Das Zentrum des bayerischen Fußballs

Säbener Straße: Hier ist der FC Bayern zu Hause - Alle Infos zum Trainingsgelände

Spontane Autogrammstunde am Trainingsgelände an der Säbener Straße.
+
Spontane Autogrammstunde am Trainingsgelände an der Säbener Straße.

Die Säbener Straße lockt Bayernfans und Fußballinteressierte aus der ganzen Welt an. Das öffentliche Training ist das Highlight für die Besucher des Vereins.

  • Die Schaltzentrale des vielfachen deutschen Rekordmeisters FC Bayern München war in den 1950er Jahren ein Bezirkssportplatz ohne jeglichen Luxus.
  • Die Geschäftsstelle und das Trainingsgelände des Vereins in ihrer heutigen Form entstanden in vielen einzelnen Bauabschnitten, die die Heimat des Fußballclubs ständig vergrößerten.
  • Die Besucher machen mit ihrer Anfahrt zum FC Bayern München eine Reise in eine andere Welt, in der Säbener Straße ist nichts wichtiger als Rasen und Fußball.

München - Das Herz des FC Bayern München schlägt im Südosten der bayerischen Landeshauptstadt. Im Stadtteil Untergiesing-Harlaching liegt die Zentrale des Vereins an der Säbener Straße. Seit dem Neubau/Umbau, der im Jahr 2008 fertiggestellt wurde, finden sich hier:

  • das Trainingsgelände (Rasenplätze und weitere Einrichtungen),
  • das Leistungszentrum,
  • der Sitz von Vorstand und Präsidium,
  • die Büros der Verwaltung,
  • das Service-Center (Mitgliederbetreuung und Ticketverkauf),
  • der Shop für Fanartikel,
  • das Restaurant mit Biergarten,
  • das vereinseigene Reisebüro und
  • die Praxen der Vereinsärzte.

Die Adresse Säbener Straße 51-57, 81547 München sollte jeder, der die Anfahrt nach Untergiesing-Harlaching plant, sorgfältig notieren. Fans und Mitglieder des FC kommen nicht nur hierher, um den Shop oder das Sevice-Center zu besuchen. Der wahre Besuchermagnet ist das öffentliche Training. Die Zuschauer müssen kein Eintrittsgeld bezahlen, um am Rand der Rasenplätze das Training der Profis zu verfolgen. Diese Gelegenheit, persönlich einen Blick auf die schwitzenden Millionäre im Dienst des Fußballclubs zu werfen, will sich kaum ein Fan entgehen lassen.

Säbener Straße: Das Gelände von 1949 bis 2008

Der Stadtteil Untergiesing-Harlaching ist ein Außenbezirk und liegt an der Grenze zwischen München und Grünwald sowie Unterhaching am Perlanger Forst. Der Stadtteil hat eine lange Fußballtradition, denn hier befindet sich in der Grünwalder Straße auch das alte Stadion, das sich der FC Bayern München und der TSV 1860 München in der Vergangenheit sogar teilten.

Seit 1949 findet das Training der Bayern-München-Spieler in der Säbener Straße statt, zuerst auf der ehemaligen Bezirkssportanlage Harlaching. Zum Trainingsgelände des Vereins kam zuerst die 1971 erbaute Geschäftsstelle, die damals noch nicht Service-Center hieß. In den Jahrzehnten darauf folgten immer wieder umfangreiche Baumaßnahmen. Jeder Umbau/Neubau brachte neue Gebäude und Einrichtungen mit sich.

Waren es anfangs eher nüchterne Zweckbauten, entstand 1990 der Shop mit seiner dekorativen Glaskuppel. Fortan lohnte sich die Anfahrt auch für diejenigen, die sich eher für Fanartikel als für die Rasenplätze interessierten. Mit dem Erfolg des Vereins wuchs auch seine Zentrale und bis zum jüngsten größeren Umbau im Jahr 2008 gab es immer wieder kleinere Neuerungen auf dem Areal.

Säbener Straße: Aktueller Zustand seit dem Umbau/Neubau 2008

Der FC Bayern München war finanziell stets gut ausgestattet und so konnte der Verein im Jahr 2008 seine Zentrale mit einem weiteren Umbau/Neubau vergrößern. Das neue Service-Center entstand. Das markante Gebäude mit der Glaskuppel, in dem sich immer schon der Shop befand, beherbergt nun auch den Mitgliederbereich sowie die Büros von Vorstand und Präsidium. Von hier aus postet Vorstandsmitglied und Torwartlegende Oliver Kahn regelmäßig Neuigkeiten auf seiner Facebookseite

2015 erhielt der Bau seine markante Glasfassade, die die Bayern-Zentrale seitdem unverwechselbar macht. Auf dem Trainingsgelände in Untergiesing-Harlaching stehen den Mannschaften inzwischen fünf Rasenplätze und zwei Plätze mit Kunstrasen zur Verfügung. Die Rasenplätze werden täglich gemäht und bewässert. Für die Anfahrt nach München werden Besucher auch kulinarisch belohnt. In der Küche des Vereinslokals ist der Starkoch Alfons Schuhbeck verantwortlich, der traditionell auch der Koch der Bundesligamannschaft ist.

Von der Terrasse des Restaurants aus verfolgen die Zuschauer das Training der Profis bei einem guten Essen, ohne dass es förmlich zuginge. Schuhbecks Currywurst auf der Bayern-Terrasse gilt als legendär.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Bayern: Transfer kurz vor Abschluss - jetzt hat Flick noch einen Trumpf im Ärmel
FC Bayern: Transfer kurz vor Abschluss - jetzt hat Flick noch einen Trumpf im Ärmel
Ribéry-Verletzung: FC Bayern bestätigt Schock-Diagnose offiziell
Ribéry-Verletzung: FC Bayern bestätigt Schock-Diagnose offiziell
Supercup: FC Bayern gegen BVB im TV
Supercup: FC Bayern gegen BVB im TV
Micaela Schäfer jubelt Bayern beim Autokorso zu
Micaela Schäfer jubelt Bayern beim Autokorso zu

Kommentare