Vor Spiel gegen Frankfurt

Friedhelm Funkel über FCB-Krise: „Das ist respektlos von den Spielern“

+
Friedhelm Funkel sieht die Entwicklung im Umgang mit Trainern sehr kritisch.

Friedhelm Funkel hat schon alles gesehen im Profi-Fußball. Aus der Ruhe bringt ihn so schnell nichts mehr. Auch die Kritik an Niko Kovac kann er nicht nachvollziehen.

Düsseldorf - Nach zwei Wochen Pause und zwei wegweisenden Länderspielen für Bundestrainer Joachim Löw wird an diesem achten Bundesliga-Spieltag nun ein anderer Trainer in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Niko Kovac steht beim FC Bayern München unter gehörigem Druck, alles andere als ein Sieg beim VfL Wolfsburg würde seinen Trainerstuhl ordentlich ins Wanken bringen. Selbst bei den „Wölfen“ rechnen sich Sportdirektor Marcel Schäfer und Coach Bruno Labbadia gute Chancen auf einen Sieg über den deutschen Rekordmeister aus. 

Die Situation ist also ernst an der Säbener Straße. Doch wer ist überhaupt Schuld an der Lage? Der Trainer? Die Vereins-Verantwortlichen? Friedhelm Funkel, Trainer von Fortuna Düsseldorf, sieht vor allem die Spieler in der Pflicht, wie er ihm Interview mit Spox und Goal verrät. 

FC Bayern: Kovac vermittelt keine Spielidee? „Das ist respektlos“ 

Insbesondere die Schnelllebigkeit im heutigen Fußball kritisiert Funkel scharf. Dass Trainer schon nach zwei Niederlagen als schlecht abgestempelt werden, sei respektlos. Auch im Fall von Niko Kovac sei das nicht anders. „In dem Fall finde ich es respektlos von Spielern zu behaupten, man habe keine Spielidee und kein gutes Offensivspiel oder es würden falsche Räume angelaufen. Die Superstars sollen sich an die eigene Nase fassen und schauen, was sie falsch machen“, schimpft der Fortuna-Coach. 

Drei Wochen zuvor sei noch alles in Ordnung gewesen, was der Trainer gemacht habe. Da könne es nicht sein, dass plötzlich alles schlecht ist, betont Funkel und nimmt die 0:3-Schlappe gegen Borussia Mönchengladbach vor rund zwei Wochen als Beispiel: „Wenn man sieht, wie die Spieler bei den Gegentoren gegen Borussia Mönchengladbach am Gegenspieler vorbeilaufen, dann frage ich mich, was der Trainer dafür kann. Nämlich überhaupt nichts.“ 

Lesen Sie auch: „Sogar Bayern-Fans schämen sich inzwischen“: So lästert das Netz über die Wut-PK von Hoeneß und Rummenigge

Vielmehr nimmt Funkel die Spieler in die Kritik und poltert: „Wenn diese Mannschaft nicht selbstständig ein gutes Offensivspiel auf den Platz bringen kann, dann ist das ein Offenbarungseid.“ Zuletzt sollen sich einige Bayern-Stars intern darüber beschwert haben, Kovac gebe ihnen für die Spiele keine klare Idee mit auf den Rasen. Innerhalb der Kabine soll es ordentlich gescheppert haben. 

Friedhelm Funkel: „Daran hat die Journaille die Hauptschuld“ 

Auch Trainer-Kollege Dieter Hecking hatte gegenüber Sport Bild betont, dass der öffentliche Umgang mit den Trainern mittlerweile ein kritisches Maß erreicht hat. Für Funkel ist der Schuldige an diesem Trend schnell gefunden: „Daran hat die Journaille die Hauptschuld, weil sie die Trainer immer mehr in die Ecke treibt. Durch eine respektlose Berichterstattung über einen Trainer, der vielleicht gerade mal zwei Spiele verloren hat.“ 

So würde man schnell als Sündenbock dargestellt, obwohl man eventuell kurz zuvor noch der Held war. Diesen Umgang habe es so laut Funkel früher nicht gegeben: „Früher sind Journalisten respektvoller mit der Situation und auch mit den Menschen umgegangen.“ 

Bleibt für Kovac nur zu hoffen, dass er am Samstag (15.30 Uhr) mit den Münchnern drei Punkte in der VW-Stadt holt. Sonst dürfte die Woche sehr ungemütlich für den Pokalsieger-Coach werden. 

Update vom 19. Oktober 2018: Angesichts der Krise beim Rekordmeister fragen sich die Fans nun: Was wollen Präsident Uli Hoeneß, Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge und Sportdirektor Hasan Salihamidzic bei einem überraschend einberufenden Pressetalk des FC Bayern verkünden (tz.de* berichtet)? Außerdem erfahren Sie auf tz.de*, wie Sie das Bundesligaspiel VfL Wolfsburg gegen FC Bayern München live im TV und im Live-Stream empfangen können.

nc

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Meistgelesen

Bayerns Plan mit dem Titan: Die drei Kahn-Szenarien
Bayerns Plan mit dem Titan: Die drei Kahn-Szenarien
FC Bayern: Uli Hoeneß zählt öffentlich seine Profis an
FC Bayern: Uli Hoeneß zählt öffentlich seine Profis an
Satire-Song über FC Bayern wird zum Klickhit im Internet - „FCB tut nur noch weh“
Satire-Song über FC Bayern wird zum Klickhit im Internet - „FCB tut nur noch weh“
Wildes Gerücht: Alles doch anders mit Arsene Wenger und dem FC Bayern?
Wildes Gerücht: Alles doch anders mit Arsene Wenger und dem FC Bayern?

Kommentare