Historischer Titel

Er war den Bayern nicht gut genug - Einstiger Transfer-Flop feiert jetzt Sensations-Meisterschaft

Renato Sanches (M.) konnte sich bei den Bayern nie wirklich durchsetzen.
+
Renato Sanches (M.) konnte sich bei den Bayern nie wirklich durchsetzen.

Er galt als eines der größten Talente im Welt-Fußball, beim FC Bayern München konnte er sich aber nicht durchsetzen. Jetzt ist Renato Sanches Französischer Meister.

Lille - Portugiesischer Meister, Deutscher Meister, Deutscher Pokalsieger, Europameister und seit dem 23. Mai auch noch Französischer Meister: Die Visitenkarte von Renato Sanches ist beeindruckend. Vor allem, wenn man bedenkt, dass der Mittelfeldspieler erst 23 Jahre alt ist.

Sanches hat in seiner Karriere schon viel erlebt. Dass er nur zwei Jahre nach seinem Wechsel vom FC Bayern München zum OSC Lille nun die Frankreich-Krone trägt, war aber nicht unbedingt vorherzusehen. Schließlich hat man mit Paris Saint-Germain einen schier übermächtigen Konkurrenten in der Ligue 1. „Les Dogues“ setzten sich trotzdem durch und wurden mit einem Zähler Vorsprung sensationell Meister. Sanches stand beim entscheidenden 2:1-Sieg über Angers 82 Minuten auf dem Platz und bereitete sogar das 1:0 von Jonathan David mit einem sehenswerten Pass vor.

Renato Sanches: Einstiger Bayern-Flop wird Französischer Meister

23 Liga-Spiele absolvierte der Portugiese für die Nordfranzosen, dabei gelangen ihm ein Tor und drei Assists. Sanches war bei der Überraschungsmannschaft aus Lille eine der Säulen, eine Muskelverletzung im Winter 2020 verhinderte noch mehr Einsätze. Es scheint also tatsächlich so, als wäre er endlich angekommen im europäischen Spitzenfußball. Vor zwei Jahren sah es noch ganz anders aus.

Einst war Sanches als Jahrhunderttalent gefeiert worden, mit großen Ambitionen kam er 2016 von Benfica Lissabon nach München. 35 Millionen Euro kostete der damals 19-Jährige - im Bayern-Trikot konnte er sich aber nie richtig durchsetzen. Im Sommer 2017 verliehen die Bosse den hochveranlagten Mittelfeldspieler zu Swansea City, aber auch dort wollte es für Sanches nicht klappen. In seiner letzten Bayern-Saison kam er dann immerhin noch auf 17 Bundesliga-Einsätze.

FC Bayern München: Zusatz-Millionen wegen Lille-Meisterschaft?

Trotzdem war man an der Säbener Straße wohl sehr glücklich, als sich mit dem OSC Lille plötzlich eine neue Option ergab. So wurde das Missverständnis im August 2019 beendet: Sanches wechselte für rund 20 Millionen Euro nach Frankreich, wurde dort sofort Stammspieler und ist jetzt Meister. Den Titel feierte er Zigarre rauchend in der Kabine.

Diese Nachricht dürfte man auch in München gerne hören. Denn: Dem Vernehmen nach wurden beim Wechsel vor zwei Jahren Erfolgsboni vereinbart, die den Bayern nun eine zusätzliche Ablöse bescheren können. Die Corona-Pandemie hat große Umsatz-Einbußen verursacht - da sind Extra-Gelder natürlich gerne gesehen. (akl)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

FC Bayern verliert deutlich gegen den SSC Neapel - Riesen-Bock von Münchner Jungstar
FC Bayern
FC Bayern verliert deutlich gegen den SSC Neapel - Riesen-Bock von Münchner Jungstar
FC Bayern verliert deutlich gegen den SSC Neapel - Riesen-Bock von Münchner Jungstar
Bayern-Sorgenkind wohl in Gesprächen mit Klub im Ausland - Brazzo-Aussagen verwundern
FC Bayern
Bayern-Sorgenkind wohl in Gesprächen mit Klub im Ausland - Brazzo-Aussagen verwundern
Bayern-Sorgenkind wohl in Gesprächen mit Klub im Ausland - Brazzo-Aussagen verwundern
Nächste Pleite für Nagelsmann - effektive Gladbacher gewinnen in der Allianz Arena
FC Bayern
Nächste Pleite für Nagelsmann - effektive Gladbacher gewinnen in der Allianz Arena
Nächste Pleite für Nagelsmann - effektive Gladbacher gewinnen in der Allianz Arena
Viertes Spiel in Folge ohne Sieg: Nagelsmann schlägt beim FC Bayern Alarm
FC Bayern
Viertes Spiel in Folge ohne Sieg: Nagelsmann schlägt beim FC Bayern Alarm
Viertes Spiel in Folge ohne Sieg: Nagelsmann schlägt beim FC Bayern Alarm

Kommentare