wegen dieser Qualität
Marc Roca im Anflug? FC Bayern schätzt ihn wegen dieser Qualität
FC Bayern erfüllt Kovac-Wunsch: Er bekommt das, was Guardiola immer wollte und nie hatte
FC Bayern erfüllt Kovac-Wunsch: Er bekommt das, was Guardiola immer wollte und nie hatte

Kommentare