Wechsel-Fenster öffnet am 2. Januar

Hudson-Odoi? Szoboszlai? Nichts da! Der FC Bayern hat einen komplett anderen Plan bei den Winter-Transfers

Wie verstärkt sich der FC Bayern München in der Winterpause? Es gibt namhafte Kandidaten - Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat aber wohl andere Gedanken.

  • Der FC Bayern München steht nach einem anstrengenden Jahr 2020 direkt vor der nächsten Herausforderung.
  • Der Kader soll in der Winter-Transferperiode trotzdem nicht verstärkt werden.
  • Mit unserem brandneuen FC-Bayern-Newsletter verpassen Sie nichts, was sich in der Welt des Triple-Siegers tut. Hier geht es zur kostenlosen Anmeldung.

München - Endlich Winterpause! Nach Monaten des Schuftens darf der FC Bayern München nun durchschnaufen. Nach dem Jahresabschluss in der Bundesliga gegen Leverkusen am 19. Dezember haben die Stars Urlaub. Bis zum 28. Dezember dürfen sich die Triple-Helden erholen - und auf eines der erfolgreichsten Jahre in der Klubhistorie zurückblicken.

Zugegeben: So lange ist der Urlaub nicht. Weil auch die sogenannte Winterpause eben nicht so lange ist. Am 3. Januar geht es gegen Mainz schon wieder weiter. Es wird der Auftakt eines weiteren Hammer-Jahres. Schließlich will im Sommer nach einer erneut langen Saison noch ein Europameister gefunden werden.

Bei so einem Mammut-Programm ist auch klar: Jede Mannschaft braucht einen breiten Kader, um den jeweiligen Stars auch mal kleinere Pausen gönnen zu können. Verstärkt sich der FC Bayern also nochmal in der Winterpause? Das Wechsel-Fenster ist von 2. Januar bis 1. Februar geöffnet.

Hasan Salihamidzic (l.) und Oliver Kahn: Was planen der Sportvorstand und der künftige Bayern-Boss im Winter?

FC Bayern München: Transferpläne in der Winterpause

Mögliche Kandidaten, die Sportvorstand Hasan Salihamidzic und sein Team im Blick haben, gibt es genug. Eine der heißesten Aktien Europas ist aktuell Salzburgs Dominik Szoboszlai. Allerdings wird am Ende wohl RB Leipzig das Rennen machen. Diesen Transfer-Weg kennt man bestens. Es ist also nicht unbedingt eine Überraschung, dass der Ungar im Winter von Österreich nach Sachsen wechselt.

Transfers im Winter? Da denkt man natürlich auch an Callum Hudson-Odoi. Den wollte Salihamidzic im Januar 2019 schon unbedingt nach München lotsen. Bis heute ist daraus nicht geworden. Und es wird sich wohl auch nicht ändern, denn: Der FC Chelsea wolle weitere Angebote des FCB künftig ignorieren, wie es zuletzt auf der Insel hieß.

Neben diesen beiden Offensivspielern gibt es noch eine ganze Reihe an jungen Talenten, die auf der Beobachtungsliste stehen sollen - natürlich auch aus dem Münchner Lieblings-Transfer-Land Frankreich. Der konkrete Plan für den Winter ist aber ein komplett anderer: Laut Sport Bild planen die Bayern keinen einzigen Neuzugang!

FC Bayern München: Winter-Transfers wohl ausgeschlossen

„Der FC Bayern wird im Winter nicht auf dem Transfermarkt aktiv“, heißt es in der Ausgabe vom 16. Dezember. Schließlich gab es im Spätsommer noch einige Transfers, die den Bayern-Kader aufwerteten. Und außerdem: Die Talente aus dem eigenen Nachwuchs machen zu großen Spaß, um ihnen erneut einen externen Spieler vor die Nase zu setzen. Allen voran Jamal Musiala. Der Mittelfeldmann sammelt aktuell eine Minute nach der anderen und weiß mit seinen 17 Jahren zu überzeugen. Laut Sport Bild ist eine Verlängerung zu seinem 18. Geburtstag am 26. Februar angedacht.

Noch ein Grund für die Zurückhaltung am Winter-Transfermarkt soll die Stimmung am Bayern-Campus sein. Dass Salihamidzic im Sommer mit Eric Maxim Choupo-Moting, Bouna Sarr, Marc Roca und Tiago Dantas vier Spieler geholt hat, die den Eigengewächsen Joshua Zirkzee, Chris Richards und Angelo Stiller fortan im Weg standen, kam dort offenbar nicht gut an. Bei Letzerem geht es wohl sogar so weit, dass er die Münchner im Sommer 2021 ablösefrei in Richtung Hoffenheim verlässt.

Die Bayern kommen im Winter also wohl ohne Neuzugänge aus. Gibt es dafür Abgänge? Aktuell scheint nur eine Leihe von Zirkzee wahrscheinlich. Die auslaufenden Verträge von David Alaba, Javi Martinez und Jerome Boateng dürften aber trotzdem für heiße Verhandlungen in den kalten Monaten sorgen. (akl)

Rubriklistenbild: © Matthias Balk/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geheimpläne zwischen Kahn und Rummenigge? FC Bayern zündet nächste Stufe
Geheimpläne zwischen Kahn und Rummenigge? FC Bayern zündet nächste Stufe
Krise? Von wegen! FC Bayern mit Gala-Halbzeit bei Lazio - 17-Jähriger überragt
Krise? Von wegen! FC Bayern mit Gala-Halbzeit bei Lazio - 17-Jähriger überragt
„In München ist tote Hose“: Der FC Bayern ist Meister - Trostloses Foto spricht Bände
„In München ist tote Hose“: Der FC Bayern ist Meister - Trostloses Foto spricht Bände
Transfer-Befehl für Bayern-Bosse! Effenberg mit klarer Ansage: „Den brauchst du“
Transfer-Befehl für Bayern-Bosse! Effenberg mit klarer Ansage: „Den brauchst du“

Kommentare