The Special One ist zurück in der Serie A

Mourinho neuer Trainer in Rom: Lockt er einen früheren Bayern-Star nach Italien?

Jose Mourinho, neuer Trainer der AS Rom
+
José Mourinho ist neuer Trainer in Rom: Einen früheren Bayern-Spieler könnte er dann mit nach Italien nehmen. (Fotomontage)

José Mourinho ist zurück in der italienischen Serie A: Der Portugiese ist ab Sommer Trainer der AS Rom. Coacht er dann einen früheren Bayern-Spieler?

Rom - Mitte April ist José Mourinho als Trainer der Tottenham Hotspurs entlassen worden. Die Londoner hatten die Reißleine gezogen, nachdem das Ziel Europapokal gefährdet gewesen war. Wie mittlerweile bekannt ist, heuert „The Special One“ ab Sommer in Italien bei der AS Rom an. Der Portugiese beerbt damit Paulo Fonseca, von dem sich die Giallorossi zum Saisonende trennen werden.

José Mourinho: Rückkehr nach Italien - Portugiese soll die Roma wieder in die Erfolgsspur bringen

Mourinho kehrt damit nach elf Jahren in die Serie A zurück. Von 2008 bis 2010 war er Trainer von Inter Mailand und holte mit dem aktuellen italienischen Meister 2010 das Triple. Im Champions-League-Finale setzte sich Inter damals mit 2:0 gegen den FC Bayern durch. Nun soll er die Roma zu altem Glanz verhelfen.

Der Hauptstadtklub ist in der Liga momentan nur Siebter und nach der krachenden 2:6-Pleite im Halbfinalhinspiel der Europa League (gegen Mourinhos Ex-Klub Manchester United) so gut wie aus dem Wettbewerb ausgeschieden. In Rom hat der Trainer des Jahres 2010 einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Wie die italienische Sportzeitung Gazetta dello Sport berichtet, soll Mourinho auch bereits in die Transferpläne der Römer mit eingebunden werden. Ganz oben auf der Wunschliste des 58-Jährigen soll dabei auch ein früherer Bayern-Profi stehen: Pierre-Emile Höjbjerg.

Bald wieder vereint? José Mourinho und Pierre-Emile Höjbjerg. Unter „The Special One“ machte der Däne 51 Spiele (ein Tor, vier Vorlagen).

AS Rom: Interesse an Höjbjerg? Mourinho hat Ex-Spieler offenbar auf der Liste

Neben Eric Dier (Tottenham) und Bundesligaprofi Marcel Sabitzer (Leipzig) baggert Mourinho demnach auch an Pierre-Emile Höjbjerg. Der Däne kickt wie Dier bei den Spurs, wo er eine starke Saison spielt. Höjbjerg war im Sommer vom FC Southampton nach Nordlondon gewechselt und stand zuvor jahrelang beim FC Bayern unter Vertrag.

2012 holten ihn die Münchner von Höjbjergs dänischem Jugendklub Bröndby in die hauseigene U19. Nachdem der zentrale Mittelfeldspieler über die Nachwuchsmannschaften an die Profis herangeführt wurde, feierte er 2013 sein Bundesligadebüt. Weil die Konkurrenz in der Münchner Zentrale groß war, wurde Höjbjerg zwischenzeitlich leihweise beim FC Augsburg und auf Schalke geparkt.

Pierre-Emile Höjbjerg: erst Saints, dann Spurs - vom FC Bayern auf die Insel

Nach 25 Spielen (ein Tor) wechselte der Nationalspieler im Jahr 2016 nach Southampton, wo er aufblühte und sogar zum Kapitän avancierte. Nachdem er in der Vorsaison einer der besten Premier-League-Spieler auf seiner Position war, wechselte er zu Tottenham. Dort traf der 25-Jährige dann auf Coach José Mourinho.

Dass sein Ex-Coach gerne wieder mit Höjbjerg zusammenarbeiten würde, liegt aufgrund dessen sportlichen Leistungen auf der Hand. Ob der Mittelfeldspieler allerdings von der Premier League in die Serie A wechselt und dann womöglich auch noch zu einem Team, das nicht international spielt, ist allerdings unwahrscheinlich. Pierre-Emile Höjbjerg ist mittlerweile zu Höherem berufen. (as)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern-Star vor Abschied: Bosse rechnen offenbar mit Wechsel
FC Bayern
Bayern-Star vor Abschied: Bosse rechnen offenbar mit Wechsel
Bayern-Star vor Abschied: Bosse rechnen offenbar mit Wechsel
Überraschung beim FC Bayern: Neuzugang steht plötzlich ligaweit an der Spitze
FC Bayern
Überraschung beim FC Bayern: Neuzugang steht plötzlich ligaweit an der Spitze
Überraschung beim FC Bayern: Neuzugang steht plötzlich ligaweit an der Spitze
Jetzt erwischt es auch den Bayern-Gegner! Hoffenheim-Star positiv auf Corona getestet
FC Bayern
Jetzt erwischt es auch den Bayern-Gegner! Hoffenheim-Star positiv auf Corona getestet
Jetzt erwischt es auch den Bayern-Gegner! Hoffenheim-Star positiv auf Corona getestet
Nagelsmann meldet sich nach Corona-Infektion - und sendet emotionale Botschaft an den FC Bayern
FC Bayern
Nagelsmann meldet sich nach Corona-Infektion - und sendet emotionale Botschaft an den FC Bayern
Nagelsmann meldet sich nach Corona-Infektion - und sendet emotionale Botschaft an den FC Bayern

Kommentare