1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. FC Bayern

Verhandlungen bestätigt: Bayern-Star vor Wechsel zu Ex-Klub?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alexander Kaindl

Kommentare

Ihre Bayern-Verträge laufen aus: Wie geht es für Corentin Tolisso (l.) und Niklas Süle weiter?
Ihre Bayern-Verträge laufen aus: Wie geht es für Corentin Tolisso (l.) und Niklas Süle weiter? © Revierfoto / Imago

Wie sieht der FC Bayern München der Zukunft aus? Der Kader wird sich in der kommenden Saison verändern - was wird dann aus Corentin Tolisso?

München - Auf den letzten Drücker hat sich beim FC Bayern München* doch noch etwas getan: Das Transferfenster wurde in Deutschland am 31. Januar geschlossen, kurzfristig verlieh der deutsche Rekordmeister noch eines seiner Top-Talente: Bright Arrey-Mbi (18) wird bis Ende der kommenden Saison (30. Juni 2023) beim 1. FC Köln geparkt, zuvor verlängerte er seinen Vertrag beim FCB noch bis Sommer 2025.
Für einen anderen Jungspund ist das Kapitel an der Isar dagegen vorzeitig beendet: Nemanja Motika, ebenfalls 18, wechselte kurzerhand noch zu Roter Stern Belgrad. Rund 1,2 Millionen Euro sollen die Bayern für den Stürmer kassieren, der neben der deutschen die serbische Staatsangehörigkeit besitzt. Beim FC Bayern II hatte Motika in 24 Spielen der laufenden Saison 15 Tore erzielt und acht weitere vorbereitet.

FC Bayern München: Was wird aus Corentin Tolisso?

Arrey-Mbi weg, Motika weg, dazu die Ankündigung von Niklas Süle, dass er die Bayern am Saisonende verlassen wird. In der Personalplanung ist also einiges in Bewegung. Und es gibt natürlich noch weitere Spieler, die vor einer ungeklärten Zukunft stehen: Allen voran Corentin Tolisso.

Der französische Weltmeister schwang sich jüngst zum Leistungsträger auf, lieferte in Abwesenheit von Leon Goretzka fabelhafte Vorstellungen im zentralen Bayern-Mittelfeld ab. In den vergangenen drei Bundesliga-Spielen gelangen ihm zwei Treffer und eine Vorlage - Eigenwerbung vom feinsten! Den Bossen von der Säbener Straße ist natürlich bewusst, dass Tolisso ein starker Spieler ist. Nur fehlte es ihm bislang immer an Konstanz. Bekommt er deshalb nochmal eine Chance an der Isar?

Corentin Tolisso: Seit 2017 beim FC Bayern München - Abschied nach fünf Jahren?

Fakt ist: Der Vertrag des 27-Jährigen läuft im kommenden Sommer aus, erste Interessenten haben sich schon gemeldet. Real Madrid, FC Barcelona, Tottenham Hotspur, Juventus Turin - in allen Top-Ligen wurde der Name Tolisso schon diskutiert. Auch in der französischen Heimat! Bei Olympique Lyon würde man den verlorenen Sohn natürlich lieber heute als morgen als Rückkehrer vorstellen.

Tolisso wurde vor den Toren der drittgrößten Stadt Frankreichs geboren, wechselte als 13-Jähriger in den Nachwuchs von Olympique. Bis 2017 schlüpfte er ins Lyon-Trikot, ehe er für rund 40 Millionen Euro nach München wechselte. Folgt fünf Jahre später das Comeback?

Tolisso-Transfer zu Olympique Lyon? Bayern-Star hatte schon erste Gespräche

Wenn es nach Vincent Ponsot geht, dann ja! Der Technische Direktor der Gones sagte am Mittwoch gegenüber Medienvertretern: „Wir haben mit Corentin Tolisso gesprochen.“ Und weiter: „Der Trend, Verträge auslaufen zu lassen, kann eine Option für uns darstellen, ehemalige Spieler zurückzuholen. Wenn es die Möglichkeit gibt, müssen wir sie wahrnehmen.“

Neben Tolisso ist damit vor allem Alexandre Lacazette gemeint. Auch der Kontrakt des Arsenal-Stürmers läuft am 30. Juni 2022 aus. Ponsot sagte dazu: „Wir sind an Alexandre interessiert, wir sind immer in Kontakt geblieben.“

Kommt es bei Olympique also bald zum großen Treffen der Ehemaligen? Einen Ex-Star hat man im Winter schon zurückgeholt: Tanguy Ndombélé wurde bis zum Saisonende von Tottenham ausgeliehen, im Anschluss besteht eine Kaufoption von angeblich 65 Millionen Euro. Da wäre ein ablösefreier Tolisso - selbst mit Handgeld - doch wesentlich günstiger für Lyon. (akl) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Der FC Bayern dürfte sich über die lange Bundesliga-Pause gefreut haben: Die Personalprobleme sind Geschichte. Nun kommt RB Leipzig nach München - der Live-Ticker.

Auch interessant

Kommentare