Neue Rolle für Weltmeister

Klose im Trainerteam der Bayern: Jetzt reagiert Lewandowski

Der FC Bayern formt weiter an seinem Trainerteam. Neben Miroslav Klose und Danny Röhl herrscht nun auch Klarheit in einer weiteren Personalie.

  • Weltmeister Miroslav Klose macht ab Sommer seinen Fußball-Lehrer. 
  • Nun ist klar: Der Ex-Stürmer wird Co-Trainer von Hansi Flick beim FC Bayern München.
  • Auch für das weitere Trainer-Team herrscht Klarheit.
  • Mehr zu diesem Thema und viele weitere spannende Geschichten gibt es in unserer App. Wie der Download funktioniert.

Update vom 13. Mai, 21.27 Uhr: Miroslav Klose wird Co-Trainer beim FC Bayern - und kann jetzt schon auf die Unterstützung aus der Mannschaft zählen. Starstürmer Robert Lewandowski* hofft auf neue Impulse durch die Zusammenarbeit mit dem Rekordtorschützen der Deutschen Nationalmannschaft: „Er war ein klasse Spieler und ich weiß, dass er uns mit seiner Erfahrung und seinen Fähigkeiten helfen kann“, sagte Lewandowski in einer Presserunde, aus der Goal und Spox zitierten.

Der Pole weiter: „Man kann von jedem Trainer etwas Neues lernen, um ein besserer Spieler zu werden. Das möchte ich auch von ihm“, ergänzte Lewandowski. Klose hatte in der vergangenen Woche einen ab Juli gültigen Vertrag bis Sommer 2021 unterzeichnet. 

FC Bayern mit nächstem Personal-Knaller - Gerland bleibt an Bord

Update vom 11. Mai, 10.39 Uhr: Miroslav Klose ist ja bekanntlich zum Co-Trainer befördert worden. Der frühere U17-Trainer sei „die perfekte Ergänzung unseres Trainerteams“, wie Hansi Flick betonte. Weil auch der Vertrag mit Assistent Danny Röhl verlängert wurde (siehe Update vom 11. Mai), nimmt die Aufstellung des Trainerteams immer mehr Konturen an - und wird dabei um einen weiteren Fachmann ergänzt.

Denn FCB-Legende Hermann Gerland soll weiter in den Stab des deutschen Rekordmeisters integriert sein. Nach tz-Informationen ist derzeit nicht geplant, den „Tiger“ wieder in den Nachwuchs zu beordern, wie anfangs spekuliert wurde (siehe Erstmeldung).

Die Arbeit des 65-Jährigen wird an der Säbener Straße sehr geschätzt - besonders von Hansi Flick. Der Bayern-Coach hatte Gerland im November vom Leiter des Nachwuchsleistungszentrums in sein Team befördert. 

FC Bayern: Nächster Super-Deal fix! Münchner verlängern mit Danny Röhl

Update vom 7. Mai, 15.10 Uhr: Es hatte sich in den vergangenen Wochen bereits abgezeichnet, doch nun ist es offiziell. Hansi Flick bekommt ab der kommenden Saison einen weiteren Co-Trainer. Miroslav Klose unterschrieb an der Säbener Straße einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021, darüberhinaus wurde der Vertrag von Co-Trainer Danny Röhl (31) vorzeitig bis 30. Juni 2023 verlängert.

„Wir sind sehr glücklich, dass sich Miro zu diesem Schritt vom FC Bayern Campus zu den Profis entschieden hat“, wird Karl-Heinz Rummenigge  in der Pressemitteilung des Vereins zitiert: „Er ist der erfolgreichste deutsche Stürmer der letzten 15 bis 20 Jahre. Ich bin überzeugt davon, dass insbesondere unsere Stürmer als Trainer von ihm profitieren werden. Miro war auch der Wunschkandidat von Hansi Flick.“

Ein anderer altgedienter Spieler wird dagegen aller Voraussicht nach den FCB verlassen. 2013 gewann er unter seinem Mentor Jupp Heynckes das Triple.

Auch Hasan Salihamidzic zeigte sich sehr zufrieden mit der Personalie:  „Ich freue mich sehr, dass Miro diesen Weg geht. Er hat zwei Jahre die U17 betreut und das mit sportlich überzeugenden Resultaten und einer positiven Entwicklung der Mannschaft“, wird der Sportdirektor zitiert: „Ich bin überzeugt, dass Miro sehr gut in das Trainerteam von Hansi Flick passt und auch für unsere Spieler ein wichtiger Ansprechpartner werden kann mit seiner Erfahrung und seiner Idee vom Fußball.“

Für Trainer Hansi Flick ist Klose „die perfekte Ergänzung unseres Trainerteams“. Man kenne und schätze sich „schon sehr lange und durften gemeinsam bei der Nationalmannschaft große Erfolge feiern“, so Flick. Der 41-jährige Klose freue sich „unheimlich“ auf die neue Aufgabe. 

„Für mich ist dies der nächste Schritt in meiner Laufbahn als Trainer. Ich hoffe, dass ich mit meiner Erfahrung einen wichtigen Beitrag dazu leisten kann, dass der FC Bayern seine sportlichen Ziele erreichen wird“, sagte Klose, der gemeinsam mit Flick 2014 in Brasilien Weltmeister wurde.

Eine ähnliche Headline hatte wohl Arda Turan einst im Kopf. Der ehemalige Barca-Star verrät, er habe vor seinem zu den Katalanen

gedacht, er wechsle zum FC Bayern

. Die Vorbereitungen für den Bundesliga-Restart laufen: Der

FC Bayern befindet sich seit Sonntag in Quarantäne, wie tz.de berichtet*

Update vom 7. Mai, 15.01 Uhr: Jetzt ist es fix! Miroslav Klose wird neuer Co-Trainer von Hansi Flick. Das gab der FC Bayern München am Donnerstagnachmittag bekannt.

Trainer-Hammer bahnt sich an: Durchbruch bei Verhandlung mit Ex-Bayern-Star

Update vom 27. April: Hansi Flick möchte einen weiteren Assistenten beim FC Bayern München - neben Hermann Gerland und Danny Röhl.

Nach mehreren Wochen und intensiven Gesprächen mit Weltmeister Miroslav Klose, soll es nun endlich einen Durchbruch geben. Das berichtet der Kicker (Montagsausgabe).

Demnach soll eine Einigung mit dem 41-jährigen Ex-Stürmer kurz bevorstehen, heißt es. Der U17-Coach des deutschen Rekordmeisters würde damit zum Co-Trainer bei den Profis aufsteigen.

FC Bayern: Hansi Flick bleibt Cheftrainer - wird Miroslav Klose sein Assistent?

Update vom 15. April: Kürzlich bekam Hansi Flick* einen Vertrag als Cheftrainer* des FC Bayern* - und schon bald könnte an seiner Seite ein neue Co-Trainer stehen. Wie die Sport Bild berichtet, sind sich Flick und Miro Klose über eine gemeinsame Zusammenarbeit einig

Beide wurde 2014 in Brasilien Weltmeister. Flick als Co-Trainer von Jogi Löw, Klose als Angreifer. Nun könnten sie ab der kommenden Saison wieder gemeinsam Erfolge feiern. Der 41-jährige Klose trainiert aktuell noch die U17 des FC Bayern

Kurz vor Ostern sagte Flick noch über den WM-Rekordtorschützen: „Ich habe mit Miro gesprochen, ich werde aber auch noch mit dem ein oder anderen sprechen. Ich glaube, dass er für unser Trainerteam eine Bereicherung wäre. Aber er muss es selbst entscheiden. Es liegt nicht nur an mir, sondern auch an ihm.“ 

Zwischen Klose und Flick herrscht also Klarheit, jetzt muss nur der FC Bayern offiziell nachlegen und Klose sozusagen befördern. Im vergangenen Sommer hatte dies Hasan Salihamidzic versucht, doch Klose lehnte damals den Posten als U19-Coach ab. Den des Co-Trainers wird er vermutlich nicht abschlagen...

FC Bayern: Miro Klose soll Co-Trainer von Hansi Flick werden

München - Miroslav Klose steht offenbar vor dem nächsten Schritt in seiner Trainer-Karriere. Laut mehreren Medienberichten soll er nach der Vertragsverlängerung von Hansi Flick Co-Trainer der Profis werden und außerdem parallel den Kurs zum Fußball-Lehrer in Angriff nehmen. 

Miroslav Klose wird Fußball-Lehrer

Wie der FC Bayern am Montagmittag bestätigte, ist der Weltmeister von 2014 gemeinsam mit U19-Trainer Danny Schwarz einer von 25 Absolventen für den kommenden Lehrgang der Sportschule in Hennef. „Wer mich kennt, weiß, dass ich in meinem Leben immer die bestmögliche Ausbildung erreichen möchte. Deswegen freue ich mich schon sehr auf den Fußballlehrer-Lehrgang und darauf, den nächsten wichtigen Schritt in meiner Trainer-Ausbildung machen zu können“, sagt der 41-Jährige. 

Miroslav Klose: Staffel-Meisterschaft mit der U17 des FC Bayern

Miroslav Klose ist in seiner zweiten Saison Trainer der U17 beim FC Bayern München.

Jochen Sauer, Chef des Nachwuchsleistungszentrum (NLZ), gratuliert seinen beiden leitenden Angestellten: „Wir alle am Campus freuen uns sehr mit Miro und Danny. Wir werden sie tatkräftig unterstützen und wünschen ihnen viel Erfolg für den Lehrgang.“ 

In den vergangenen 22 Monaten feierte Klose mit der U17 in der Saison 2018/19 die Staffelmeisterschaft in der Bundesliga Süd/Südwest. In der momentan unterbrochenen Spielzeit rangiert sein Team auf Platz drei

Die bisherige Rolle als Cheftrainer wird Klose mit Blick auf die Termine - ob an der Sportschule direkt oder virtuell im Home Office - wohl kaum weiter ausüben. Stattdessen wird er nach der Vertragsverlängerung von Hansi Flick als neuer Co-Trainer der Profis gehandelt. Bereits im vergangenen Sommer sollte der WM-Rekordschütze nach dem Willen von Hasan Salihamidzic innerhalb des Vereins aufsteigen. Klose äußerte wegen mangelnder Erfahrung Bedenken, setzte sich nach Unstimmigkeiten gegen den Sportvorstand durch und blieb bei der U17

Miroslav Klose als Ersatz für „Tiger“ Hermann Gerland?

Dass der 137-fache Nationalspieler sich jetzt von einer neuen Aufgabe überzeugen lässt, hängt sicher auch mit Flick zusammen. Mit dem Chefcoach des FC Bayern, damals Assistent von Bundestrainer Jogi Löw, feierte Klose in Rio de Janeiro mit dem WM-Titel den größten Erfolg seiner Karriere. Außerdem wäre das Amt als Co-Trainer mit den Lehrgängen zum Fußball-Lehrer besser vereinbar als die tägliche Arbeit mit der U17. 

Rückt Klose zum Co-Trainer auf, könnte Hermann Gerland zu seiner eigentlichen Aufgabe als Leiter des NLZ zurückkehren. Nach der Entlassung von Niko und Robert Kovac war der „Tiger“ wieder einmal als rechte Hand des neuen Cheftrainers eingesprungen. In den U-Mannschaften wird der Rekordmeister außerdem personell nachlegen müssen, da nicht nur Klose, sondern auch U19-Coach Schwarz die Schulbank drücken wird.

Rubriklistenbild: © dpa / Federico Gambarini

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt: Die Noten der Bayern-Stars - drei verdienen sich die Bestnote
FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt: Die Noten der Bayern-Stars - drei verdienen sich die Bestnote
Kaiser sieht FCB-Sieg in Arena und bemerkt bei Geisterspiel „keinen Unterschied“
Kaiser sieht FCB-Sieg in Arena und bemerkt bei Geisterspiel „keinen Unterschied“
Hat Nübel mit FCB-Transfer seine Karriere zerstört? Ex-FCB-Kapitän mit niederschmetternder Prognose
Hat Nübel mit FCB-Transfer seine Karriere zerstört? Ex-FCB-Kapitän mit niederschmetternder Prognose

Kommentare