Kandidat wäre sofort verfügbar

Von wegen Nagelsmann: Möglicher Flick-Nachfolger aus Italien? Rummenigge hat offenbar Favoriten

Karl-Heinz Rummenigge favorisiert offenbar Massimiliano Allegri als möglichen Flick-Nachfolger.
+
Karl-Heinz Rummenigge favorisiert offenbar Massimiliano Allegri als möglichen Flick-Nachfolger.

Der FC Bayern wappnet sich für einen möglichen Abgang von Trainer Hansi Flick. Leipzig-Coach Julian Nagelsmann soll ein Kandidat sein - eine Spur führt nun aber wohl nach Italien.

München - Bleibt er oder geht er? Die Frage wird den FC Bayern wohl auch die nächsten Wochen noch umtreiben - womöglich bis Saisonende oder darüber hinaus. Trainer Hansi Flick hält sich über seine Zukunft nach wie vor bedeckt. Sein mehrminütiger Monolog nach dem Aus in der Champions League unter der Woche ließ aber aufhorchen, erstmals nahm er das Wort DFB im Zusammenhang mit seiner Person in den Mund. Flick könnte nach der EM Bundestrainer Jogi Löw beerben.

Top-Kandidat auf seine Nachfolge in München wäre dann wohl Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann - allerdings gibt es ein Problem. Deshalb hält der FC Bayern auch nach anderen geeigneten Trainer-Kandidaten Ausschau. Eine Spur führt nun offenbar nach Italien.

FC Bayern: Nagelsmann dementiert Gespräche

Nagelsmann gilt als Trainer der Zukunft beim FC Bayern. Der gebürtige Landsberger bringt das Rüstzeug mit und würde sich als selbst ernannter Bayern-Fan wohl auch bei den Anhängern des Klubs größter Beliebtheit erfreuen. Allerdings hat Nagelsmann wie Flick noch einen Vertrag bis 2023. Die Roten Bullen fordern laut Express angeblich 15 Millionen Euro für Nagelsmann. In Corona-Zeiten selbst für die Bayern ein stolzer Preis für einen Trainer.

Nagelsmann selbst trat den Spekulationen vergangenen Mittwoch vehement entgegen. „Es gab und gibt keine Gespräche“, stellte er klar. Auch im Hintergrund laufen demzufolge keine Verhandlungen. „Meine Berater sind nicht autark unterwegs, sondern sie machen Dinge, die ich vorgebe. Und demnach gab es auch da keine Gespräche“, betonte der RB-Coach. Zudem würde der 33-Jährige seine Amtszeit in Leipzig gerne mit der Meisterschaft krönen, ob das in diesem Jahr gelingt, scheint angesichts fünf Punkten Rückstand fraglich. Sein junges Alter und die geringe internationale Erfahrung rufen darüber hinaus Bedenken bei den Bayern-Bossen hervor.

FC Bayern: Rummenigge befürwortet offenbar Allegri-Verpflichtung

Über deutlich mehr Erfahrung verfügt Massimiliano Allegri. Der 53-Jährige soll laut dem italienischen TV Sender Sport Mediaset auf der Kandidaten-Liste der Bayern weit oben stehen. Die Führungsetage des deutschen Rekordmeisters schätzt dem Bericht zufolge Allegris Erfahrung. Besonders Karl-Heinz Rummenigge sei ein Verfechter einer Verpflichtung des ehemaligen Juve-Trainers. Die mögliche Flick-Nachfolge könnte die letzte große Entscheidung des Vorstands-Bosses werden, der Ende des Jahres das Zepter an Oliver Kahn abgibt. Rummenigge unterhält seit seiner Zeit als Inter-Spieler beste Beziehungen nach Italien.

FC Bayern: Vereinsloser Allegri stand schon vor zwei Jahren auf dem Zettel

Ein weiterer Vorteil Allegris ist, dass er aktuell vereinslos ist. Für Milan holte Allegri 2011 die letzte italienische Meisterschaft. Nach fünf Jahren bei Juventus Turin mit ebenso vielen Meistertiteln und dem zweimaligen Einzug ins Finale der Champions League legte er 2019 ein Sabbatjahr ein, daraus wurden mittlerweile zwei. Im Herbst 2019 nach dem Aus von Niko Kovac soll Allegri bereits einmal in Kontakt mit den Bayern gewesen sein. Flick übernahm damals zunächst als Interims-Lösung, der Rest der Geschichte ist bekannt: Der FC Bayern erlebte die erfolgreichste Phase seiner Vereinsgeschichte.

Laut seinem ehemaligen Trainer und Mentor Giovanni Galeone hatte Allegri in der Vergangenheit bereits Angebote von zahlreichen Topklubs. Real Madrid, Paris Saint-Germain, Chelsea und Arsenal sollen angeklopft haben, doch der Zeitpunkt habe nicht gepasst. „Wegen ein paar ernsten Familien-Problemen musste er ‚Nein‘ zu einigen großen Klubs sagen“, verriet der 80-Jährige vor wenigen Wochen im Interview mit Radio Kiss Kiss. Doch jetzt sei Allegri bereit, um einen großen Klub zu übernehmen. Zur Zukunft von Flick meldete sich nun auch Kaiser Franz Beckenbauer zu Wort. (ck)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Robert Lewandowski: Tor-Rekord und dann Abschied nach England? Neue Gerüchte um den Superstürmer
Robert Lewandowski: Tor-Rekord und dann Abschied nach England? Neue Gerüchte um den Superstürmer
Jerome Boateng: Wechsel zu ehemaligem Bayern-Trainer? Es winkt wohl ein XXL-Vertag
Jerome Boateng: Wechsel zu ehemaligem Bayern-Trainer? Es winkt wohl ein XXL-Vertag
David Alaba erklärt seinen Wechsel - Astronomisches Millionen-Gehalt aufgedeckt
David Alaba erklärt seinen Wechsel - Astronomisches Millionen-Gehalt aufgedeckt
FC Bayern II mit Stars im Derby? „Wir halten uns alle Optionen offen“
FC Bayern II mit Stars im Derby? „Wir halten uns alle Optionen offen“

Kommentare