19-Jähriger als Pavard-Ersatz

Transfer von FCB-Wunschspieler schon bald fix? Rummenigge bei Sky: „Hasan arbeitet daran“

Sergino Dest (hier gegen Alphonso Davies). 
+
Sergino Dest (hier gegen Alphonso Davies). 

Der FC Bayern sucht nach einem Rechtsverteidiger für die neue Saison. Bayerns Transferziel Nummer Eins spielt in der Eredivisie. Kann bald Vollzug gemeldet werden?

  • Der FC Bayern will einen neuen Rechtsverteidiger verpflichten.
  • Die Wahl fällt auf einen US-Nationalspieler.
  • Benjamin Pavard war im Saisonendspurt verletzt, Joshua Kimmich musste aushelfen.

Update vom 20. September 2020: Noch hat der FC Bayern etwas Zeit, um den Wünschen von Trainer Hansi Flick nachzukommen und den aktuellen stark besetzten Kader noch in der Breite zu verstärken. Das Transferfenster schließt bekanntlich am 5. Oktober. Die Suche nach einem Rechtsverteidiger genießt an der Säbener Straße aktuell höchste Priorität, das war auch den Aussagen von Karl-Heinz Rummenigge bei Sky90 am Sonntag zu entnehmen: „Es ist bekannt, dass Hansi einen Backup auf der rechten Seite haben will."

Als Backup plant man hier mit Sergino Dest von Ajax Amsterdam. Seit Wochen halten sich die Gerüchte um eine Verpflichtung des jungen US-Amerikaners und bei Sky90 gab der Vorstandsvorsitzende der Bayern eine Wasserstandsmeldung ab, die darauf schließen lässt, dass die Münchner den Verteidiger gerne haben wollen. „Ich habe gehört, dass alles schon klar wäre. Soweit sind wir noch lange nicht. Es gibt noch keine Einigung“, sagte Rummenigge. Dann schob er noch nach: „Hasan arbeitet daran, aber Vollzug können wir noch nicht vermelden.“ Die Aussagen dürften als positives Zeichen hinsichtlich eines baldigen Vollzugs gedeutet werden.

FC Bayern: Löst der Thiago-Abschied einen Domino-Effekt aus?

Update vom 17. September: In den heißen Transfer-Phasen lässt sich oft eine Art Domino-Effekt erkennen, denn ein Verlust eines Vereins ist gleichzeitig meistens ein Gewinn für den anderen. Auch beim FC Bayern könnten die Steine nun nacheinander fallen. Nachdem Hansi Flick neue Spieler forderte, gab es zunächst eine Abfuhr von der Vereinsspitze, jedoch sollten neue Transfers mit neuen Einnahmen möglich sein.

FC Bayern: Geldregen nach Thiago-Wechsel - kommt jetzt der Wunsch-Rechtsverteidiger

Nachdem der Wechsel von Thiago zum FC Liverpool wohl 30 Millionen Euro in die Kasse spült, hat der FC Bayern nun wieder neue Möglichkeiten und könnte auf Flicks Wunsch-Positionen neues Spielermaterial verpflichten. Neben einem weiteren Außenbahnspieler will der Triple-Trainer auch einen Rechtsverteidiger als Backup für Benjamin Pavard, der im Saisonendspurt verletzt fehlte.

Nach Informationen von Sky könnte der nächste Domino-Stein Sergino Dest heißen. Der Rechtsverteidiger von Ajax Amsterdam ist schon länger im Fokus der Münchner, wie Sky zudem berichtet, soll sich der FC Bayern bereits mit dem 19-jährigen US-Nationalspieler auf einen Vertrag über fünf Jahre geeinigt haben.

Es soll nun einzig um die Ablöse gehen. Der niederländische Rekordmeister fordert bis zu 30 Millionen Euro, die Bayern hingegen denken dem Bericht zufolge an eine Summe von rund zehn Millionen. Die beiden Seiten sollen sich nun annähern, Gespräche laufen weiterhin. Informationen von Sport Bild zufolge soll Ajax jedoch nur etwa 15-20 Millionen fordern, womit die Bayern wohl wesentlich besser leben könnten. Auch der FC Barcelona soll an Dest interessiert sein, jedoch scheint der finanzielle Aspekt ein Hindernis zu sein.

FC Bayern: Neuer Rechtsverteidiger soll Pavard Konkurrenz machen - Leihspieler musste wieder gehen

Erstmeldung vom 16. September:
München - Der FC Bayern hat auf beeindruckende Weise das Triple gewonnen. Die Flick-Elf spielte wie aus einem Guss, kein Wunder bei der Fülle an Weltklassespielern in jedem Mannschaftsteil. Einzig die Position des Rechtsverteidigers war nicht optimal besetzt.

FC Bayern: Kimmich musste einspringen - akuter Nachholbedarf auf der rechten Abwehrseite

Benjamin Pavard machte seine Sache auf der rechten Abwehrseite richtig gut und wurde auf dieser Postion sogar Weltmeister. Doch der Franzose ist gelernter Innenverteidiger und naturgemäß nicht als Rechtsverteidiger prädestiniert. Dann verletzte sich der 24-Jährige im Saisonendspurt und fehlte beim Finalturnier der Champions League.

Joshua Kimmich wurde wieder mal von seiner Lieblingsposition im zentralen Mittelfeld weggerissen und musste als Rechtsverteidiger aushelfen. Somit entstand kein Qualitätsverlust in der Startelf, ganz im Gegenteil. Thiago bildete fortan mit Leon Goretzka das Herzstück der Bayern, der spanische Nationalspieler soll aber auf dem Sprung in die Premier League sein.

Kimmich will sich nicht mehr hin und her schieben lassen und als Sechser das Spiel des Rekordmeisters gestalten. Alvaro Odriozola wurde die Vertretung von Pavard nicht zugetraut, der Spanier wurde nach dem Ende seiner Leihe zurück zu Real Madrid geschickt. Somit steht fest, dass beim FC Bayern auf der rechten Abwehrseite Handlungsbedarf besteht.

FC Bayern hat sich entschieden - Odriozola-Nachfolger auserkoren

Die Kaderplaner um Hasan Salihamidzic haben sich schon seit längerem mit dieser Planstelle beschäftigt und sich jetzt auf einen Namen festgelegt. Sergino Dest von Ajax Amsterdam ist der Auserwählte und erklärte Wunschspieler der Bosse, berichtet die Sport Bild. Es gibt nur einen Haken: Ajax fordert 15 bis 20 Millionen Euro Ablöse für das 19-jährige Mega-Talent, die Bayern bieten unter zehn Millionen Euro.

Der FC Bayern will im Corona-Sommer sparen und nicht zu tief in die Tasche greifen. Nachdem Königstransfer Leroy Sane mit 45 Millionen Euro Sockelablöse ins Gewicht schlug, soll erst wieder Geld für Transfers locker gemacht werden, wenn Spieler verkauft werden.

FC Bayern: Wird Dest der neue Davies?

Was ein Weltklasse-Außenverteiger Wert sein kann, erlebte der Klub in der letzten Saison bei Alphonso Davies, der Kanadier machte in wichtigen Spielen den Unterschied aus und überzeugte mit seiner Offensiv-Power.

Ähnliche Anlagen werden auch Dest nachgesagt, der mit seiner Schnelligkeit und seinen Dribblings für Schwung sorgt. Der Holländer spielt aufgrund der Herkunft seines Vaters für die Nationalmannschaft der USA. Am Freitag startet der FC Bayern in die neue Bundesliga-Saison. Beim Team von Hansi Flick gibt es trotz des Triple-Sieges einige Baustellen. (ck)

Juan Bernat, ehemaliger Spieler des FC Bayern, hat sich schwer verletzt. Nun muss der Verteidiger mehrere Monate aussetzen. Viele ehemalige Mitspieler wünschten ihm öffentlich gute Besserung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wen holt der FC Bayern für den Flügel? Ein Kandidat ist Ex-Roter - ein anderer „besser als Mbappé“, aber Raucher
Wen holt der FC Bayern für den Flügel? Ein Kandidat ist Ex-Roter - ein anderer „besser als Mbappé“, aber Raucher
Wegen Alaba-Poker - Bayern-Präsident platzt der Kragen: „Das müssen auch die Berater und Spieler verstehen“
Wegen Alaba-Poker - Bayern-Präsident platzt der Kragen: „Das müssen auch die Berater und Spieler verstehen“
FC Bayern sorgt gegen Schalke für Debakel! Wunderkind wird zum jüngsten Torschützen der Vereinsgeschichte
FC Bayern sorgt gegen Schalke für Debakel! Wunderkind wird zum jüngsten Torschützen der Vereinsgeschichte
Susi Hoeneß beim Shoppen: "Uli braucht neue Hosen"
Susi Hoeneß beim Shoppen: "Uli braucht neue Hosen"

Kommentare